URL: http://www.future-music.net/stage/interviews/jjfrost/ Zurück zur normalen Ansicht

Jumpin Jack Frost

Wie lange bist Du schon DJ?

Ich mache das seit ungefähr 15 Jahren. Die Freiheit eine Atmosphäre zu kreieren hat mich so lange bei der Sache gehalten. Es ist schwer zu beschreiben, aber wenn Du ein DJ wärst, wüsstest Du, was ich meine.

Wie würdest Du die Musik, die Du auflegst beschreiben?

JJ Frost: Nicht zu hart, aber sexy und passend zu den Leuten vor denen ich auflege. Es ist wichtig für einen DJ immer in Kontakt zur Crowd zu stehen vor der man spielt.

Wie denkst Du über MC's?

JJ Frost: Das ist verschieden. Viele MC's passen nicht zu mir und meinem Style. DJ's und MC's müssen zusammen arbeiten und nicht jeder sein Ding machen. Am liebsten arbeite ich zusammen mit MC GQ oder Cleveland Watkiss.

Wo auf der Welt hattest Du bei auflegen den meisten Spaß?

JJ Frost: Brasilien ist einer meiner liebsten Länder. Die Leute da drüben haben absolut verstanden wofür ich stehe. Das ganze Latino-Ding bringt guten Vibe in die Sache. Tokyo ist auch ein gute Stadt. Die Leute kennen die Musik und sind offen für neue Sounds und Erfahrungen.

Wie würdest Du die Musik, die Du auflegst beschreiben?

JJ Frost: Nicht zu hart, aber sexy und passend zu den Leuten vor denen ich auflege. Es ist wichtig für einen DJ immer in Kontakt zur Crowd zu stehen vor der man spielt.

Viele sehen das Ende von Drum'n Bass kommen, gerade weil UK Garage immer mehr Leute anzieht. Was muss passieren damit Drum'n Bass überleben wird?

JJ Frost: Wir müssen den Vibe zurück holen. Die Musik muss ihre 'Sexiness' zurückgewinnen, die sie einmal hatte - 'without that we are going to no-where'. Verstehe mich nicht falsch, ich mag UK Garage. Es gibt gute Songs die die Leute wieder erkennen und zu denen sie mitsingen können.

Mit Drum'n Bass war es vor 6,7 oder 8 Jahren genau das Gleiche, aber wir müssen in die Zukunft blicken und nicht zurück zu '93 oder so gehen. Drum'n Bass wird wieder langsamer werden und mehr Vocals werden in die Produktionen einfließen.

Vor diesem Hintergrund: Hilft es, dass Photek's neues Album kein Drum'n Bass ist?

JJ Frost: Ich mag die Sachen die er macht. Jeder weiß was er davor gemacht hat und er wollte etwas anderes machen. Wer will schon wieder und wieder das Gleiche machen? Photek experimentiert mit etwas neuem. Ich habe dafür absoluten Respekt vor ihm.

Was wäre Dein Traum-Gig?

JJ Frost: The Playboy mansion definitely. I want that whole Playboy thing and nothing less!

Thanks to music-mag.com

URL dieses Dokuments:
   http://www.future-music.net/stage/interviews/jjfrost/


© 1995-2017 Future & www.future-music.net