URL: http://www.future-music.net/events/review/2012-10-06_dnb-bundesliga/ Zurück zur normalen Ansicht

Drum & Bass Bundesliga @ Brainklub Braunschweig & "Ndorphine-Stadion" Chemnitz




Veranstaltung: Drum & Bass Bundesliga  
Datum:   05./06.10.2012  
Location:   Brainklub Braunschweig, "Ndorphine-Stadion" Chemnitz  
Stadt:   Braunschweig, Chemnitz  
Teams:   FVZ Karl Bass Stadt, Braunschweig  


Review von Lyde

"Hurra Hurra die Chemnitzer sind da" - mit dem "FVZ Karl Bass Stadt" dürfen die Sachsen zum zweiten Mal in der 1. Bundesliga um den Titel kämpfen. Ein großes Lob geht an den Vereinsvorsitzenden Nano, der seit weit über 10 Jahren begonnen hat das Team zu dem zu machen was es heute ist. Das größte Lob geht an die Fans! Zum Spiel in der Brainarena wurden alle Auswärtskarten verkauft und der Chemnitzer Block rückte geschlossen mit einheitlichen Teamshirts an - Respekt! Die noch junge elfte Saison durfte mit den frisch aufgestiegenen "Karl Bassstädlern" ein starkes und solidarisches Team erleben.

Der Lenker und Denker des Teams Nano Schlachtschiff 42 wühlte sich mit bekannten Vocals von Rage Against The Machine, Aloe Blacc und Deichkind durch die Massen, um gefährlich in den Strafraum zu flanken. Hier stand MC Shaolin um das Runde ins Eckige zu bringen. Der groß gewachsene Stürmer versuchte es m ehr mit dem Körper als mit dem Kopf. Die monotonen Torschussversuche gingen in der Nacht knapp am Gehäuse vorbei. Mit ein paar lyrischen Zauberbällen auf den FVZ wäre noch mehr zu holen gewesen. Der Einsatz von weit über 30 Pyrokonfettikanonen wurden vom gesamten Stadion gefeiert, der Einsatz der mitgereisten DnB Ultras gab zudem etliche Pluspunkte auf den Zetteln der Jurymitglieder. Bei einer brandgefährlichen Kriss Kross "Jump-Bananen" Flanke, zum Ende der Party, erzielte Nano ein Eigentor als er sich beim Springen das Knie verdrehte. Abschließend erkämpfte der "FVZ Karl Bass Stadt" auswärts 142 Punkte.

Die englische Woche ließ die Spieler nicht lange ausruhen, in der nächsten Nacht wurde in Chemnitz direkt das Heimspiel angepfiffen. Das "Ndorphine-Stadion" ist wesentlich größer als die Brain Arena, allerdings noch sehr ausbaufähig. Auf dem Nebenspielplatz war Blutgrätschgroßalarm. Die Senioren von Chemnitz II hatte zu einer Speedcoreparty mit Hakkel Schorsch und Meffwurst eingeladen. Das Vergnügen spielte sich allerdings in der Hauptarena ab, die Sachsen spielten mit der bewährten Taktik, die bereits in Braunschweig zum Erfolg führte. Mit ihrem massentauglichen Pressing und der Hingabe ihrer Fans verwandelten Nano und Shaolin einige Chancen zu Punkten - besonders der kompetente Mannschaftsarzt "Reiche" muss wegen seiner intensiven Bemühungen besonders hervorgehoben werden. Das Team peitschte sich mit den Fans immer weiter zu Großleistungen auf, die auf den Juryzetteln mit 153 Punkten honoriert wurden.

Wir freuen uns endlich wieder ein interessantes Team aus dem Osten in der 1. Liga zu haben.

Tabelle:

1. FVZ KARL BASS STADT 153 / 142
2. 4TP HANNOVER 0 / 152
3. LOKOMOTIVE LIFELINE BREMEN 0 / 0
4. 1. FCDNB KOMPRESOR KÖLN 0 / 0
5. PREUSSEN BASSMANIACS 0 / 0



URL dieses Dokuments:
   http://www.future-music.net/events/review/2012-10-06_dnb-bundesliga/


© 1995-2017 Future & www.future-music.net