URL: http://www.future-music.net/events/clubfocus/2009-09_drum-meets-bass/ Zurück zur normalen Ansicht

Drum & Bass Club Focus


Drum meets Bass @ Stereo-Club, Bielefeld

Seit wann gibt es Eure Partyreihe "Drum meets Bass" und wer steckt organisatorisch gesehen dahinter?

Jetzrt im August 2009 haben wir das 3-jährige Bestehen der Clubnight gefeiert! Organisiert wird das ganze vom Team des Stereo und uns Residents (Nightshot / Hell-G/ Rec.Effort).

Ich bin als studierter Medienproduzent auch für das Grafikdesign (Flyer, Poster, Promoartikel) der Clubnight zuständig.

Was war und ist Eure Idee und Motivation diesen Clubabend überhaupt zu machen?

Ich habe schon vorher neben dem Auflegen verschiedene Drum and Bass Events in und um Bielefeld veranstaltet. Der Wunsch nach einer eigenen Clubnight war bei mir, wir sicherlich auch bei jedem anderen DJ und Promoter, immer groß und das Potenzial war in Form eines großen, feierwütigen Publikums auf jeden Fall vorhanden.

Zunächst veranstaltete ich (Nightshot), damals noch mit der "Bioton"-Crew eine monatliche Clubnight namens "Undersound" in einer anderen Bielefelder Großraumdiskothek, die wir nach schlechten Erfahrungen mit der Organisation der Location dann aber nach zwei Jahren eingestellt haben.

Kurze Zeit später hat dann das Stereo seine Pforten geöffnet, und bei uns eine Anfrage gestellt. Nach dem ersten Abend war klar, dass dies der richtige Club sein wird.

In welcher Location finden die "Drum meets Bass" Parties statt?

Im Clubbereich des Stereo, Bielefeld.

Wie kann man sich die Location vorstellen? Beschreibt doch mal ...

Das Stereo befindet sich direkt an Bielefelds Partymeile, dem "Boulevard" (heisst wirklich so!!) im "Neuen Bahnhofsviertel". Vom Bahnsteig des HBF sind es ca. noch 100m bis zum Eingang.

Die Location selbst besteht aus insgesamt 2 Areas (Große Halle, Club)und dem "Wohnzimmer" mit Kaffebar und Raucherbereich. Während in der großen Halle vor allem Klassiker aus Rock, Alternative und aktuelle Hits gespielt werden, bietet der Club Platz für Genresounds wie Minimal, Dancehall und eben Drum and Bass.

Im Wohnzimmer darf auf unzähligen Sofas geraucht und gequatscht werden. Ausserdem gibt es hier einen sehr heiß begehrten 8-Personen-Kicker, und einen kleinen Außenbereich.

Der Clubbereich besticht zunächst durch seine auffällig funkige Tapete und die gefühlten 1 Mio. Glühbirnen in der Tanzflächendecke. Nennenswert ist ausserdem die technische Ausstattung des Clubs, die größtenteils unserem Techniker, auch bekannt als DJ "Laurin Schafhausen [1]" zu verdanken ist

PA: Das besondere an dem System sind die LSA Bertha Subwoofer, riesige doppel 18“ Monster die einen unglaublich tiefen aber schnellen Bass produzieren. Das Design stammt aus den 70ziger Jahren und wurde von Richard Long für den NY Nachtclub Paradise Garage (New York) entwickelt, der noch heute von Vielen als der Nachtclub mit dem besten PA System der Welt beschrieben wird. Das Design wurde von mir (Laurin Schafhausen) auf die Begebenheiten der modernen Musik angepasst, so hatte z.B. damals die Musik viel weniger Tiefbass. Das gesamte Sytem läuft bei 130db Dauerschalldruck bei einer Auslastung von nur 25 Prozent, was eine laute und unglaublich klare Wiedergabe garantiert.

DJ Bereich: Viele Lobe unserer Gast-DJs bestätigen auch meine (Nightshot) Meinung! Sowohl technische Ausstattung, als auch der Monitor-Sound und die Gestaltung der geräumigen DJ-Lounge machen einfach nur Spass, und können als Party in der Party beschrieben werden:-)

Wie viel Leute passen in den Club?

Es passen ca. 250 Personen rein, waren aber bestimmt schon einige mal mehr.

An welchem Tag und wie oft findet der "Drum meets Bass" statt und wie sind die Öffnungszeiten?

Unsere Clubnight findet jeden vierten Freitag im Monat statt. Das Stereo hat immer ab 22:30 Uhr geöffnet. Während die Mainhall um 5:00 Uhr geschlossen wird, geht's im Club immer noch ein bisschen weiter.

Wie hoch sind Eintritts- und Getränkepreise?

Vor 00:00 Uhr gibt es für 3,00 Euro Eintritt ein Beck's Bier umsonst, später kostet der Eintritt dann 5,00 Euro. Im normalen Verkauf gibt's das Beck's für faire 2,50 €.

Wie kann man sich Euer Publikum bei den Parties vorstellen?

Aufgrund meiner Erfahrungen auf Events dieser Art in anderen Städten würde ich fast "eher untypisch" sagen. Unser Publikum besteht größtenteils aus netten Studenten ab 20. Den klassischen Raver gibt es bei uns also nicht. Es gibt ein großes Stammpublikum, das regelmäßig anwesend ist. Da Drum and Bass in Ostwestfalen-Lippe rar gesäht ist, gibt es auch viel Publikum aus den umliegenden Städten Paderborn, Lemgo, Gütersloh.

Eintritt ist ab 18 Jahren.

Welcher Sound wird bei "Drum meets Bass" gespielt? Kann man das näher bestimmen?

Wir legen sehr großen Wert auf eine angemessene Abendgestaltung. Wie aus dem Lehrbuch für DJs beginnen wir den Abend mit Lounge- und Liquidtunes und steigern uns über straighten Drum and Bass und Jump Up hin zu Drumfunk, Hardstep und Neurofunk. Ohne den ein oder anderen Klassiker geht natürlich auch bei uns nichts! Seit Rec.Effort dieses Jahr mit in das Dj-Team eingestiegen ist, gibt es auch hin und wieder eine Dubstep-Einlage. Bei uns gibt es also fast alles, aber in der richtigen Reihenfolge.

Eine Stammregel gibt es noch: Keine MCs! Ohne dieser Diskussion jetzt Nährstoff liefern zu wollen lässt sich behaupten, dass sich MCs in Bielefeld einfach nicht bewährt haben, und das ist uns auch sehr recht so.

Nach welchen Kriterien sucht Ihr Eure Gast-DJs und MCs aus? Habt Ihr auch internationale Artists am Start?

Ein besonderes Konzept verfolgen wir da nicht. Grundsätzlich haben wir alle 3 Monate einen Gast-DJ. National, International, Überflieger, Underdog.. da ist alles dabei. Wichtig ist uns jedoch immer, dass wir Gast-Djs haben, die wirklich gut Mixen können und Erfahrungen im Umgang mit dem Publikum haben.

Auf anderen Veranstaltungen hab ich schon "DJs" erlebt, die aufgrund ihrer aktuellen Super-Produkionen gebucht wurden, und sich im Club an den Plattentellern dann wie die Axt im Walde verhalten haben. Die gibt es bei uns nicht!

Welche DJs oder MCs haben den Club richtig zum kochen gebracht? Gab es irgendwelche absoluten Highlights oder kuriose Stories? Any Gossip?

Grundsätzlich ist man als Resident DJ ja immer im Vorteil, weil man sein Publikum kennt, und weiss was es will.. Aber bei Capital J. war alles anders: Als er letztes Jahr zum ersten mal da war hat er den ganzen Club völlig zum ausrasten gebracht. Da haben selbst wir unseren Augen nicht getraut.. Als wir ihn aufgrund des guten Sets dieses Jahr wieder gebucht haben, hat er nochmal einen draufsetzen können.

Aufgrund eines "Getränkeunfalls" (Bier->Mischpult) ist beim letzten mal der komplette Sound ausgefallen. Die Beschaffung eines Ersatzmischpults hat fast eine Stunde gedauert. Das Publikum hat einfach nur gut reagiert! Alle Leute sind im Club geblieben, haben darauf gewartet, dass der Sound wiederkommt und dann weitergemacht, als wär nix gewesen!

Das Stereo ist u.a. bekannt für seine lustigen Promo-Aktionen und Events. Da wird schon mal eine pinkfarbene "Stereo-Mofa" verlost, oder mit einer "Partybahn" Bielefelds Straßenbahnnetz unsicher gemacht (Video auf www.bauchfleischbeats.de [2]). Wer die Toiletten besucht, hat jede Menge Lesestoff, denn die Toiletten wurden mit alten "Bravos" tapeziert.

Gibt es sonst noch etwas was Ihr loswerden wollt?

Hier nochwas zu den Residents: Anfänglich habe ich (Nightshot) (Pro Motion, Bi) jedes mal einen Gast-DJ eingeladen (Daher der Name Drum MEETS Bass.) Seit 2008 legt Hell-G (Madwax) mit auf, und Gast-Djs kommen alle 3 Monate. Seit 06.2009 ist Rec.Effort (Twinz) ebenfalls Resident.

Gast DJs waren u.a. Capital J., The Green Man, Racoon, Homebass

Hingegen Berichten aus anderen Städten, in denen eine "Drum and Bass"-Krise beschrieben wird, haben wir hier in Bielefeld eine ständig wachsende Gemeinschaft. Auch auf unseren anderen Events (Fast Forward, Drum and Bass Conference, MOVE!) in größeren Locations verzeichnen wir immer Gäste.

Adresse des Clubs:

Stereo-Club
Am Boulevard 1
32613 Bielefeld


Hinweis: Die Partyreihe wurde zu Beginn 2012 eingestellt.

www.stereo-bielefeld.de [3]

Ihr habt Kommentare / Fragen? Diskutiert den Club Focus im Future Forum [4]!

URL dieses Dokuments:
   http://www.future-music.net/events/clubfocus/2009-09_drum-meets-bass/

Links:
   [1] http://www.myspace.com/koolsnaip
   [2] http://www.bauchfleischbeats.de/
   [3] http://www.stereo-bielefeld.de
   [4] http://www.future-music.net/forum/showthread.php?t=59640



© 1995-2017 Future & www.future-music.net