Home   Stage   Interviews

Cativo - Mr. Assimilate Rec.


Wenn man über Drum'n'Bass in Würzburg redet kommt man an einem Namen nicht vorbei: Cativo.
Er betreibt das Assimilate Rec. Label, veranstaltet eigene Parties im "Zauberberg", hat letzten Jahr die "The Incredible New School Of German D&B" Mix-CD zusammengestellt und ist fast jedes Wochenende in anderen Teiles Deutschlands als DJ unterwegs. Gründe genug für ein Interview...


Bisschen was zu Deiner Bio: Wie und in welchem Alter bist Du zu Drum'n'Bass gekommen?

Meine ersten intensiven musikalischen musikalischen Eindrücke waren italienische Arien und neapolitanische Volkslieder, die Musik aus der Heimatstadt meines Vateres. EBM, Industrial und Techno waren weitere Stationen. Besonders inspiriert wurde ich von Künstlern wie Frontline, Assembley, Ministry, Joey Beltram und KFMDM. Ich arbeitete in einem Elektronik Recordshop; produzierte meine ersten Tracks und legte auf Parties auf. Durch einen Freund, den in London lebenden Lelonek (Anokha Crew) kam ich Anfang der 90er zum ersten Mal mit Drum'n'Bass in Berührung. Die Energie dieser Musik infizierte mich sofort. 1997 reanimierte ich dann den legendären "Noize Club" im Würzburger Airport.

Also ich bin ein Kind der Rave Generation. Wir haben Anfang der 90er alle Musikstyles auf den Events gehört (ich erinnere mich noch an "Altern8 Live" oder Eissport-Stadion Köln Mayday 2 1992 - for ever in my memories) und eigentlich keine Ahnung gehabt was das eigentlich für Stile sind. Ich habe zu der Zeit erstmal angefangen Techno aufzulegen. Erst später kam ich wie schon erwähnt zu Drum'n'Bass.


Neben DJing und Producing bist auch Initiator der D&B Parties im/auf dem Zauberberg in Würzburg. Wann finden die Parties immer statt? Was ist das Konzept?

Die Parties finden immer am ersten Freitag jeden Monats statt. Konzept ist und bleibt hemmungslose Abfahrt!
Ab und an gibt es Gäste, meistens MCs oder Mates. DJ technisch habe wir dort eine feste Crew. Im November 2004 sind z.b. die "Ragga twins" zu Gast.


Was genau ist in diesem Zusammenhang (break)inferno?

Ist vom Konzept her anders. Wie z.B. Royal Rumble oder Kings of the Jungle: Schwerpunktmäßig internationale guest DJs. Da mir im moment etwas die Zeit fehlt und ich auch nicht die Notwendigkeit eines solchen Events sehe (es gibt im moment ja genug solcher Veranstaltungen), ist da derzeit nichts in Planung.

Das zweite Release auf Deinem Label "Assimilate Rec." ist seit einigen Wochen draußen. Wie kam der Kontakt zu U.F.O, Arquer & Realtime zu Stande?

U.F.O.! kenne ich durch diverse Parties auf denen wir zusammen gebookt waren. So entstand eine Freundschaft und letztendlich auch ein paar Tunes. Die anderen beiden Jungs habe ich noch nicht getroffen.
Demnächst kommt wieder ein neuer Tune von Ed und mir ("Jet Black 96"). Das pre-Release wird zuerst auf www.beatport.com erhältlich sein.


Auf Linuz' Label "Dimension Rec." wird auch etwas von Dir kommen, right?

Ja, auf der 002 , "5 Siren". Die ist schon raus. Mitlerweile ist sogar das dritte release von den nme's erhältlich.
Auch eine sehr gute Platte, release Party mit der ganzen Posse ist in Ulm schon zelebriert worden, big up to the Uuuuuulm Massiv!

Letztes Jahr hast Du die "The Incredible New School Of German D&B" Mix-CD zusammengestellt. Erzähl uns etwas darüber...

Die Idee war Leuten die zu diesem Zeitpunkt fast alle noch keinen Release hatten ein Erfolgserlebnis bzw. Beachtung zu verschaffen. Und um etwas Konkretes in D&D Deutschland in die Wege zu leiten. Es hat sehr viel Zeit in Anspruch genommen und auch Spaß gemacht.
Aus dem ausland bekomme ich heute noch Zuspruch für dieses Projekt. Aus Deutschland kam natürlich, wieder mal auch Genörgel, so "...äh, aber ich muss da auch mit darauf!" Aber hey "Fuck you it's my style!" No compromise!

Im Dezember 2003 fand die "Made in Germany" Party statt, bei der Du auch aufgelegt hast. Eine Party mit nur deutschen Acts. Ein Konzept mit Zukunft?

Ja geiles Konzept. Ich denke auch das es mit weniger DJs gut funktioniert.

Wie beurteilst Du "D&B in Deutschland" im Moment; wie wird die Entwicklung in Deutschland weitergehen?

Auf jedenfall wird es weitergehen... ist egal wie.



Du reist ja viel durch Deutschland und triffst viele Leute. Wer ist einer der up & coming Artists, von dem man in Zukunft noch viel hören wird?

Es gibt eine menge Talente. Teilweise produzieren sie aber (noch) nicht den Sound den ich gerne auf "Assimilate" releasen möchte oder sie schicken einfach keine Demos (manchmal fehlt auch eine Kontakt e-mail oder Tel-Nr.. Gerade vor ein paar Wochen erst passiert, kein Scheiss!).
Wenn es passt sind die Jungs dann auch auf dem Label, siehe n.phect & diz:play.
Im moment stehe ich auf die sachen von Royce. Great stuff, watch this guy!


Wie wird sich Deiner Meinung der D&B Sound allgemein weiter entwickeln? Schnelle, höher, weiter?

Es geht nicht um schneller oder so. Ich kann nur für mich sprechen, ich stehe weniger auf den sogenannten liquid Sound.
Aber im Prinzip ist es mir egal. Es muss mich kicken, dann kickt es auch die leute die zu meinen Gigs kommen.


Abschließende Frage: Was können wir in nächster Zeit von Dir erwarten?

Exzessive Parties, noch exzessivere Tunes, und viele sexuelle Energien.

Discographie (Oktober 2004):

Cativo - Jack Knife Powerbomb / Unreal (Position Chrome / Force Inc.)
Cativo - Another Vision / Don't Breath (Position Chrome / Force Inc.)
Cativo - trip / variation (Position Chrome / Force Inc.)
Cativo - Pain_2.1 E.P. 2 x 12" (Assimilate Rec. 01)
Cativo - 5 sirens (Dimensions Rec.02)
Cativo - Fight your inner Fear! (assimilate Rec. 02)

Cativo - 3 Seconds is Now LP (Position Chrome / Force Inc.)
Split LP - The hardest Tour on Planet Earth (Position Chrome / Force Inc.)
Cativo - PAIN_2 (Assimilate Rec. CD 01)

Mix-CD - The Incredible New School of german Drum&Bass" (Assimilate & Airport 2004)

Kontakt:

Assimilate Rec.
Duttenbrunnerstr. 5
97225 Zellingen
Germany

Tel.: 09364-811089
Fax: 9364-811289
Email: info@cativo.de

www.cativo.de
www.assimilate-rec.com
www.breakinferno.com
24.11.2017, 04:50 h | 8 Junglists online