URL: http://www.future-music.net/stage/interviews/2002-09_djtrace/ Zurück zur normalen Ansicht

DJ Trace - DSCI4


In den nächsten Wochen wird der von vielen heiß erwartete zweite Longplayer "Spy Technologies" auf DSCI4, dem britischen Vorzeigelabel für technoiden Drum'n'Bass, erscheinen. Drumbase stellte Labelgründer Duncan Hutchison aka DJ Trace einige Fragen über seine Labelpolitik, das gegenwärtige MP3-Filesharing-Problem und natürlich über das Konzept hinter dem neuen Album, das im Gegensatz zu seinem Vorgänger komplett auf Tracks von etablierten Produzenten verzichtet.

Erzähl uns ein wenig über das anstehende Album 'Spy Technologies' und über die Auffassung von Drum'n'Bass, die dahintersteckt.

Es ist eine Compilation von internationalen Artists, die den technoiden Style von DSCI4 repräsentieren. Die Idee entstand durch das Netzwerk, das wir über das Internet aufgebaut haben. Wir haben uns MP3s von London nach Moskau und von Tallin nach Budapest geschickt und sind auf diese Weise miteinander in Kontakt geblieben.


Kennst du die DSCI4 Artists auch persönlich oder ausschließlich über das Internet?

Paul B, Sinthetix und Black Sun Empire habe ich schon getroffen, aber mit Chris.Su und SKC aus Ungarn oder Crossfire aus Belgien habe ich noch nie persönlich gesprochen.

Stimmt es, dass das Album als einzelne 12"s veröffentlicht wird und vorerst nicht als Ganzes erhältlich sein wird?

Ja, das stimmt schon. Ich mache es aber auch deshalb, weil ich sehen möchte, welche Tunes sich am besten verkaufen.

Die letzten Veröffentlichungen auf DSCI4 waren alle von bis jetzt relativ unbekannten Produzenten. Möchtest du dein Label als Plattform für Newcomer und upcoming Artists etablieren?

Ja, auf jeden Fall. Ich hatte schon gar keine Lust mehr auf Drum'n'Bass und mir überlegt zu Progressive House, Trance oder Breakbeat zu wechseln, aber dann bin ich auf die Tracks von meinen jetzigen DSCI4 Artists gestoßen, das hat meine Einstellung zu Drum'n'Bass sehr stark verändert. Vor allem die Tunes von SKC. Jetzt kann ich es kaum erwarten diesen Style auch aufzulegen und zu verbreiten.

Wird es auch Releases von bereits bekannten und etablierten Artists geben?

Ja, definitiv. DSCI4 10 wird wahrscheinlich eine Remix EP in limitierter Auflage mit Dylan und Universal Project sein.

Werden zu den bisher auf DSCI4 gesignten Acts noch weitere dazukommen?

Ich nehme im Moment keine neuen Demos mehr an. Ich habe die Leute gefunden, die ich gesucht habe...

Wie sieht es mit der Unterstützung von den "bigname" DJs aus? Spielen sie den DSCI4 Sound?

Ja. Ed Rush spielt viel von den Sta & Paul B und Crossfire Sachen. Und Shimon und Moving Fusion spielen auch einiges von der LP.

Spielst du in deinen eigenen Sets nur technoiden Drum'n'Bass oder auch andere Styles?

Ich spiele viel von Total Science, aber so etwas wie Shy Fx und T-Powers 'Shake your Body' zum Beispiel würde ich nie auflegen.

Denkst du Drum'n'Bass ist mal wieder dabei, sich in verschiedene "Subszenen" aufzuteilen?

Ich bin mir nicht sicher. Aber ich denke auf jeden Fall, dass die Zeit reif ist für eine neue Sorte Event: Mit maximal einem MC, ohne viele Rewinds und mit technoidem Drum'n'Bass. Mein Wunsch Lineup sieht so aus: Trace, Paul B, Kemal, Tech Itch, Teebee, Universal Project, Loxy & Dylan... (lacht)

Du magst MCs nicht besonders?

Sie stören mich nicht wirklich. Ich spiele viel in den USA, ohne MC, und genieße es, aber wenn ich in London mit MC Rage in der Fabric auflege, macht es mir auch Spaß.

Wie sieht die Zukunft von DSCI4 aus? Werden jetzt regelmäßig Releases kommen? Du hast eine Menge Tunes gesigned, die darauf warten veröffentlicht zu werden...

Die nächsten Veröffentlichungen stehen schon fest. Die nächste Release nach der LP wird Chris.Su mit 'Undying / 10forward' sein. Gleichzeitig möchte ich die 'Devotee EP' von SKC rausbringen, dann kommt Crossfire mit 'Counterforce' als DSCI4 08, Paul B & Subwave mit 'Something Sick' (DSCI4 09) und dann die schon erwähnte Remix EP. 'Secrets Inside' von Sta und Paul B wird danach irgendwann kommen.

Alles in allem wird das doch sicher ein Jahr dauern, bis dann alles veröffentlicht ist?

Ja, wahrscheinlich. Aber die Releases werden nonstop kommen.

Auf 'Secrets Inside' warten eine Menge Leute schon sehnsüchtig...was uns zur nächsten Frage bringt: Was hältst du von Filesharing Programmen wie z.B. Soulseek? Viele, auch unveröffentlichte, DSCI4 Releases werden dort ausgetauscht.

They suck...Wir werden all die undichten Stellen stopfen. Wir haben gute Spione, die für uns darauf aufpassen werden (lacht). Es wird so sein, dass die einzige Möglichkeit, an einen DSCI4 Tune zu kommen, sein wird, ihn auf Vinyl zu kaufen. Keine Dubplates mehr. Nur noch gemasterte Testpressungen, und auch die nur für die DSCI4 Crew und wenige Freunde wie z.B. Ed Rush.

Auch Freunde von den Artists sollen sich keine Plates mehr schneiden dürfen?

Ja. Das muss aufhören. Allerhöchstens in Ausnahmefällen und nur wenn der Artist dem Freund 100% vertraut. Ich möchte die zukünftigen Veröffentlichungen nicht als MP3 Files in bester Qualität im Netz sehen...

Verständlich. Ich habe etwas über ein Nubreakz Label gehört, das du starten möchtest? Gibt es da schon Details?

Wir müssen den Namen und das Logo noch mal überarbeiten, weil es da Probleme gab, aber es ist nur noch eine Frage der Zeit. Ich werde auch selber auf diesem Label veröffentlichen.

Wird es auch mal wieder einen Drum'n'Bass Tune von dir geben?

Ja, auf jeden Fall. Im Augenblick arbeite ich zusammen mit Ryme Tyme an einem Remix für Total Science.

Wo legst du am liebsten auf? Gibt es Länder oder Städte in denen dir die Szene besser gefällt als anderswo?

Die Fabric in London gehört zu meinen Favourites und auch das Flex in Wien. Ansonsten mag ich unter anderem Budapest, Auckland, LA, Washington und Chicago noch sehr gern.

Was hältst du von der deutschen Szene?

Ich habe erst zwei Mal in Deutschland aufgelegt und ich habe keine Ahnung warum ich dort seit Jahren nicht wieder gebucht worden bin... (lacht) Ich habe 1995 auf der Loveparade aufgelegt, das würde ich gerne wieder machen, aber dann mit dem neuen Sound von DSCI4...

Gibt es deutsche Produzenten, deren Musik du magst?

Ich kenne ehrlich gesagt keine...Aber Deutschland hat eine großartige Technogeschichte mit Leuten wie Sven Väth und Clubs wie dem Tresor.

Letzte Frage: 3 Tunes, die deine Definition von Drum'n'Bass verändert haben.

LTJ Bukem - Horizons, Dillinja - Deadly Deep Subs, Klute - Galaxian.

Ok. Danke für das Interview. Gibt es noch irgendwas, was du den Lesern mitteilen möchtest?

Hope to see you at a rave or club soon… (lacht)

Text: Drumbase (September 2002)

URL dieses Dokuments:
   http://www.future-music.net/stage/interviews/2002-09_djtrace/


© 1995-2017 Future & www.future-music.net