URL: http://www.future-music.net/stage/interviews/magicvinyl/ Zurück zur normalen Ansicht

Magic Vinyl - Stuttgart Drum and Bass Wise

Magic Vinyl - "Stuttgart Drum and Bass Wise". Das kann man auf der Website des in 0711-town ansässigen Labels lesen. Hinter MV stehen mehere DJs, Künstler & Producer. Das Kollektiv setzt sich auch aus internationalen Leuten zusammen. Nach einer CD-Compilation in 2001 machte das Label vor allem durch die aktuellen Releases auf sich aufmerksam.
Wir trafen die MV-Crew zu einem Interview...


Das Magic Vinyl Label wurde Ende der 90er Jahre gegründet. Erzählt doch mal wie es dazu kam.

Smoking Monkey: Yen-Cee und ich kannten uns schon ein paar Jahre bevor ich nach Stuttgart umgezogen bin. Damals, mit der Collabo „Bizzare Individualz“ kamen wir mit Daniel Wiest in Kontakt, der auf der Suche nach DnB Produzenten war. So kam eins zum anderen und wir starteten zu Dritt Magic Vinyl Recordings. 2002 zog Daniel nach Berlin um sich dort weiterhin um Pavlek Recordings (independent Hip Hop) und das Magic Vinyl Unterlabel 5000ad zu kümmern.

Welche Members stehen hinter Magic Vinyl und was machen die einzelnen Leute?
Wie sind die Aufgaben verteilt?


Smoking Monkey: Zum Einen mich als Kopf und Manager des Labels, der sich noch am Djing versucht und eigentlich überall seine Finger drin hat :)
Yen-Cee: Lange Zeit kümmerte ich mich um das Webdesign und den Inhalt der Magic Vinyl Seite. Zum anderen dann halt zusammen mit dem Rest die Management Seite. Natürlich auch das Djing.
Dj Mangle: Vor allem Driver (da er der Einzige mit Führerschein ist), Dj, der Mann der sich um das Studio und die Buchhaltung und solche Scherze kümmert.
Smoking Monkey: Als da auch noch wären: Imagination D (Ladenburg/Deutschland – Dj und Produzent), Drop Bass (Schweden – Produzent), Ryan (USA/St Louis – Design, Webmaster), DVD (USA/Atlanta – Dj, Promotion Manager), George T (USA/Chicago – Dj und Tontechniker).


Gibt es so etwas wie eine Label-Philosopie?

Smoking Monkey: Als Philosophie würd ich sagen: „Wenns rockt kommts raus!“.
Yen-Cee: Wir gehen da ganz nach unserem Gefühl/Gehör. Was uns Spaß macht selber aufzulegen und dem Publikum gefällt kommt raus.
DVD: Ich denke das Label ist dahingehend ausgerichtet gute Musik rauszubringen. Zudem ist es uns wichtig auch neue, talentierte Produzenten eine Chance zu geben. Wir freuen uns über jedes Material – Kontaktieren kann man uns über info@mv-rec.de.


Gibt es einen typischen Magic Vinyl Sound?


Smoking Monkey: Der typische Magic Vinyl Sound ist definitiv für den Dancefloor. Mit nem Rave Touch der auch politisch sein kann!
DVD: Nein – Hört Euch die nächsten paar Releases an. Sie legen eine Bandbreite von Sounds an den Tag. Von Dancefloor Smashern und Groovigen Funk Vibes.


Das Label ist in Stuttgart ansässig. Ist das wichtig für Euch? Oder könnte das Label auch in jeder x-beliebigen Stadt sitzen?

Smoking Monkey: Theoretisch kann Mann heutzutage ein Label aus jeder Stadt oder von nem Dorf aus führen. Das Magic Vinyl in Stuttgart gegründet wurde schließt nicht aus, das neben Yen-Cee, Mangle und Mir der Rest auf der ganzen Welt verteilt sind. Das heißt nichts anderes, als das wir mehr oder weniger ein Internationales Label mit deutscher Homebase sind – „Dnb is a world wide ting!“ :)
Seit ich vor drei Jahren hier her gezogen bin fühle ich mich hier richtig Wohl und denke Stuttgart hat ne coole DnB Szene.
Mangle: Yen-Cee und ich sind beide in Stuttgart aufgewachsen. Wir haben hier unsere Leute und fühlen uns wohl in der Stadt.
Yen-Cee: Der VfB ist in der Champions League!
DVD: Ich denke das ist es was das Label von anderen unterscheidet, aber ich denke nicht, das es notwendig ist, das Magic Vinyl in Stuttgart ist. Meiner Meinung machen die Leute die hinter dem Label stehen (die ja nicht alle in Stuttgart wohnen) es zu dem, was es ist.


Ihr seid auch mit einer Radio-Show am Start. Erzählt darüber mal was...

Smoking Monkey: Du hast recht. Magic Vinyl hostet Montags von 20.00 bis 22.00 Uhr auf www.phuturefreq.com [1] eine Radio-Show. Das Radio „Phuturefreq.com“ wird von Guy Andrews aus England und mir geführt.
In der MV-Sendung werden jede Woche neue Dubs von unseren und anderen Artists vorgestellt. Die Magic Vinyl Crew legt auf und hin und wieder haben wir auch Gäste oder exklusive Sets auf Sendung.
Yen-Cee: Ich mache jetzt seit 5 ½ Jahren „Code Red“ im Freien Radio für Stuttgart. Code Red läuft jeden Samstag von 22.00 bis 01.00 Uhr. Zudem spiele ich mit Dj Weedspirit jede zweite Woche Donnerstags von 21.00 bis 22.00 Uhr bei „Kronen Mooven“ im freien Radio.
DvD: Ich hoste „Detoured Souls“ jeden Mittwoch von 00.00 bis 2.00 Uhr auf Phuturefreq.com.
George T: Ich bin jede Woche mehrere male auf „Jungletrain“ und „Rewindradio“ zu hören.


Gibt es einen festen Stamm von DJs die Eure Dubplates zum testen spielen?

Smoking Monkey: Es gibt Djs die unsere Dubs bekommen und sie auch spielen. Dazu gehören Loo-P, Soulsurfer, Dj Tease, Pish Posh, Paul Reset, Future Prophecies etc.

Wie seht Ihr als deutsches Label generell die deutsche Szene? Labels wurden ja in letzten Zeit viele gegründet...

Smoking Monkey: Ich finde die deutsche Szene Fett mit gutem Potential. Das immer mehr neue Labels gegründet werden finde ich eine richtig gute Entwicklung. Die Vielfalt und Kreativität der leute profitiert davon, das mehr Leute produzieren, Labels machen oder Partys hosten. An dieser Stelle ein fettes Big Up an jeden der DnB hört und die Szene am leben hällt. Respekt!

Wie sieht es mit neuen und frischen Artists auf MV aus? Seit ihr offen dafür oder soll das Label primär als Plattform für Eure etablierten Acts sein?

Smoking Monkey: Uns ist es egal von wem der Tune kommt, oder woher der Artist ist. Wenns rockt kommts raus! Wir kennen viele gute Produzenten, die fette Skillz haben, aber nie die Chance hatten etwas zu releasen. Uns ist es gerade deswegen wichtig New Comers zu featuren. Jeder ist willkommen: wir wollen eine gute Mischung aus eigenen und Gast-Artists auf MV präsentieren.

Kommen wir zu Euren Releases. Was war das erste Release und wie ging es dann bis heute weiter?

Smoking Monkey: Angefangen Ende 2000 mit A: „Bizzare Individualz / breakthrough“ und Mr. Sprite’s „Tension“ auf der B Seite. Auf 002 konnte Imagination D seinen ersten Release mit „The war is over“ und „Analog Signal“ beisteuern.
003 war ne Special Edition von Mr. Sprite an der Reihe. Drop Bass’s „Come on!“ und „2 the Hip Hop“ kam auf 004 raus. Am 07. Juli 2003 kam dann endlich der langerwartete „War is over Remix“ von den Illskillz mit AA: Pish Posh und Chris Young mit Sarah Bergreen „The angels cry“ raus.
Die CD Compilation „Contribution“ erschien im Jahr 2001. Artists wie Native Minds, Blueveiner, Drop Bass, Miguel Ayala, Neurotix, Tomkin sowie Magic Vinyl Allstars waren darauf vertreten.


Was können wir in nächster Zeit von Magic Vinyl erwarten?

Smoking Monkey: 006 wird Cytechs erster Release „Drama“ und „The Marching Order“ sein. Die beiden Tracks sind so Zirka Anfang September erhälltlich. Von da ab geht’s im 6 Wochen Rhythmus weiter. Unter anderem mit 007 Ben Sage feat. Savvy „Sleepless“ und vom Trio Burner Brothers’s „Global Killer“. Mit 008 wird’s mit B-Rok‘s (a.k.a Rachel aus Atlanta) „Recess“ und Imagination D’s „Fast & Furious“ weitergehen. 009 wird noch nicht verraten!
Bei 010 ist eine Remix Ep geplant. Pish Posh und Chris Young’s „Angels Cry“ wird von den Future Prophecies geremixt, Ben Sage ft. Savvy „Sleepless / Resonatn Evil Remix“, Pish Posh „Recess Remix“ und Drop Bass wird Burner Brothers „Global Killer“ remixen.


Sonst noch was, was Ihr loswerden wollt?

MV-Crew: Danke an alle, die uns unterstützen und unsere Platten kaufen!

Magic Vinyl
Aspergstr. 5
70184 Stuttgart
Tel.: 0711 - 273 88 53
Email: info@mv-rec.de [2]
www.mv-rec.de [3]


Thanks to Blaine!

URL dieses Dokuments:
   http://www.future-music.net/stage/interviews/magicvinyl/

Links:
   [1] http://www.phuturefreq.com
   [2] mailto:info@mv-rec.de
   [3] http://info@mv-rec.de



© 1995-2017 Future & www.future-music.net