URL: http://www.future-music.net/events/review/2004-12-10_beatznbreakz/ Zurück zur normalen Ansicht

beatz'n'breakz Dogs on Acid Night


Veranstaltung: beatz'n'breakz Dogs on Acid Night  
Datum:   10.12.2004  
Location:   ludwiq  
Stadt:   Ludwigshafen  
DJ's:   Fresh, Pendulum, XO, Public  
MC's:   Verse, Sinista


Bilder von "beatz'n'breakz" findet Ihr in der Gallery [1].

Review von Sonara

Nach der Schließung des Phaze Clubs im Herbst 2004 fragte man sich ob die Macher das Feld nun anderen Veranstalter überlassen würden. Bald kamen erste Gerüchte über einen neuen Club auf. Als der Name "Walzmühle" als Location die Runde machte, erinnerten sich viele an legendäre Parties wie Meditations und Future Mitte der 90er. Mit der ehemaligen Walzmühle hat die Neue, bis auf den Namen, wenig gemein: Vor Jahren wurde die alte marode Farbrikhalle abgerissen und ein modernes Einkaufzentrum mit Parkhaus und den Village Cinemas gebaut. "ludwig" heisst der neue Club, auf der Ebene der Kinos. Zwei augeschlachtete Kinosäle wurden zu hochmodernen Clubs umfunktioniert.

Eine Woche nach dem offiziellen Opening fand nun am 10.12.04 die erste Drum&Bass Party "beatz'n'breakz" statt. Der Abend statt unter dem Motto "Dogs on Acid Night". Vom DOA Camp waren der US-Exil-BC-Boy Fresh, Pendulum, XO und MC Verse eingeladen. Local support gab es von NSE und MC Sinista.

Gegen 23:00 Uhr sind wir mit der S-Bahn am Berliner Platz, der direkt an der Walzmühle liegt, angekommen. Vom der EG-Ebene geht es mit der Rolltreppe dann in die erste Ebene. Geradeaus geht es direkt zum Eingang des ludwiq Clubs. 10,- EUR an dem Abend für dieses Line-Up waren sehr fair. Ein breiter Gang führt zur Gaderobe. Links geht es zum kleiner Floor "Scheinbar", dessen Highlight die 360°-Projektion (alle 4 Wände + Decke ist). Vom Gang rechts geht auf den Mainfloor. Über eine Treppe gelangt man auf eine Art Galerie von der aus man einen guten Überblick über den Floor und die Bar hat.

NSE uns MC Sinista spielten ein gewohnt solides Set. XO (der Betreiber des Dogs on Acid Forums) spielte ein angenehmes und recht liquides Set. Um 02:00 Uhr trat DJ Fresh an die Technics Turntables (und die neuen Technics CD-Player) um mit MC Verse ein 2-stündiges Feuerwerk abzuballern. Bekannte und absolut neue Tracks wurden über die sehr klare und laute Anlage gebollert. Rewinds selbstverständlich inklusive. Gutes Set. Einen drauf (auch lautstärke-technisch) setzte dann aber noch Pendulum! Harte bis teilweise kranke Tracks bekam man zu hören. Verse ließ die Musik mit seinem unaufdringlichem Style richtig wirken. Um ca. 05:00 Uhr wurde das Putzlicht angeschaltet.

Die "Scheinbar" wurde an dem Abend von DJ Public aus Frankfurt mit Nu Skool Breakz und anderem elektronischem beschallt.
Die Getränkepreise sind nicht billig, aber für eine Discothek normal. Drinks zahlt man übrigens nicht Cash, sondern bekommt die ein Kreuzchen auf einer kleinen Getränkekarte, die jeder am Eingang bekommt. Das macht ist zwar weniger Stress mit ständigem Geld raussuchen an der Bar, aber man kann doch schnell den Überblick über seine Ausgaben verlieren. Glücklicher Weise befindet sich in der Walzmühle ein EC-Automat. :)

Kritikpunkt: Die recht hellen Dancefloors (besonders die Scheinbar). Positiv: Der Club an sich, der Sound, die Infrastruktur (S-Bahn Haltestelle und Parkhaus für 2,- € die Nacht). Alles in allem ein gelungener Auftakt und einer neuen Top-Location im Rhein-Neckar-Delta.
Die nächste "beatz'n'breakz" am 14.01.05 ist eine Metalheadz Night mit Teebee, D-Bridge und MC Low Qui. Wir sind gespannt...

URL dieses Dokuments:
   http://www.future-music.net/events/review/2004-12-10_beatznbreakz/

Links:
   [1] http://www.future-music.net/stage/gallery/2004/2004-12-10_beatznbreakz/



© 1995-2017 Future & www.future-music.net