URL: http://www.future-music.net/events/review/2006-09-01_dnbbundesliga/ Zurück zur normalen Ansicht

D&B Bundesliga @ Brainklub, Braunschweig


Veranstaltung: Eröffnungsspiel der Drum and Bass Bundesliga  
Datum:   01.09.2006  
Location:   Brainklub, Braunschweig  
Stadt:   Frankfurt  
Teams:   "Torpedo Mannheim" (E.Decay, MC Soultrain)
"Zwietracht Braunschweig" (Ly.da' Buddah & Mystic Dan)
 


Review von Vorfelder

Braunschweig startet erfolgreich in die neue Saison und erkämpft gegen "Torpedo Mannheim" die Tabellenführung. Den Zuschauern wurde zu allen Zeiten ein hochspannendes und leistungsstarkes Spiel geboten.

Das ausverkaufte Brain-Stadion war wie immer ein brodelnder Hexenkessel. Die Heimmannschaft spielte abgeklärt mit heftiger Unterstuetzung von Ihren Fans. Der Verein aus der Kurpfalz hatte sich verstärkt und mit dem Spitzenstürmer E. Decay einen internationalen Topplayer eingekauft. Über den Kader aus Mannheim ist manche Mannschaft neidisch. Die Mannheimer sahen es gelassen und traten gleich mit Ihren beiden Offensivkräften E. Decay und Soultrain an.

"Zwietracht Braunschweig" begann die erste Hälfte sehr abgeklärt und spielte mit einigen schönen Kombinationen zwei Torchancen heraus. Nachdem die erste Bass-Hereingabe knapp über die Querlatte segelte, ging die gut platzierte Wiederholung eines Logistics Dubplates in die Maschen. Die Arena war zum Anpfiff der Halbzeit für Mannheim restlos gefuellt und die beiden waren der Aufgabe das Publikum zu begeistern mehr als gewachsen.

E. Decay legte gleich mehrere gefährliche Bristolstomper auf, die nur durch die Unkenntnis der Technik knapp am Tor vorbeigingen. Durch hohen Pegel wurde manche Flanke nur knapp abgefälscht. Nach druckvollem Spiel setzte sich Soultrains Raggakopfball aus nächster Nähe unbedrängt ins Tor. Zur Halbzeitpause wurde die Fitness der Spieler durch professionelles Trinken auf ein hohes Niveau gebracht.

Ly.da´Buddah spielte ein Hit nach dem anderen und passte mit einem Doubbeldrop zu dem Routinier Mystic Dan. Der setzte ordentlich Punch in die Line und verwandelte so eiskalt unter stürmenden Beifall der Massive. Auf der Welle der Euphorie getragen wurde weiter gezaubert und mit einem 3:1 rückte der Sieg näher. Mit der gewohnten Abteilung Attacke bemühten sich die Torpedos das Spiel noch rumzureißen. Mit hinreißender Moral wurde noch ein glänzendes Anschlusstor zum 3:2 verwandelt. Die Braunschweiger Erfolgsspur konnte allerdings nicht mehr gestoppt werden und so gingen die ersten 3 Punkte der Saison zum Gastgeber.

Stimmen zum Spiel:
Ulrich (Stadionmanager): "Mannheim hat eine tolle Leistung abgeliefert. Sie haben ein außergewoehnlich gutes Auswaertsspiel abgeliefert... Soultrain ist einer der besten MCs die in der Bundesliga mitspielen und E. Decays Testosteronbomben rechtfertigen seine hohe Transfersumme."
JoJo (Jury): "Krasse Stimmung, wegen der Stadionueberdachung hat es heftig von der Decke getropft. Eine sehr hart umkämpfte 2. Halbzeit mit einem knappen aber gerechten Sieg für unsere Zwietracht."
Obe (Jury): "Wir sind ja nicht zum Spaß hier!"

URL dieses Dokuments:
   http://www.future-music.net/events/review/2006-09-01_dnbbundesliga/


© 1995-2017 Future & www.future-music.net