URL: http://www.future-music.net/events/review/2003-04-30_kotj3/ Zurück zur normalen Ansicht

Kings of the Jungle 3 - strikes back


Veranstaltung: Kings of the Jungle 3 - strikes back  
Datum:   30.04.2003  
Location:   MS Connexion  
Stadt:   Mannheim  
DJ's:   Andy C, Shy FX, Mampi Swift, Trace, Black Sun Empire, Simon 'Bassline' Smith, Tyson, Vibes, Bassface Sascha, Sebel, E.Decay, Cativo, Giana Brotherz, Rollin B, MTC Yaw, Soulsurfer, DJane Simoné, Mystic, Bass Tikal, ...  
MC's:   Skibadee, Shabba, Verse, Fearless, Stevie A. Eksman, Soultrain, Killerbee, MC MC, IC3, Stunnah, Mex-E, Picar, ...


Review von JungleTom

So um neun am Bahnhof war schon Halligalli. Wir haben noch bis 10 gewartet und sind dann mit der Straßenbahn zum Connexion gefahren. Um elf waren wir dann endgültig vor dem Laden und waren überrascht dass die Schlange nicht so groß war. Drinnen erstmal rumgecheckt und Rucksäcke abgegeben. Auf dem Floor oben legte Misanthrop und Phace derbes Zeug auf. Ich kannte kaum was davon. *g* Danach kam Catvio aus Würzburg und hämmerte ordentlich weiter. Am Mic waren viele. :) Killerbee und Futureline kannte ich.

Auf dem Garage-Floor war es ganz nett, aber nix für uns. Unten in der Halle waren inwzischen mindest 40 Grad als wir uns Sebel und Bassface Sascha anhörten. MC Soultrain, Mex-E und Stunnah wie immer vorne mit dabei. Und davor hörten wir noch kurz TJ Hookah von den Giana Brotherz! Ich dachte die machen live act, aber nur der DJ hat aufgelegt. Die Halle war gut gefüllt. Besoners am Eingang, weil dort auch die Gaderobe war. Hinter zu den Klos hin, hatte man mehr Platz.

Dann sind wir aber wieder hoch in den Phaze Floor weil Trace am Set war! Trace! Trace! Aber bisschen enttäuscht war ich schon. Ziemlich main-streamig und zu wenig derbe Sachen. MC Verse dazu war ganz nett, aber ich mag seine Stimme nicht. ;-)
Danach kam aber der Knaller des Abends: Black Sum Empire kurz BSE! Fuck! haben die abgeräumt. Bombenstimmung! Tracks von übermorgen und alle Gingen ab. Danke BSE!

Dann sind wir auf den Happy Floor und haben uns davor noch standesgemäß Wassereis gekauft. :-) DJ Vibes fing gerade an. Fette Stimmung auch hier. Wir haben uns dann aber wieder durch die Menge rüber in die Halle gequetscht. Die Luftfeuchtigkeit lag jetz nahe 100%. Von der Decke tropfe Flüssigkeit *brr* Keine Ahnung was das war. *g*

Das S-A-S Doppelpack MC Skibadee und MC Shabba gaben es sich im Duett. Allerdings zu laut. Dann kam Andy C und böllerte gleich heftig los. Wie immer derbes Mixing und Booom-Selection. Doch plötzlich keine Musik und Licht mehr :-) Stomausfall in der Halle! Hiiiillffeee! Nach paar Sekunden ging es aber weiter, bevor es wieder dunkel und leise wurde. Panik in Gesichtern vieler! :-) Dann ging es aber ohne Probleme weiter. Puh!

Nach 1 Stunde Andy C kam dann der dicke Mann von Charge Recordings Mampi Swift und startete mit einem derben Opener. Uns wurde es dann aber zu heiß und wir sind wieder noch oben und haben uns bisschen locker gemacht. ;-) Dann waren wir irgendwann so platt (also vom vielen Tanzen), dass wir uns Richtung Bahnhof mit vielen anderen Verrückten aufgemacht haben. Die 7-stündige Zugfahrt war dann noch eine Story für sich, die ich hier aber nicht erzählen will! ;-)

Fazit: Hammerparty! Für mich die bisher beste Kings of the Jungle! Unten in der Halle war es leider zu heiß. Aber oben im Club ging es nur noch ab. See ya im Oktober beim 4. Teil in Mannheim.

URL dieses Dokuments:
   http://www.future-music.net/events/review/2003-04-30_kotj3/


© 1995-2017 Future & www.future-music.net