Future Forum - Germany's discussion board for Drum & Bass and urban music  

Zurück   Future Forum > Drum'n'Bass Events > Das Party-Archiv

 
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
Alt 21.04.2005, 16:26   #1
the green man
Senior Head
 
Registriert seit: 10.02.2002
Ort: köln
Beiträge: 192
28.05.05: Basswerk pres.: d&b producers night @ Stadtgarten, Köln

SAMSTAG 28.5.05
presents:
DRUM & BASS PRODUCER'S NIGHT
@Stadtgarten Köln, Venloer Strasse, 50672 Köln
Eintritt: 8 Euro, 5 Euro vor 24h



DJ's/ Producer
Phace (Subtitles, Moving Shadow, Basswerk)
Nphect & Dizplay (Basswerk, SoundTrax, Shadybrain)
Giana Brotherz (Basswerk, Pathfinder)
AJC (Renegade, Basswerk, U3R)
Henree (Tatort, Diverse Products)
TGM (The Green Man) (Basswerk, Combination, SoundTrax)
Cheetah / Taxidriver (Basswerk)

MC's
Remedy
VJ:
Sehvermögen (Basswerk)


In der Umgebung Köln sind sehr viele Drum & Bass Producer mit internationalem Erfolg aktiv. Durch die hier lange und in vielen Facetten gewachsene Drum & Bass Szene sind Anzahl und Qualität der Artists grösser und vielschichtiger als in anderen deutschen Städten. Allerdings ist das im Rest der Welt besser bekannt als in Köln.

Basswerk als derzeit einziges Kölner Drum & Bass Label, das erst kürzlich zum zweiten Mal in Folge zum deutschen D&B Label des Jahres gewählt wurde, präsentiert im Stadtgarten die erste Kölner Producer Night mit nicht allen, aber sehr vielen Kölner Acts aus unterschiedlichen Lagern mit verschiedenen Stilen. Die Sets werden kurz und knackig sein, und wir fordern die Artists auf, keine reinen DJ-Sets zu spielen, sondern ihren eigenen Sound zu repräsentieren.

Das Line Up vereint verschiedene Kölner Crews und Stilrichtungen:

Phace (Subtitles, Moving Shadow, Basswerk) (tbc)
Wenn es im Drum & Bass einen Aufsteiger des Jahres gibt, dann ist es Phace mit seinen Releases auf Subtitles, Moving Shadow und demnächst auch Basswerk. Wenn es so etwas wie modernen Techno im Drum & Bass gibt, dann ist Phace der Protagonist. Seine Tracks sind deep, hart und elektronisch, kein Hands-Up Rave, und dennoch kompromisslos rockend - sozusagen von ganz tief unten. Phace war gerade auf USA Tour, hat sein Kommen mittlerweile fest zugesagt.

Giana Brotherz (Pathfinder, Basswerk)
Etwas weniger ein Kopfabenteuer, und dafür immer die feiernde Crowd im Sinn haben die Koblenzer Giana Brotherz. Mit ihren vergangenen und aktuellen Releases auf Basswerk und Pathfinder haben sie sich längst eine eigene Crowd erspielt. Wenn ihr Sound auch ravig ist, so ist er selten düster, sondern eher fröhlich und strahlt nicht selten eine Jump'n Run Videospiel Ästhetik aus. Nicht umsonst sind die Giana Brotherz schon mehrfach als bester Live-Act ausgezeichnet worden

AJC (Renegade, Basswerk, U3R)
Das Kölner Trio bestehend aus Amaning, J-Cut und Canoma vertritt eher die souligere Richtung hat damit dieses Jahr bereits einen schönen Erfolg mit einem Release auf Renegade errungen, lässt sich aber darauf nicht festlegen, wie das deepe "The Sound" (demnächst auf Basswerk 23) beweist. Weitere Releases, u.a. auf U3R sind geplant.

TGM (The Green Man) (Basswerk, Combination, SoundTrax)
Das sommerlich, funkige "Easy" mit dem Gitarrenriff wurde zum deutschen D&B Tune des Jahres gewählt und von zahlreichen Radiostationen von Eins Live bis FM4 gespielt. Zwei völlig anders klingende, deepe, elektronische Tracks erscheinen demnächst auf dem englischen Label SoundTrax. TGM arbeitet an seinem zweiten Album. Fertig ist auch eine eher Kooperation mit Metalheadz-MC Lowqui mit Ragga und Soul-Einflüssen.

Nphect & Dizplay (Basswerk, SoundTrax, Shadybrain)
Die beiden Kölner stehen musikalisch irgendwo zwischen Phace und den Giana's. Sie produzieren gemeinsam sowie beide als Solo-Artists, wobei Dizplay zur zeit eher die Rave-Tools abliefert und Nphect eher die Soundgalaxien erforscht. Tracks wie Velvet Morning, The Syndicate, Bullfight und Cavity bescheren Ihnen internationale Bookings und anstehende Releases auf Shadybrain, Basswerk, U3R und SoundTrax.

Henree (Tatort, Diverse Products)
Repräsentiert eher die soulful D&B Schiene und hatte erst kürzlich einen grossen Erfolg mit seinem groovigen Release auf dem englischen Diverse Products Label, wo er zudem vom Chris SU geremixt wurde. Als Resident der Kölner Tatort Crew hat er sich auch als DJ einen Namen gemacht, und auch er ist international als DJ gefragt.

Cheetah / Taxidriver (Basswerk)
Cheetah's Taxidriver Projekt hat einen coolen Rmx von Unknown Cases Klassiker "Masimba Bele" abgeliefert und steht für sehr eigenständige, nie gehörte, und doch selten elektronische Sounds - oft klingt es nach Dub. Kein Wunder, denn ihre Roots finden sich bei Meistern wie Israel Vibration oder King Tubby, aber durchaus auch im Punkrock. Gemeinsam mit TGM ist Cheetah Kopf des Basswerk Labels.
the green man ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsored Links
 

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist aus.
HTML-Code ist aus.


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
14.05.04: PLAY! pres. E-Z ROLLERS (LIVE!)+ LADY ROLLER & MC JAKES @ Stadtgarten, Köln J-CUT Das Party-Archiv 18 26.05.2004 00:29
01.04.04: PLAY! pres. Basswerk Rec. Night @ Blue Note, Köln J-CUT Das Party-Archiv 4 01.04.2004 15:48
18.10.03: Pathfinder pres. Northern Lights feat. Teebee @ Stadtgarten, Köln rinc Das Party-Archiv 34 26.10.2003 03:38
15.11.03: Broken Beatz pres. Rawhill Cru Rinseout @ Stadtgarten, Köln J-CUT Das Party-Archiv 0 14.10.2003 17:28
19.09.03: 1st Cologne Drum&Bass Allstars Night @ Stadtgarten, Köln J-CUT Das Party-Archiv 14 26.09.2003 13:28


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 16:09 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, vBulletin Solutions, Inc.
& future-music.net, Germany.