URL: http://www.future-music.net/stage/interviews/2006-11_dannybyrd/ Zurück zur normalen Ansicht

Danny Byrd (Hospital Rec. UK)


Als "Fast Soul Music" beschreibt Danny Byrd seine Style der ihm den Weg in die Hospital Familie ebnete. Anlässlich seines Gigs bei der Soulfire Sessions in Ulm und dem anstehende Gastspiel auf dem Boot in Würzburg Mitte Dezember, stellten ihm Ray und Florian einige Fragen betreffend Producing, Hospital, upcoming Releases und D&B im Allgemeinen.

Wie ist dein richtiger Name und wie alt bist Du eigentlich?

Ich heiße Daniel Byrd und ich bin 27 Jahre alt.

Woher kommst du genau?

Ich bin aus Bath, England. Das ist nahe Bristol, welches eine große D&B Szene hat. Viele große Produzenten kommen von dort – es ist viel friedvoller als London.

Wie lange arbeitest Du schon als DJ und seit wann produzierst Du auch eigene Sachen?

Ich glaube es war 1993 als ich mit dem Djing und dem produzieren angefangen habe. Aber erst so um 1997 habe ich mich richtig mit dem produzieren beschäftigt, als ich mir meinen ersten guten Sampler geleistet habe, einen AKAI S3000.

Schon immer Drum'n'Bass...?

Ja eigentlich schon. Ich habe aber auch diverse R&B Tracks, oder auch Musik für diverse Firmen gemacht, die zum Beispiel was in der Art von Moby wollten.

Kannst du in einem Satz deinen Style beschreiben?

Fast Soul Music.

Was war der ausschlaggebende Grund, dass du das Produzieren angefangen hast?

Ich denke, der Grund war, dass ich schon immer meine eigene Musik machen wollte. Also ich noch viel jünger war erstellte und programmierte ich meine eigenen Videospiele. Musik ist da nicht viel anders.

Dein erster Bekannter Release war die Hospital Rec. 022 "Do it again". Wie bist du zu Hospital Rec. gekommen und warum gerade Hospital Records?

Ich schickte Hospital Records einfach eine Demo-CD und dann riefen sie mich an! Ich habe schon immer Hospital und London Elektricity respektiert. Zu der Zeit waren sie noch das kleine "Underground Label", und es freut mich jetzt ein Teil dessen zu sein!

Du bist ja momentan sehr viel unterwegs, wie sind die Unterschiede z.B. zu den Staaten und Europa?

Die Unterschiede zwischen den USA und Europa sind ziemlich groß. Zuerst ist Drum'n'Bass in den Staaten bei weitem nicht so populär wie in Europa. Aber die Leute geben genauso viel für die Musik, wie die Europäer.

Ich muss sagen dass mir die Partys in Deutschland am besten gefallen, sie sind den Partys in England ziemlich ähnlich.


Wo wir schon beim Thema sind, wie gefällt Dir die deutsche Drum'n' Bass Szene ?

Sehr cool! Wie gesagt, eigentlich wie die Englische Szene. In Deutschland gibt es auch viele gute Produzenten, z.b. Kabuki und Syncopix machen sehr geile Sachen!

Wie fühlst Du Dich eigentlich als Teil der Hospital Familie? Ist es so eine große "Familie" wie viele behaupten?

*lacht* Naja es ist schon eine Art Familienatmosphäre, aber ich stehe wenn ich ehrlich bin nicht immer im Kontakt mit Jedem. Aber ich weiß dass sich alle Gegenseitig sehr unterstützen und supporten!

Was ist an dem Gerücht dran das bald ein Album von Dir kommt?

Ja, es wird in ungefähr einem Jahr erscheinen. Ich arbeite daran schon seit ca. 1 ½ Jahren, und ich kann sagen dass es den klassischen Danny Byrd Sound drauf geben wird, aber auch paar Überraschungen…

Du hast auch auf Advance Rec. veröffentlicht, dem Label von Total Science. Wie kam es dazu?

Hospital hat einen sehr vollen Terminkalender was Veröffentlichungen angeht. Das macht es schwer für einen Künstler eine Single nach der anderen das ganze Jahr lang zu veröffentlichen. Und da ich vieles neue Material hatte gab ich es Q-Projekt und er hat sie auf Advance Rec. released.

Was wird man als nächstes von Dir hören?

Mein Track "Under the Sea" ist der Intro-Tune auf der neuen Hospital Mix 5 CD. Es wird auch als Single Anfang 2007 erhältlich sein.

Daneben mache ich auch ein Paar Remixes und ein Tune für MC Jakes LP auf D-Style und eine Hospital Solo LP Ende nächsten Jahres.


In Deutschland splittet sich die Drum'n'Bass Szene ein bisschen wegen der sehr unterschiedlichen Styles (z.B. Neurofunk, Jumpup, Liquid usw.) , ist es auch so in anderen Ländern?

Die Musik wird eigentlich immer aufgeteilt, das passiert fast in jeder Szene. Ich glaube aber dass es den größten Split bei der Liquid Szene gibt. Da gibt es die DJs die nur noch Deep Liquid Tunes spielen, und andere eher den Party stuff.

Es teilt sich momentan alles in Sachen Drum'n'Bass. Aber ich denke wenn DJs ein bisschen von Allem spielen, ist das auch cool und die Leute haben einen schönen Abend im Club.


Welche Produzenten und DJs sind Deiner Meinung nach "state of the art"?

Matrix, die Artists des Hospital Camps und DJ Die sind die, die mir auf die Schnelle einfallen.

Was macht für Dich einen perfekten Tune aus?

Stimmung, ein perfekter Mixdown und eine gute Ladung Energie.

  Top 10 - November 2006
1. Danny Byrd - Under the sea V2 (NHS Dub)
2. Cyantific - Yeah (NHS Dub)
3. LE- Japan Rmx (?)
4. Danny Byrd - Crystal Meth (NHS Dub)
5. LE - D&B Swindle Rmx (NHS Dub)
6. High Contrast - Greenscreen (NHS Dub)
7. TC - Game Over (D-Style)
8. Xample - Soundclash (Ram)
9. Icicle - So Close - Med School
10. Die & Clipz - No.1 (Roni Size VIP) (FC)
... und die perfekte Party zum Auflegen?

Ein kleiner Club mit 300 bis 400 Leuten und einer guten PA.

... und als Gast?

Hospitality @ Herbal in London ist fast perfekt!


Hörst Du privat auch andere Sachen außer Drum'n'Bass?

Ja, ich höre viel Hip-Hop und R&B.

Was machst Du an Wochenenden am liebsten wenn Du nicht im Club stehst?

Nichts tun und Freunde treffen. Aber meistens bin ich an den Wochenden "arbeiten".

Wenn Du mal Zeit hast was sind Deine Lieblingsfilme?

Alle James Bond Filme! Der neue "Casino Royal" ist genial!

Wie hat Dir Dein Gig bei Soulfire Sessions 3 in Ulm gefallen?

Sehr gut, gute Stimmung ein richtig schöner Club. Ich hatte wirklich eine schöne Zeit hier.

Gibt es was, was du den Lesern mit auf dem Weg geben möchtest?

Danke für eure Unterstützung, ... and don't stop buying music! Cheers!

Vielen Dank das du Dir die Zeit nehmen konntest und wir sehen uns am 15. Dezember 2006 auf dem Boot (in Würzburg).

www.myspace.com/dannybyrduk [1]
www.hospitalrecords.com [2]


Interview: Ray (Double Breakz), Florian (MCA Promotion)

Ihr habt Kommentare / Fragen? Diskutiert das Interview im Future Forum [3]!

URL dieses Dokuments:
   http://www.future-music.net/stage/interviews/2006-11_dannybyrd/

Links:
   [1] http://www.myspace.com/dannybyrduk
   [2] http://www.hospitalrecords.com/
   [3] http://www.future-music.net/forum/showthread.php?t=38146



© 1995-2017 Future & www.future-music.net