Home   News

News & Aktuelles aus der Drum & Bass Szene



04.2013: Audio Habitat und Mad Vibes auf Sidechain Music SCD023

Nach dem massiven Release des "The Raising" Albums stehen Audio Habitat und Sidechain Music mastermind Mad Vibes bereits mit neuem Stoff vor Euren Toren.  Das Album bekam Features auf allen wichtigen Kanälen wie kmag.co.uk und weiteren, big name DJs von Doc Scott zu Basher, Optiv und Roller-Legende DJ Krust feierten die ausgefallen und ausgefeilten Album-Sounds. Das weltweite D&B Netzwerk nahm gleich auf Breitband Notiz von den basslastigen Soundscapes aus den Tiefen des Sidechain-Universums.

Mit "Confrontation / Conspiracy" wird amtlich nachgelegt!  Im Sinne von Sidechain Music, denn das Label bürgt für präzise wie puristisch rollen Sound – made from... DRUM & BASS!

Hat Sidechain Music mit dem "The Raising" Album einen gewissen Zenith an der Fokussierung eines cineastisch dunklen, im Club mächtig brodelnden, zugleich weit ins tiefere Bewußtsein reisenden Sound erreicht, geht es mit der neuen Single ein wenig weiter nach vorne. Die Soundqulität ist high-tech, die Absicht offensichtlich und der Flurschaden auf dem Dancefloor erheblich.

"Confrontation" schraubt sich hoch mit gemäßigter Bassdrum und elektronischem Flirren, bevor Kaskaden an holzigen Drums den Marsch einleiten. Hier ist nichts überfüllt, jeder feinst getunede Drumsound kommt zu Gehör und Entfaltung.

"Conspiracy" zeigt die bildreiche, sphärische Seite der tighten Audio Habitat Produktionen. Next stop nach space ist natürlich Bass, und eine gehörige Portion darkness, die nur von einer brodelnden, gurgelnden Bassline am tiefsten Punkt in Schach gehalten werden kann. Audio Habitat und Mad Vibes haben im Studio alles gegeben. Das Ergebnis sind Tracks, die stetig in der Kontrolle und Waage bleiben, aus inspirierendem Soundgeflecht und brandgefährlichen Beats. Die Trademark Formel bei Audio Habitat ist dabei einfach umschrieben: mindblowing!

DJ Support u.a. von: Kenny Ken, LAOS, Mufler, Spirit, Soul Intent, Ashattack, Donovan Smith, Bassdrive Radio, Barrington and more!



www.facebook.com/sidechain


04.2013: Stunnah arbeitet an neuem Album

MC Stunnah arbeitet derzeit an seinem neuen Album, das soundmäßig mehr als Drum'n'Bass sein wird. Er will auf dem Album alle seine musikalischen Erfahrungen der letzten Jahre sammeln.

Als Kind der 80er Jahre darf es auch mal ein Sample einer Pop-Schnulze sein. Das machen der Sub und die Bassline dafür wieder wett.

Hier das Video des Tracks "Tell it" vom kommenden Album:




04.2013: Filibration - Diffusion EP auf First Plays

Ein wenig an die alten Tage erinnert die neue EP von First Plays.

Die Diffusion EP beinhaltet drei Breakbeat - Tunes und einen Happyhardcore - Track, welche es allesamt in sich haben. Filibration ist üblicher Weise für etwas andere Produktionen bekannt, doch haut er hier vier Roller raus, die von seiner musikalischen Flexibilität zeugen. Das beweist auch der Track „Feel It“, der schon vor seiner Veröffentlichung von Kolt Siewerts in seinem drumandbass.de Podcast gespielt wurde. Über den Dancefloor hinaus eignet sich diese EP ebenso gut fürs Auto oder Wohnzimmer, für den Fall, dass es einen mal dort hin verschlägt.

Releasedate ist der 25.04.2013.



www.firstplaysrecordings.de


04.2013: DJ-Sets von FUTURE Frühjahrszauber 2001

Wir haben für Euch die DJ-Sets vom FUTURE Frühjahrszauber (15.04.2001) der im MS Connexion, Mannheim stattfand online gestellt.




03.2013: Neues Release auf Frankfurter Sidechain-Label: "The Raising"

Im englischen würde man zu Audio Habitats Album „The Raising“ wohl sagen: „It’s a fuckin‘ beauty“. Das sehen die big names aus UK nicht anders. DJ Plays von Legenden wie Doc Scott und John B zu DJ Krust. Airplay von Crissy Criss. Thumbs up von Optiv & BK oder Random Movement zu unzähligen weiteren...

Für Tony Mad Vibes Sidechain-Label aus Frankfurt ist es ein großer Schritt, das erste Artist Album zu veröffentlichen. Auf Sidechain gab es von Digital zu Camo oder Nymfo variantenreichen Drum-n-Bass, der sich im heutigen Track-Overkill aber gern ‚versendet‘. Zeit, nach-hal-ti-ges zu liefern. Das kann in Zukunft keiner überhören!

Was ‚aus dem Dunkel kommt‘, das kommt aus dem Unbekannten, aus dem ‚Nichts‘. Ganz so ist es um die Vergangenheit der AUDIO HABITAT Crew freilich nicht bestellt. Zwischen DJ SS Formation-Label und dem Imprint Sidechain Music haben sie diskografische Einträge gesammelt. Jetzt kommt der große Wurf, der die Drum-n-Bass Szene trifft, wie ein Tiefschlag…

Mit über 80 Tracks aus den letzten 1-2 Jahren enterten die vier Audio Habitats das Mastering Studio von Mad Vibes. Der feuerte ihren Entschluss an, ein Album zu machen. Mit den Highlights aus all der Produktionswut, die im Vierer-Team von Daniel, Ersin, Alex und Blaine bald tagtäglich herrscht. Der pure Überfluss wurde gebündelt, ein Kern von 12-14 Tracks, so stellte sich heraus, brachte das konzeptionell gehaltene Album hervor.

Da findet nun jeder all das, was Drum-n-Bass dem namentlichen Konzept nach wirklich ausmacht. Drums und Bass - im Quadrat! Deep, dark, rollend und dramatisch oder minimal, puristisch und scientific. Gleich wie:  „The Raising“ hebt eine ganze Welt aus den Angeln der ‚darkness‘. Um ihr, wo nötig, ein upliftendes Lichtkleid zu verpassen, die Dinge darüber hinaus aber gesichert am Boden am Laufen zu halten.

“The Raising” steckt trotz allgemein darkem Unterton voller Sound-Entwürfe und Einsatzmöglichkeiten. Ein Album, das weit mehr als die Summe wahllos zusammengestellter Dancefloor 12“s ist. Knaller wie “Network Numbers” stecken den Dancefloor in Brand, tiefgründiges Tracks wie „Slow Motion“ schmeicheln der Sofakante, “Astral Dope Aura” lässt Dich sphärisch Soundreisen – ob im Karren oder sonst wo. Die Übernummer „Cryonics“ setzt wie das ganze Album produktionstechnische Soundzeichen. So reihen sich AH locker ein in den Reigen ihrer großen Vorbilder und Produzenten, die sie inspirieren. Von Photek zu Ed Rush & Optical oder Loxy.

Das Album-Cover bringt für die vier ihren Sound auf einen bildlichen Punkt: „Es repräsentiert die Grundidee hinter Audio Habitat (AH). Ein AH ist ein audiogefüllter Lebensraum - in dem leben wir ständig (Im Studio) Die Sonne hinter der Erde verbildlicht den Aufstieg von Licht und Energie – „The Raising“. Unser Sound erhebt sich auch aus dem Dunkel und fliegt ab ins große Universum, das über allem schwebt und regiert. Dort oben, in der Unendlichkeit soll unser Sound genau das sein: unendlich, zeitlos! Kein Kitsch, nur ‚timeless, puristic and rolling‘ Drum-n-Bass!!“

„The Raising“ erscheint am 25.03. auf Sidechain Music und ist in allen gängigen Downloadportalen erhältlich.



www.facebook.com/sidechain


03.2013: Native Instruments kündigt KOMPLETE 9 und KOMPLETE 9 ULTIMATE an

Native Instruments hat kürzlich die neueste Generation seiner beiden weltweit führenden Studio-Production-Suites  KOMPLETE 9 und KOMPLETE 9 ULTIMATE angekündigt. KOMPLETE 9 wird mit  insgesamt 33 Instrumenten und Effekten ausgeliefert und beinhaltet sechs  neue Produkte wie den brandneuen Monosynth MONARK und den rundum  erneuerten Drum-Sampler BATTERY 4. KOMPLETE 9 ULTIMATE bietet alle 65  derzeitigen KOMPLETE Instrumente und Effekte und über 370 GB an Sounds.  Beide Bundles enthalten ab sofort auch erstklassige Studio-Effekte und  bieten somit umfassende Produktions-Lösungen für erste Ideen bis hin zum  fertigen Mix.

KOMPLETE 9 ist ab sofort zur Vorbestellung zum empfohlenen Verkaufspreis von 499 EUR verfügbar. KOMPLETE 9 ULTIMATE ist ebenfalls zur  Vorbestellung zum empfohlenen Verkaufspreis von 999 EUR verfügbar.

Updates für Besitzer von KOMPLETE 2 bis 8 sind ab 149 EUR verfügbar.

Voraussichtlicher Auslieferungstermin ist der 27. März 2013.



www.native-instruments.com/de/komplete-professional-instruments-and-effects/


01.2013: I love Drum'n'Bass Shop: Versandkosten sparen

Beim I love Drum'n'Bass Onlineshop gibt es vom 28.-30. Januar ein Sonderaktion bei auf alle Bestellungen keine Versandkosten gezahlt werden müssen.

Nutzt dafür einfach den Gutschein-Code: FREIELIEBE

  • Versandkostenfrei bestellen
  • Kein Mindestbestellwert
  • Keine Mindestbestellmenge
  • Laufzeit: 28. bis 30. Januar 2013


www.we-love-drumandbass.de


01.2013: SUNBEATZ 2013 - Drum'n'Bass Urlaub auf Ibiza

Sunbeatz by day - Drumbeatz by night: Unzählige Drum'n'Bass Acts werden bei Sunbeatz Festival vom 15.-22. September 2013 in den Clubs in San Antonio auf Ibiza spielen.

Bisher confirmed sind Calxy & Teebee, Grooverider, Ed Rush, Hazard, Aphrodite, Crissy Criss, Mickey Finn, Harry Shotta, Fabio, MC IC3, Darren Jay, MC Trigga, MC Eksman, Brockie, Ruffstuff, MC Fearless, Ragga Twins, Randall, Sub Zero, MC GQ, u.v.m. Man erkennt - 100% Upfront Drum'n'Bass 7 Nächte, bei den 3 Boot-Parties und dem geplanten Outdoor-Event.

Die 7-Tagespässe (inkl. Hotel) gibt es als "Silver Package", "Gold Package" und "VIP Package" und kosten 209,- bis 289,- UKP, je nach Ausstattung des Hotel.

Alle Infos zum Sunbeatz Festival auf Ibiza gibts auf der sunbeatz.co.uk Webseite.

Das war Sunbeatz 2012:



www.sunbeatz.co.uk


01.2013: SUNANDBASS 2013: Termin steht fest

Die Veranstalter von SUNANDBASS haben diesen Mal sehr rechtzeitig den fixen Termin für das SUNANDBASS 2013 Festival auf Sardinien bekanntgegeben: Vom 7. - 14. September 2013 wird die dann 10. SUNANDBASS stattfinden.




12.2012: Netsky LIVE auf Deutschlandtour

Auf den ersten Blick grenzt es an ein Wunder, dass ein junger Produzent aus einer belgischen Kleinstadt als das nächste große Ding der zeitgenössischen Dance-Musik gehandelt wird. Aber für uns in der Drum'n'Bass Szene ist Netsky schon lange bekannt.

2013 geht er auf große Tour mit seinem Liveact und spielt vier Gigs in Deuschland:

16.01.2013: Alte Seilerei, Mannheim
17.01.2013: Astra Kulturhaus, Berlin
18.01.2013: Klubsen, Hamburg
19.01.2013: Live Music Hall, Köln

Jeweils 2 x 2 Eintrittskarten könnt ihr bei den Previews hier auf future-music.net gewinnen!

Hier auf future-music.net könnt Ihr Tickets online im Vorverkauf erstehen. Viel Spaß!



Tickets im Online-Vorverkauf

Zurück  5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15  Weiter
18.10.2017, 00:31 h | 6 Junglists online