Home   Stage   Interviews

Concord Dawn - Chaos by Design


Concord Dawn sind neben Tali, The Upbeats und Bulletproof die Drum'n'Bass Exportschlager der Pazifikinsel Neuseeland. Jetzt erschien ihr lange erwartetes Album "Chaos by Design". Im Interview plaudern Matthew und Evan über ihren musikalischen Background, "Middle Earth", ihre Arbeit im Studio und das Album.

Hi Evan, hi Matt, starten wir mal mit einigen Basics: Wie habt Ihr Euch kennengelernt und wie seid Ihr ins Drum'n'Bass Business gekommen?

Als wir elf oder zwölf waren haben wir uns in der Schule kennengelernt. Wir haben zusammen in einer schlechter Band gespielt. Später in der High School haben wir auch wieder in Bands gespielt. Dann haben wir uns aus den Augen verloren, aber später auf einer Schule für Audio Engineering wieder getroffen.


Was sind Eure musikalischen Einflüsse? Gibt es sowas wie einen typischen "Concord Dawn Sound"?

Inspiriert haben uns Leute wie Steely Dan, Pantera, A Perfect Circle, Failure, Slayer und Dean Martin. Wir probieren mit unserem Sound musikalisch auf der einen Seite aber auch "heavy" auf der anderen Seite zu klingen.

Wie ist es bei Euch in Neuseeland, wie ist die D&B Szene da? Ihr habt ja paar bekannte Artists wie Tali, Bulletproof, ...

... und vergiss nicht The Upbeats, State of Mind und Agend Alvin, die gerade alle richtig Gas geben.

Klar, seht Ihr es als Vor- oder Nachteil an von der "Metropole" London so weit entfernt zu sein?

Beides. Vorteile sind die Weite des Landes hier, die Freiheit, die Dich auch beim Produzieren positiv beeinflussen kann, die vielen talentierten Leute hier und die gute Unterstützung des Staates für Musiker. Ein Nachteil in gewisser Weise ist wirklich die Distanz. "Miles away from everywhere!"

Aber die Drum'n'Bass Szene in Neuseeland ist auf jeden Fall stark und weiter am wachsen.


Ihr seid auch als DJs unterwegs. Wie sieht Eure aktuelle Playlist aus?

Temper D and K-Fire - Neverland (The Panacea Rmx)
State Of Mind - Veil
Psidream - Daredevil
Concord Dawn & Chris Su - Scream to the Stars
Calyx & Teebee - The Shape of Things to Come
Unknown Error - Sucker Punch
D.Kay - Twin Peaks
Chris.su - To Heal
Spirit - Scanners
SKC LP
Steely Dan - Hey Nineteen


Wie gestaltet sich Eure Arbeit im Studio aus? "From 9 to 5"? Oder die Nacht durch bis es wieder hell wird?

Mal so, mal so. Matt is eher ein Nachtmensch als Evan. Aber einen festen Plan haben wir nicht. Wenn jemand anruft oder man mal keine Zeit hat, macht der Andere weiter. Und wenn ich dann zurück ins Studio komme sage ich, dass alles Bullshit geworden ist und wir nochmal mit dem Track anfangen müssen! Haha...

Produziert Ihr immernoch mit Fruity Loops?

Nein, wir sind jetzt auf Cubase SX3.

Welche andere Producer stehen bei Euch hoch im Kurs? Mit wem würdet Ihr gerne mal zusammen arbeiten?

Psidream, Trenz Reznor, Rick Rubin.

Welchen Track - auch non-D&B - würdet Ihr gerne mal remixen?

Oh... da gibt es tausende. Cool wäre "Prestina" von Faith No More.


Die Tage erscheint endlich Euer neues Album. Wann denn genau?

Ja, auf Uprising Records. Wann? Hm, am 24. August glaube ich. Ich weiß es aber nicht genau. Darum kümmern sich Andere. ;)

Wie heisst das Album und was kann der Hörer erwarten?

Es heisst "Chaos by Design". Drauf gibt Drum'n'Bass in all seinen Facetten zu hören: Etwas "Ram Style", etwas "Metalheadz Style", etwas "Hospital Style" und auch Tracks bei denen es kräftig vorwärts geht.

Wir haben versucht das Album sehr musikalisch klingen zu lassen. So haben wir mit Live-Sänger, Saxophonisten und Leuten an der Gittarre gearbeitet.


Wie sieht die Tracklist aus?

1. Broken Eyes
2. Chloroform
3. One Night in Reno
4. Man for all Seasons
5. Lost at Sea
6. Aces High
7. Fly away Home
8. Blow
9. Never give up on Love
10. You don't have to Run
11. Say your Words


Erscheint "Chaos by Design" als CD und/oder Vinyl?

Das komplette Album wird als CD veröffentlicht. Für die Vinyl-Junkies gibt es eine EP mit den Tracks "Chloroform", "Seasons" (davon auch ein Chris.su & SKC Remix) und "Aces High". Die anderen Tracks werden dann auf einigen UK Labels wie RAM, Metalheadz und Hospital erscheinen.

Zu Drum'n'Bass Tracks gibt es ja nicht so sehr viele Videoclips. Ihr habt schon paar gemacht. Wie sieht es bei dem Album jetzt aus?

Ja, es gibt schon Videos zu "Broken Eyes", "Seasons" und "Never Give up on Love". Wir werden noch ein viertes machen. Aber das war es dann auch. Im Internet sind die Clips sicher irgendwo online.

Ja, auf YouTube z.B.. Eine letzte Frage: Was wisst Ihr über die deutsche Szene? Kennt Ihr irgendwelche Artists?

Yeah... so sehr viel kennen wir jetzt nicht. Aber das was Phace und Misanthrop machen gefällt uns absolut. Von n.phect & dizplay haben wir auch das neue Album und spielen Tracks davon. Ich wohne derzeit um die Ecke von D.Kay und Philipp (Rawfull). Also was in Österreich geht, bekomme ich gut mit.

Ok Jungs, vielen Dank für das Interview. Gibt es noch irgendetwas, was Ihr loswerden wollt? Any last words?

Yes: "Danke, auf weidersehn and bis dann."

www.concord-dawn.co.nz

Ihr habt Kommentare / Fragen? Diskutiert das Interview im Future Forum!
25.10.2014, 22:36 h | 12 Junglists online