URL: http://www.future-music.net/events/review/2006-11-17_dnbbundesliga/ Zurück zur normalen Ansicht

D&B Bundesliga @ Das Zimmer, Mannheim


Veranstaltung: D&B Bundesliga  
Datum:   17.11.2006  
Location:   Das Zimmer  
Stadt:   Mannheim  
Teams:   "Torpedo Mannheim" (Loo.P, E.Decay, Soulsurfer, MC P)
"Zwietracht Braunschweig" (Ly.da' Buddah & Mystic Dan)
 


Bilder von diesem Spiel findet Ihr in der Gallery [1]

Review von future-k

Nach dem verlorenen Auftraktspiel dieser 5. Saison der Drum'n'Bass Bundesliga zwischen Zwietracht Braunschweig und Torpedo Mannheim am 01.09, war das Mannheimer Team um DJ Loo.P, Soulsurfer, E.Decay und MC P fest entschlossen sich zu revanchieren.

Die Mannheimer "Zimmer"-Arena war bereits beim Eintreffen der Gäste Ly.de Buddah und MC Mystic Dan gut gefüllt. Erstaunlich viele neue Fans hatten es ins Stadion geschafft. Nur auf den billigen Rängen waren noch vereinzelt Plätze frei.

Nach mehrmonatigen Final-Scratch Trainingslager startet DJ Loo.P für die Heimmannschaft und schaffte es durch gekonnte Pässe von Beginn an die Menge zu begeistern. Sein Spielpartner MC P stärkte sich mehrmals an der Außenlinie mit kühlen Getränken.

Ab ca. 1.00 h betrat die Gastmannschaft den Rasen und startete fulminant! Besonders MC Mystic Dan war seine langjährige Spielerfahrung anzumerken. Sein Körpereinsatz riss die Menge mit und sorgte für Beifallsstürme. Gekonnt verteidigte er den Strafraum vor der DJ-Box in der Lyde'Buddah frische Scheiben, Kassiker und auch Liquid droppte. Gleichzeitig versuchte der Mannheimer MC P den drohenden Rückstand durch überzeugenden Einsatz als Videojockey zu verhindern. Aber auch seine zusätzlichen Breakdance-Einlagen konnten die zwischenzeitliche Führung Braunschweigs nicht verhindern.

Doch am Spielfeldrand wartete schon E.Decay, der noch einmal alles geben, und zumindest den Ausgleich - vielleicht auch den Sieg - holen wollte. Schon beim Anstoß zeigte der quirrlige Mannheimer seine Qualitäten. Rewind! Sein sehr hohes Niveau beim Mixing brachte den Ausgleich! Zur Führung reichte es - aufgrund der hervorragenden Leistung von MC Mystic Dan in der ersten Halbzeit - allerdings nicht.

Fazit: Die Gastmannschaft Zwietracht Braunschweig hatte klare Vorteile am Mikrofon, während Tropedo Mannheim mit besseren Dribblings und gekonnten Mannövern seitens der DJs kontern konnte. Einen eindeutigen Sieger gab es bei dem Aufeinandertreffen somit nicht. Die Teams trennten sich unentschieden. Am Ende gab man sich die Hand, tauschte Trikots und trank noch viele Jägermeister.

URL dieses Dokuments:
   http://www.future-music.net/events/review/2006-11-17_dnbbundesliga/

Links:
   [1] http://www.future-music.net/stage/gallery/2006/2006-11-17_dnbbundesliga/



© 1995-2017 Future & www.future-music.net