Future Forum - Germany's discussion board for Drum & Bass and urban music  

Zurück   Future Forum > Drum'n'Bass Events > Das Party-Archiv

 
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
Alt 04.03.2011, 12:34   #1
Damaro
Junior Head
 
Registriert seit: 02.01.2007
Ort: Bremen
Beiträge: 10
19.03.11 TOMCRAFT meets Bassgeflüster @ Kreyenhops/Bassum, Neubruchhausen

19.03.2011: TOMCRAFT meets Bassgeflüster @ Kreyenhops / Bassum/Neubruchhausen

TOMCRAFT meets Bassgeflüster
@ Kreyenhops, 27221 Bassum/Neubruchhausen

Start: 22:00 Uhr
Eintritt: VVK 8,- € | AK 12,- €
Kartenvorverkauf: www.kartenchecker.de


Techno | Minimal | House Floor

Tomcraft | Craft Music | München
Kellakint | Dreamland vs. F-Haus | Bremen
Franky Grant | Bassgeflüster | Summerwave


Drum and Bass Floor

Mad Max & Damaro | Soundkillaz | Bremen
Bushfire | Sweed Musik | Bremen
Escayline | Formula | Droen.de | Achim
Dread EFX | Boombastic Sound | Bremen
Akbar Johnson | Babu Kahn

Mc's
Monch MC | Formula | Droen.de | Achim
MC Mad Melody | Freund des Hauses | Bremen


Official Trailer:
http://www.myvideo.de/watch/8021401/...sents_Tomcraft


Busshuttle ab Bremen & Nienburg
Nur per Voranmeldung möglich!
www.feierreisen.de


About Tomcraft

Seit weit mehr als einer Dekade ist Thomas Brückner als TOMCRAFT ein wichtiger Teil der hiesigen elektronischen Musikszene und eines ihrer angesehensten Aushängeschilder im nahen und fernen Ausland. Wolle man TOMCRAFTs Leben der vergangenen Jahre in zwei Zeilen zusammenfassen, sähe das in etwa so aus: Drei Alben, zwei Kinder, zwei eigene Labels, Dutzende erfolgreiche Singles, ein No.1-Hit in UK, unzählige Remixes für Acts wie Depeche Mode, Pet Shop Boys, Simple Minds, Sonique u.v.m. - Ganz gerecht wird das dem bajuvarischen DJ und Produzenten allerdings nicht.
TOMCRAFT gilt schließlich als einer der frühen Wegbereiter der elektronischen Musik und hat sich von 1995 bis heute mit Tracks wie „This Is No House“, „The Mission“, „Silence“, „Prozac“, „Dirty Sanchez“ oder „Quelle Heure Est-Il“ und den Alben „All I Got“ (2001), „MUC“ (2003) und „HyperSexyConscious“ (2006) eine Fanbase erarbeitet, die ihm nach wie vor unzählige Bookings - inbesondere im Ausland von den USA bis Japan – einbringt. Doch auch im eigenen Land ist der sprichwörtliche Prophet gern gesehen.
Nicht zuletzt dürfte hierfür der 2002 erschienene Konsenshit „Loneliness“ verantwortlich sein, der es ohne Umwege auf die Pole Position der britischen Sales Charts schaffte. War TOMCRAFT bis zu diesem Zeitpunkt noch eher unter Eingeweihten ein Begriff für funktionalen Clubsound, so war spätestens jetzt klar, dass Massenkompatibliät auch im Clubbereich möglich ist, ohne wie ein Verrat an der Szene, als kommerzieller Ausverkauf gehandelt zu werden. Es folgten Kollaborationen mit Aggro-Berlin-Vorstand SIDO, mit dem TOMCRAFT den Track „Sureshot“ neu aufnahm, Bloodhound-Gangmitglied Jimmy Pop, mit dessen Mikrofon-Performance „Broadsword Calling Danny Boy“ entstand, und Xavier Naidoo, der die Vocals zu „People Like Them“ einsang. Arbeiten wie diese und Remixes für internationale Künstler öffneten ihm weitere Ohren, Herzen und Türen.
Diesen anerkannten Status in der Tasche und das stete Streben nach Höherem im Kopf gründete TOMCRAFT im Oktober 2003 sein erstes eigenes Label Great Stuff Recordings, gefolgt von Craft Music im Jahr 2005, auf denen nationale und internationale Acts wie GusGus, The Egg, Rockers Hi-Fi, Lützenkirchen oder Oliver Koletzki releasen und das Imprint mit hochwertigen Tunes in kürzester Zeit zu einem der gefragtesten weltweit avancieren ließen. Die Bandbreite ist hier ebenso abwechslungsreich und open-minded wie bei TOMCRAFT selbst, und so hat sich der Trancer von einst längst zu einem musikalischen Mulitlinguisten mit Ambitionen von Techno bis Electro entwickelt.
Das alles und die Tatsache, dass TOMCRAFT stets der Mensch geblieben ist, der er zu Beginn seiner Karriere war, dem Starallüren fremd und Frau und Kinder heilig sind, haben ihn zu einem absoluten Sympathieträger der elektronischen Musikszene Deutschlands gemacht. Seine Bodenständigkeit und das anhaltende Bestreben, sich und die Musik stets einen Level weiter zu bringen, garantieren noch viele weitere interessante Entwicklungen – an den Decks wie auch im Studio.

Geändert von Damaro (04.03.2011 um 12:44 Uhr)
Damaro ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsored Links
 

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist aus.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 20:49 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, vBulletin Solutions, Inc.
& future-music.net, Germany.