URL: http://www.future-music.net/stage/interviews/2005-06_urbanartforms/ Zurück zur normalen Ansicht

Urban Art Forms Festival 2005


Als das Lineup des Urban Art Forms Festivals das erste mal im drumandbass.at und im Future Forum auftauchte dachten viele es handle sich um einen Fake.

Die Creme de la Creme der internationalen Drum'n'Bass Szene wird am Wochenende den 05.-07. August auf dem Wiesen Festival Gelände in Osten Österreich die Bässe bollern lassen: Adam F, Aphrodite, Aziz, Bad Company UK, Body&Soul, Dieselboy, Disaszt, Drum&Brains, Ed Rush, Fresh, Future Prophecies, Grooverider, Ill.Skillz, J.Majik, Keaton, Matrix, NOISIA, Optical, Pendulum, Roni Size, Shroombab, Spaceant, Subfocus, Swift, Tempest, Zinc, MC Dynamite, MC Bench, MC Foxy, MC Verse, MC IC3, MC GQ, MC Sinista, MC Messinian, MC $pyda, u.v.m.

Schon jetzt wird das Uran Art Forms Festival als das größe D&B Festival außerhalb Englands bezeichnet. Gründe genug um die Veranstalter zu interviewen ...


Wie kamt Ihr auf die Idee so ein Festival auf die Beine zu stellen?

Der Gedanke besteht eigentlich schon seit 3 Jahren. Leider mussten wir jedoch wegen unpassender Locations oder nicht vorhandenen Sponsoring immer kurz vorher unsere Bemühungen einstellen.

Als wir dieses Jahr schließlich mit Wiesen Festival und Concerts GmbH zusammenarbeiten ergab sich die Möglichkeit das Urban Art Forms Festival am wohl bekanntesten österreichischen Festival Venue durchzuführen.


Wer steckt organisatorisch gesehen hinter dem Festival?

Einerseits das Urban Art Forms Kollektiv, welches aus diversen österr. Soundsystemen vor etwa einem Jahr entstanden ist in Zusammenarbeit mit Warehouse Event Service GmbH – die Firma für die ich arbeite und andererseits Wiesen Festival und Concerts GmbH – der führende Festival Veranstalter in Österreich seit nunmehr fast 30 Jahren.

Natürlich sind noch zahlreiche freiwillige Helfer mit dabei die uns in Sachen wie Promotion, etc. unterstützen - ohne die dieses Festival wohl auch nicht möglich wäre.


Bei einem "Electronic Music Festival" erwartet man eigentlich Techno/House auf dem Mainfloor und D&B auf dem zweiten Floor. Bei Euch liegt der Fokus auf Drum'n'Bass ...

Das würde ich so nicht sagen. Da ich für Echo Location Booking UK arbeite und wir ausschließlich DnB Artists repräsentieren ist natürlich Drum'n'Bass stark vertreten. Nichts desto trotz sind Acts wie DJ Hell, Miss Kittin, Tiefschwarz, Decoder & Substance (Kosheen DJ Set), Richard Dorfmeister, Skazi, Tube, etc. beim Festival vertreten um die "geraden" Beats zu repräsentieren. Natürlich auch eine ganze Menge nationaler Acts..

Es sind einige der teuersten Drum'n'Bass Acts überhaupt dabei. Wie finanziert Ihr das Festival?

Hier kommt natürlich der Vorteil ins Spiel dass die meisten Acts durch Echo Location vertreten werden und wir sehr gute Konditionen bekommen. Trotzdem war ein nicht unbeträchtliches Sponsoring nötig um dieses Projekt endlich realisieren zu können. Danke an dieser Stelle an Nokia, Coca Cola, Drei und Die Presse für die gute Zusammenarbeit!

Drum'n'Bass auf der Mainstage - wie sieht das Programm auf der 2. und 3. Bühne aus?

Tent Stage: Electric Indigo, Bajo Fondo Tangoclub, Tiefschwarz, Tok Tok, Miss Kittin, Hell, Skazi, Tube, Subway Group, Linkman, Konsorten TM, Megablast, Makossa, Kid Alex, Sanscape, Bauchklang, Kosheen DJ Set, Richard Dorfmeister + Sugar B

Chill out Lounge: Gollini, Tunakan, Slack Hippy, Pulsinger, Eric Fischer, Jürgen Drimal, Parov Stelar


Erzähl uns mal was über die Location "Wiesen"...

Die Location gibt es seit über 20 Jahren und ist von allen Locations die ich von Festivals her kenne qualitativ am hochwertigsten. Keine Chemo Toiletten oder Duschcontainer sonder fixe Sanitär-Gebäude, einen der schönsten Campingplätze in Österreich, Game Area mit Tischtennis, Tischfußball, etc.,

Alle Bühnen überdacht für ein Fassungsvermögen von mehreren tausend Besuchern. Wiesen setzt auf Qualität statt Quantität. So sind die Tickets auch auf 8.000 Personen pro Tag beschränkt um keine Massenabfertigung zu produzieren. Das ist genau in unserem Sinn!

Weiter wurde fürs Festival die wohl größte Videoinstallation Europas entwickelt die aus über 30 Beamern (davon 20 10.000 Ansilumen Beamer) besteht und mit einer genialen Lasershow abgestimmt wird. Über 30 VJs aus ganz Europa werden beim Festival zu sehen sein!


Was macht Ihr wenn es regnet?

Wie schon gesagt alle Bühnen sind überacht. Auch der Publikumsbereich ist überdacht.

Gibt es einen Zeltplatz? Wo können die Besucher schlafen & chillen?

Ja, es gibt einen wunderschönen Campingplatz. Mit dem Auto kann man auch direkt auf den Campingplatz fahren. Die Platzgebühr ist im Ticket inkludiert!

Und die Musik läuft 24h? Drum&Bass around the clock?

Definitiv. Lediglich eine Reinigungspause von einer Stunde ist am Samstag um 14.00 Uhr eingeplant. Bin schon gespannt ob die Heads das durchhalten! ;)

Für einen Timetable ist es jetzt noch zu früh, was?

Steht schon - aber den wollen wir noch eine Weile zurückhalten falls es noch Änderungen gibt.

Wie kommt man (insbesondere aus Deutschland) an Karten?

Seit heuer hat Wiesen ein Online Ticket System - ohne VVK- oder Bearbeitungsgebühren - einfach per Kreditkarte auf wiesen.at die Karten kaufen, Bestätigung mit Code ausdrucken - und fertig. Mit der Bestätigung bekommt man vor Ort sein Band. Tickets gibt es schon.
Somit kann man weltweit die Tickets checken ohne lästige VVK Gebühren oder Versandspesen.


Infos über das Festival findet man ...

... auf wiesen.at und urbanartforms.com. Die Festival subsite ist zwar schon vorhanden, wird aber nächste Woche neu gemacht!

Chris, vielen Dank für das Interview!

www.urbanartforms.com [1]
w [1]ww.wiesen.at [2]


Ihr habt Kommentare / Fragen? Diskutiert das Interview im Future Forum [3]!

URL dieses Dokuments:
   http://www.future-music.net/stage/interviews/2005-06_urbanartforms/

Links:
   [1] http://www.urbanartforms.com/
   [2] http://www.wiesen.at
   [3] http://www.future-music.net/forum/showthread.php?t=24719



© 1995-2017 Future & www.future-music.net