URL: http://www.future-music.net/cityreports/1996-10_bern/ Zurück zur normalen Ansicht

Cityreport - Bern (Schweiz), Oktober 1996


1992 gab es im französisch-sprechenden Teil der Schweiz und in Bern bereits einige British-Hardcore Aktivitäten (DJ Toasta, OliverMental Groove, Assmination Squad & White Punks on Dope). Diese british-beeinflusste Szene war klein aber fein und ist die Wurzel der heute wachenden Drum'n'Bass Crowd in der Schweiz. Diverse Artists aus jeder Musikrichtung haben mittlerweile Ihren Weg zu Breakbeat gefunden (sei es jazzy oder jump-up tune).

Vor zwei jahren wurde United Tribes Bern gegründet. Regelmäßig wurden Gigs mit Locals organisiert. Als die Nachfrage stieg wurden UK-Jocks und Lyrical artists eingeflogen (Nicky Black Market & Stevie Hyper D., Roger Johnson & Triny Mayor, Donovan 'BB' Smith & Juiceman, Ron & Navigator, Mampi Swift & Skibadee, Darren J. & GQ, Dr. S. Gachet & Fearless, Bryan G. & Reality & Hype). Vor einem Jahr wurde UTR (United Tribes Records) eröffnet. UTR ist eine auf Breakbeat (all styles) spezialisierter Record-Shop. Seit dem haben auch unsere Locals (M. F.. Sensi, Brokem 'n Taste, Toni Basstone) eine bessere Quelle.

Jedem zweiten Sonntag spinned M. F. alon­gside the MC Shoka & Fight MC auf DRUM FM 91,1 upfront drum'n bass und Label Profiles bis Montagmittag.

Die Pläne für die Berner Phuture sind mit neuen Locations bereits in die Wege geleitet. Der Stufenbau (Warehouse.Flavour mit Restaurant auf der 2. Etage) und die Markthalle bieten die besten Voraussetungen.

Watch out for the fastest "homegrowin" town in Switzerland.

Text: United Tribes editorial kru 9t6 (Oktober 1996)
Der Text erschien in "Pressure" im Oktober 1996 und wurde future-music.net freundlicher Weise zur Verfügung gestellt.

URL dieses Dokuments:
   http://www.future-music.net/cityreports/1996-10_bern/


© 1995-2017 Future & www.future-music.net