URL: http://www.future-music.net/events/review/2003-10-02_kotj/ Zurück zur normalen Ansicht

Kings of the Jungle - log on


Veranstaltung: Kings of the Jungle - log on  
Datum:   02.10.2003  
Location:   MS Connexion Komplex  
Stadt:   Mannheim  
DJ's:   Hype, SS, Shimon, Darren Jay, Twisted Individual, Distorted Minds, Grooverider, High Contrast, Aquasky, Panacea, E.Decay, Crossfire, Altern8, Darren Jay, Squirrel, Triple T, Soulsurfer, Polarity, Thomas L, Shelly Dee, Jolie, ...  
Live acts:   Ultraviolet, Bassline Generation  
MC's:   Dynamite, MC, Sugars, Stevie A., Ragga Twins, Foxy, Fatman D, Flux, Dragoon, Sinista, Little Monk, Temper, Killer Bee, ...


Bilder von "Kings of the Jungle" findet Ihr in der Gallery [1].

Review von Sören & Maya

Wie jedes Jahr feiert die Jungle-Gemeinde des Tag der Deutschen Einheit bei "Kings of the Jungle". Gerüchte dass die "Kings" diesmal in Bremen stattfinden würde, bestätigten sich nicht und so fuhren wir wie 6 Monate zuvor mit der Bummelbahn und 20 Mann nach Mannheim. Schon am BHF um halb 10 sah man Jungler bepackt mit dicken Rucksäcken die in die 1 nach Neckarau stiegen.

Am Connexion angekommen musste wir erstmal warten, weil wir noch zu früh waren. In der Zeit konnten wir noch unsere Biervorräte leeren. Dann an der Sicherheit vorbei in den Komplex und erstmal orientiert.
Unten in der Stage war der Happy/Oldschool Floor. In der Halle die Main D&B Area. Oben im Club die Phaze Club D&B Area. Dahinter im "Stahlwerk" der Garage Floor. Im Living Room war der "Future Forum Floor".
Auf dem Phaze Club Floor gaben wir uns paar Takte T-Break und Smood. Dann sind wir rüber in den Future Forum Floor wo die Stimmung schon richtig gut war.
Unten in der Halle bekamen wir noch Bassline Generation live mit, die auch ihre alten Smasher wie "Crusher" auspackten. Dann der erste Highlight mit Distorted Minds mit MC Sugars. Der typtische Sound. Aber geil.
Ab 01:00 h waren wir wieder oben im Phaze Club Floor wo High Contrast ein Hammerset ablieferte. Dazu MC Dynamite und MC MC. Das war ein Genuss. Direkt danach kam Grooverider, der krass derbe Tunes auspackte. Something you never heard before! Ab 3 h oder so kam der Panacea, der natürlich als Opener sein "Kings of the Jungle" spielte. Geknüppel wie man es kennt - und vielleicht auch mag.

Wir sind dann mal runter auf den Oldschool Floor geswitched um uns die "Legende" Altern8 zu geben. Das war aber eher enttäuschend, wenn man es mit den Auftritten von damals vergleicht.
Über den Main Floor wo Twisted Individual mit MC Foxy alles platt walzten sind wir mal raus in die open air area. Gute Erfrischung. Besonders weil es grad anfing zu regnen. :)

Über eine stele Treppe gings dann durch den Garage Floor (der eher langweilig) war von hinten in den Phaze Club wo Aquasky rockte. Nice. Da unser Zug bald fuhr machten wir uns runter an die Gaderobe und warten lange lange lange auf unsere Klamotten. Aber es hat dann doch noch geklappt und wir erwischten noch unseren Zug. Die Heimfahrt war dann sehr lustig. :)

Alles in allem ein geiler Kings-Ausflug bei dem fast alles gepasst hat. Die Party selbst war auf jeden der Hammer. In Schulnoten: 2+.
Greets an meine Mannschaft und bis April 2004 zur nächsten Kings.

URL dieses Dokuments:
   http://www.future-music.net/events/review/2003-10-02_kotj/

Links:
   [1] http://www.future-music.net/stage/gallery/2003/2003-10-02_kotj4/



© 1995-2017 Future & www.future-music.net