Future Forum - Germany's discussion board for Drum & Bass and urban music  

Zurück   Future Forum > The Drum'n'Bass Scene > Themen auf future-music.net

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
Alt 14.08.2007, 18:29   #1
kai@future-music
Administrator
 
Benutzerbild von kai@future-music
 
Registriert seit: 04.06.2001
Beiträge: 7.794
Arrow Feature - Grundsätzliche Gedanken zur Gründung eines Labels

Grundsätzliche Gedanken zur Gründung eines Labels

Ein Label zu gründen wird dich mindestens einen Arm, ein Bein, deine
Jugend und deine Unschuld kosten! Es ist ungefähr so spaßig wie das
Entfernen aller deiner Backenzähne ohne Narkose und wird dich mit
höchster Sicherheit in den Bankrott stürzen – nach vielen Stunden
harter Arbeit, heiß telefonierten Ohren und dem ständigen Risiko, dass
du wegen Magengeschwüren aus dem Rennen scheidest!

Falls du immer noch ein Label gründen möchtest – hier ein paar
Anmerkungen und Denkanstöße...

http://www.future-music.net/stage/fe...abelgruendung/

--

Der Text erschien im resident Magazin und wurde future-music.net
freundlicher Weise zur Verfügung gestellt.

Kommentare oder Anmerkungen zum Feature? Post in here...
__________________
Future - www.future-music.net

Germany's online magazine for Drum'n'Bass, Jungle, Breakbeat
news, forum, events, DJ-mixes, history, merchandising,
interviews, features, charts, reviews & more ...
kai@future-music ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsored Links
Alt 14.08.2007, 21:38   #2
polarity
Diamond Head
 
Benutzerbild von polarity
 
Registriert seit: 03.09.2001
Ort: Berlin, Fhain
Beiträge: 6.755
"Warum ein neuen Label?" -> "Warum ein neues Label?"
rest hab ich noch nich gelesen, aber das is mir beim überfliegen aufgefallen.
__________________
i move away from the mic to breathe in - robert-agthe.de
polarity ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.08.2007, 22:08   #3
creationzz
Gold Head
 
Benutzerbild von creationzz
 
Registriert seit: 11.09.2005
Ort: in my thoughts..
Beiträge: 2.002
original: (falsch)
Zitat:
Jedes Monat werden Tausende neu gegründet und ebenso viele gehen wieder ein. Sieh es als teures Hobby! Es ist fast ausgeschlossen, Geld zu verdienen.
editiert: (richtig)
Zitat:
Jeden Monat werden Tausende neu gegründet und ebenso viele gehen wieder ein. Sieh es als teures Hobby! Es ist fast ausgeschlossen, Geld zu verdienen.


__________________
i love it .. | carpe nocte ..
creationzz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.08.2007, 22:36   #4
niklas
Platinum Head
 
Benutzerbild von niklas
 
Registriert seit: 16.06.2004
Ort: London
Beiträge: 3.866
Chatchee

1. klein da adjektiv

2.mit y hinten von catch

also

-> catchy
niklas ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.08.2007, 10:00   #5
kai@future-music
Administrator
 
Benutzerbild von kai@future-music
 
Registriert seit: 04.06.2001
Beiträge: 7.794
Danke! Ist korrigiert.
__________________
Future - www.future-music.net

Germany's online magazine for Drum'n'Bass, Jungle, Breakbeat
news, forum, events, DJ-mixes, history, merchandising,
interviews, features, charts, reviews & more ...
kai@future-music ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.08.2007, 11:01   #6
CHOPPER
Silver Head
 
Registriert seit: 03.03.2002
Ort: FR4NKFURT CITY
Beiträge: 548
cooler artikel !

aber das:

"Vinyl: Der Markt für Schallplatten ist nach wie vor relativ solide."

entspricht leider ganz und garnicht der realität.
oder was meint ihr warum ram, virus etc. so wenig releases haben.
it´s going down. es wachsen einfach keine vinylkäufer nach und in
ein paar jährchen hat sich das thema erledigt. somit würde ich jedem
der ein label gründet den digitalen vertrieb als hauptaugenmerk ans herz legen.
man kann mit vinyl noch gute promo machen und im moment auch noch ein paar verkaufen aber man sollte sich bewusst sein dass es nicht mehr lange dauert bis wirklich keiner mehr platten kauft. die kids wachsen 100% digital auf und irgendwann sind wir die komischen alten männer/frauen mit den schallplatten zuhause. also nicht die zeichen der zeit aus den augen lassen.
küsschen.

trotzdem überwiegend positiv das ding.

chopp.
__________________
:"In diesem Sinne, viel Spass auf AIM"
CHOPPER ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.08.2007, 12:53   #7
Mad Vibes
Metal Head
 
Benutzerbild von Mad Vibes
 
Registriert seit: 02.01.2002
Beiträge: 399
zitat : Achtung: Jedes Medium bedarf eines anderen Masterings! Lieber nicht auf eigene Faust experimentieren sondern es einem Fachmann überlassen! Professionelle Studios nehmen etwa 40 Euro/Track.


sehr richtig - wobei man hier einlenken koennte : alles was fuer vinyl gemastered wurde, laesst sich auch auf den anderen medien realisiere, da nur vinyl physische grenzen im hoerbaren bereich hat

aber die preisvorstellung ist leider illusorisch ... fuer 40,-- pro track gibts hoechsten irgendeinen online mastering service, wo der tune durch nen paar presets von plug-ins gejagt wird ...
ansonsten kann man mit 70-150 eur. gut auskommen - dafuer bekommt man dann wenigstens ein mastering, welches individuell auf den tune abgestimmt wurde ...
__________________
myspace.com/sidechaindnb
http://soundcloud.com/sidechain-music
SENSI KINGDOM EP PT.1 OUT IN SEPTEMBER

http://soundcloud.com/sidechain-music/mad-vibes-franksen-judgin-sidechain-music-017
http://soundcloud.com/sidechain-music/mad-vibes-feindsoul-king-of-kingz-sidechain-music-017
Mad Vibes ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.08.2007, 13:12   #8
Mad Vibes
Metal Head
 
Benutzerbild von Mad Vibes
 
Registriert seit: 02.01.2002
Beiträge: 399
so - habs jetzt 2 ma gelesen ... und finds net so prickelnd ....

ich vermisse leider einige fuer mich wichtige punkte :

1. release : hier fehlt ganz klar, die noetige einschatzung ANDERER ... versuche erst gar nicht alleine zu enstcheide - du brauchst die meinung anderer leute, um wirklich konkret feststellen zu koennen, ob sich nen release lohnt ... das geht am besten mit djs, die deine tunes im dance/radio spielen ... wenn du deine tunes verschickts - und keiner der key-player spielt sie - mach dich nicht selbst ungluecklich und such dir lieber nen neuen tune als release
lasst uns ehrlich sein - dnb funktioniert nach wievor ueber die djs ... spielt fabio deinen tune auf bbc - wirds einfach leichter ....

2. vertrieb : ich denke hier fehlt der punkt des sogenannten "press&distribution deal" ... das ist doch ein nicht ganz unerheblicher faktor fuer neue labels mit beschraenktem startkapital .... und zwar kann der vetrieb einem die moeglich bieten - die fixkosten der herstellung vorzustrecken - und sie dann gegen gebuehr zu verrechnen ... dabei gibt man zwar ein paar prozente ab ( idr 10-20% ) hat aber eigentlcih so gut wie kein eigenes risiko ....



mann muss aber bei diesem thema auch beruecksichtigen - das es sehr umfassend ist, und ich jetzt hier keinen neuen artikel dazu schreiben moechte ...

aber insgesamt hab ich das gefuehl, dieser artikel soll leute eher davon ABHALTEN ein label zu machen .... DAS hilft bestimmt auch niemand - wir brauchen neue labels - wir brauchen neue kuenstler - wir brauchen QUALITAETSKONTROLLE ....
oder glaubt ihr dnb wird wieder gesunder - wenn es weniger labels gibt ???
__________________
myspace.com/sidechaindnb
http://soundcloud.com/sidechain-music
SENSI KINGDOM EP PT.1 OUT IN SEPTEMBER

http://soundcloud.com/sidechain-music/mad-vibes-franksen-judgin-sidechain-music-017
http://soundcloud.com/sidechain-music/mad-vibes-feindsoul-king-of-kingz-sidechain-music-017
Mad Vibes ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.08.2007, 16:02   #9
Soulsurfer
Diamond Head
 
Benutzerbild von Soulsurfer
 
Registriert seit: 07.12.2001
Ort: Mannheim
Beiträge: 5.457
Zitat:
Zitat von Frankie Machine
wer den teufel an die wand mahlt...

viele offiziellen zahlen und berichte sprechen dagegen. check z.b.:
http://pressetext.com/pte.mc?pte=070811002

denke eher der markt hat sich verlagert und verlagert sich weiter. in gewissen bereichen und bei gewissen labels geht heute halt weniger. warum gerade Ram, Virus & co.. nicht mehr viel verkaufen liegt wohl eher daran, dass sie innerhalb eines sehr progressiven genres eine eher regressive schiene fahren. für mich haben die ein wenig den plot verloren. andere labels/artists verkaufen dafür umso mehr. insgesamt geht allerdings bei d&b glaub ich schon weniger.

in anderen musikalischen gefielden gehts allerdings steil aufwärts.
kann das gut beobachten, da ich ja schon ne weile meine brötchen mit sowas verdiene wir (pro vinyl) z.b., verkaufen haufenweise 7", 12" & lps in bereich funk, soul, jazz, disco, ... genauso auch lps: reprints, reissues, re-edits, ... reggae und dub ist auch wieder schwer im kommen, nicht zuletzt wiederbelebt durch und zitiert im dubstep.

um wieder ein bischen näher in richtung topic zu kommen: das hauptproblem des vinylmarktes sehe ich in einem überangebot an releases und vertriebswegen. gerade uns einzelhändler mit ladenlokal triffts da hart. denn es gibt heute unzählige kleinst und "hobby" oder "taschengeld" vinylhändler auf ebay, discogs, gemm & co. die haben oft sehr niedrige bis keine laufenden kosten. hinzu kommt, das viele labels und artist direkt über ihre homepage verkaufen. mittlerweile machen sogar vertriebe ihren eigenen händlern schwer konkurrenz. das gab es vor 10, 15 jahren noch nicht in dem flächendeckendem ausmaß. ein resultat: kampfpreise im netz. not good!

ich finde jeder der ein label starten will, sollte zu dem technischen grundwissen auch den markt genau beobachten. nichts überstürzen, erstmal das ego ausschalten und sich fragen: braucht die welt meinen shit? was bringt ein release das nicht verkauft weil schlecht getimet oder platziert herausgebracht?
das ist jetzt alles aber nicht abratend gemeint, sein künstlerisches talent oder das eines anderen auf vinyl oder digital zu verewiegen. soll eher anregen, das ganze dann auch richtig und mit herz und seele zu machen.

fm
alles ->

vinylverkäufe sind wirklich stabil mit leicht steigender tendenz - wenn man sich mal an vorderster front erkundigt.

ein überangebot an sich seh ich allerdings nicht unbedingt - ich sehe eher ein überangebot an schechten releases, wobei sich hier der markt auch momentan wieder bereinigt.

das problem ist halt, dass ein vertrieb einen gewissen umsatz pro monat leisten muss, um bestehen zu können. wenn qualitativ hochwertige releases = verkaufsschlager ausbleiben, muß der umsatz anders generiert werden. das widerum erreicht man mit einer menge neuer labels, die zwar aufgrund ihrer minderen qualität nur kleinstauflagen verkaufen - aber wenn man 40 davon im portfolio hat, reichts insgesamt auch. es gibt z.b. einen inzwischen recht großen vertrieb in UK, um mal d&b spezifisch zu bleiben, der eine zeit lang jedem horst sein eigenes label gegeben hat. hat seinem ruf geschadet, ihm im endeffekt aber das überleben gesichert.
anmerkung am rande: dass so eine politik eigentlich nachhaltig einer ganzen musikrichtung schaden kann, wenn im laden 80% der d&b platten seelenloser schrott sind, wurde leider selbst von alten, erfahrenen hasen in einigen schlüsselpositionen nicht erkannt. da mussten sich die plattenläden in ihrer funktion als filter wieder verschärft anstrengen...

aber wie gesagt, die vertriebe erholen sich und arbeiten inzwischen wieder etwas besser... und so seh ich auch für d&b wieder einer einigermassen guten zukunft entgegen! beim rest siehts eh gut aus, siehe frankie´s text!

@ chopper: als junges label ohne irgendeinen ruf oder einen großen namen im portfolio würde ich mich übrigens nicht unbedingt auf den überschwemmten online-markt trauen... da geht man schnell in der masse der releases unter IMO
da halte ich alteingesessene vertriebsstrukturen doch für wirksamer, um eine promotion-maschinerie in gang zu setzen.
__________________
rum & ass
Soulsurfer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.08.2007, 17:33   #10
CHOPPER
Silver Head
 
Registriert seit: 03.03.2002
Ort: FR4NKFURT CITY
Beiträge: 548
Zitat:
Zitat von Soulsurfer
@ chopper: als junges label ohne irgendeinen ruf oder einen großen namen im portfolio würde ich mich übrigens nicht unbedingt auf den überschwemmten online-markt trauen... da geht man schnell in der masse der releases unter IMO
da halte ich alteingesessene vertriebsstrukturen doch für wirksamer, um eine promotion-maschinerie in gang zu setzen.

da gebe ich dir recht. aber die kommenden generationen wachsen nunmal digital auf. 1000€ für 2*technics ? wozu ich hab einen laptop lautet da die devise.
ich weiß nicht wieviele 16 jährige sich heutzutage noch in anderen plattenläden jede woche um die promos reißen. im freebase ffm zb. kein einziger. daher glaube ich dass man als label in ein paar jährchen mit downloads mehr geld machen kann als mit vinyl. was nicht heisst das man kein vinyl machen muss/soll.

und die vinyl verkäufe werden doch weniger IMO
__________________
:"In diesem Sinne, viel Spass auf AIM"
CHOPPER ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.08.2007, 17:42   #11
polarity
Diamond Head
 
Benutzerbild von polarity
 
Registriert seit: 03.09.2001
Ort: Berlin, Fhain
Beiträge: 6.755
das erinnert mich alles an die alten diskussionen ... c64/amiga ... amiga/pc ... hardware/software studio ... kondom/keinkondom. es wird so kommen wie es kommen muß. wenn die leute bananen wollen sollte man halt keine äpfel bestellen. weiß doch jeder einzelhandelsdingsbums. regelt sich alles von alleine.

btw zum thread bzw artikel. stimmt da überhaupt irgendwas oder is das blindtext oder sogar von fangkie verfasst? bzw: was is besser
[O] keine informationen
[O] falsche informationen

bitte ankreuzen
__________________
i move away from the mic to breathe in - robert-agthe.de
polarity ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.08.2007, 12:03   #12
Guest
Guest
 
Beiträge: n/a
Zitat:
Zitat von Frankie Machine
geht die rechnung auf?
Die Rechnung geht sogar auf, wenn ich einen Laptop, FS/Traktor Scratch/Rane Serato UND 2 Technics + Mixer kaufe - bei den Preisen für Vinyl amortisiert sich eine Investition innerhalb kürzester Zeit - auch ohne Bookings zu haben.

Der Wiederverkaufswert von Vinylscheiben geht noch dazu kontinuierlich in den Keller. Das meiste im Plattenregal ist inzwischen nicht mal mehr das schwarze unter'm Fingernagel wert. Damit ist der Wiederverkaufswert fast annähernd so hoch wie bei MP3 Files.
  Mit Zitat antworten
Alt 16.08.2007, 12:51   #13
Guest
Guest
 
Beiträge: n/a
Zitat:
Zitat von Frankie Machine
vieles gibts gar nicht als download
das ist leider ein Problem - nicht nur bei D'n'B - anersrum gesehen bekommen dann Tunes Aufmerksamkeit, die im Konsensmarkt eher nicht aufgefallen wären, da die Labels zu klein sind
  Mit Zitat antworten
Alt 16.08.2007, 12:57   #14
Soulsurfer
Diamond Head
 
Benutzerbild von Soulsurfer
 
Registriert seit: 07.12.2001
Ort: Mannheim
Beiträge: 5.457
humbug. ein guter einkäufer bestellt auch von einem unbekannten, neuen label hohe stückzahlen um seine kunden glücklich zu machen... :ey:

die download-tunes fallen vielleicht im nerd-parallel-universum mehr auf, aber das war´s dann auch schon - oder hast du gegenbeispiele wo jemand über ein mp3 release potente nachfrage generiert hat? die dann auch weiterhin NUR über downloads bedient wurde?

brauchst nix schreiben, ich weiss die antwort
__________________
rum & ass
Soulsurfer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.08.2007, 13:07   #15
Guest
Guest
 
Beiträge: n/a
Da ich keinen Plattenladen habe, interessieren mich quantitative Verkäufe nicht so sehr - aber Tunes wie "Ras Al Gul" find ich outstanding und wenn man auf Vinyl fixiert wäre, dann verpasst man sowas.

Ich bin ja eh'n alter Sack und als ich jung war, da war's ja auch eher die Jagd nach geilen Tunes, die sonst wenige oder besser keiner spielt und nicht das runterdudeln der "Hitparade". Brauchst nichts schreiben - ich weiss, dass du weisst wie's gemeint ist.
  Mit Zitat antworten
Alt 16.08.2007, 13:24   #16
Soulsurfer
Diamond Head
 
Benutzerbild von Soulsurfer
 
Registriert seit: 07.12.2001
Ort: Mannheim
Beiträge: 5.457
Zitat:
Zitat von polarity
das erinnert mich alles an die alten diskussionen ... c64/amiga ... amiga/pc ... hardware/software studio ... kondom/keinkondom. es wird so kommen wie es kommen muß. wenn die leute bananen wollen sollte man halt keine äpfel bestellen. weiß doch jeder einzelhandelsdingsbums. regelt sich alles von alleine.
dazu würd ich gerne noch was sagen - weil genau das der grund sein wird, warum vinyl noch lange zeit nachgefragt werden wird.

ich WILL vinyl kaufen, weil ich ein echtes, haltbares und hochwertiges produkt und nicht irgendein virtuelles file haben möchte, dass bei der kleinsten stromschwankung oder virenbefall evtl von meiner festplatte verschwindet

warum? einstellungssache!

ich hasse tiefkühlkost und koche lieber selber
ich will leben anstatt fernsehen
ich will keine farb- und aromastoffe sondern naturprodukte
ich will echte freunde und keinen myspace account mit 2000 virtuellen arschkriechern
ich will keinen mp3 automat in der disko sondern einen echten dj / musiker, der auch mal einen schlechten tag haben darf
ich will einen gesprächspartner am telefon und keine hotline mit einem rechner der nix peilt
ich fahr nicht in einen abgesperrten urlaubsclub sondern will das land und die leute kennen lernen
ich will kein rtl-sucht-den-superstar-retorten-scheiss sondern echte musiker
ich will in ein restaurant und nicht zu mcdonalds
und ich kauf mir ja auch keine fernfahrermuschi, sondern will eine echte frau im bett
usw usw usw

und ja, ich bin auch bereit, für so etwas mehr geld auszugeben. wenn ihr mit dem ganzen künstlichen und virtuellen mist zufrieden seid und euch das glücklich macht - bitteschön. ist bei mir nicht der fall und ich denke, dass es noch mehr leute gibt, die so denken

vinyl FTW!
__________________
rum & ass
Soulsurfer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.08.2007, 13:38   #17
Guest
Guest
 
Beiträge: n/a
Zitat:
Zitat von Soulsurfer
und ich kauf mir ja auch keine fernfahrermuschi, sondern will eine echte frau im bett


und ja, ich bin auch bereit, für so etwas mehr geld auszugeben.
aha
  Mit Zitat antworten
Alt 16.08.2007, 13:41   #18
Soulsurfer
Diamond Head
 
Benutzerbild von Soulsurfer
 
Registriert seit: 07.12.2001
Ort: Mannheim
Beiträge: 5.457
äääh... pwnd
__________________
rum & ass
Soulsurfer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.08.2007, 16:39   #19
Soulsurfer
Diamond Head
 
Benutzerbild von Soulsurfer
 
Registriert seit: 07.12.2001
Ort: Mannheim
Beiträge: 5.457
er hat das böse H-wort gesagt





__________________
rum & ass
Soulsurfer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.08.2007, 14:15   #20
andi_resident
Junior Head
 
Registriert seit: 17.08.2007
Ort: Wien
Beiträge: 16
Zitat:
Zitat von Frankie Machine
aber zum glück gibts auch eine andere szene. die sind richtig am diggen und bezahlen auch gerne mal gut für tunes die die zeit überdauert und sich bewährt haben.
2nd hand vinyl, gerade im club/dj bereich, ist ein zukunftsmarkt, sage ich
(hi alle!)

ich persönlich glaube das vinvyl immer mehr zur promo fuer den mp3 download werden wird
es wird eine art qualitaetsmerkmal sein - sozusagen ein (jetzt nicht hauen) ein "richtiger" release
gleichzeitig werden einige djs und bedroom djs stets weiterhin mit vinvyl auflegen und so die promo fuer neue tunes anheizen

die staerke von plattenlaeden ist 1 das vorselektieren, 2. das schmoeckern, 3. das treffen von freunden, 4. die tatsache dass der plattenladen besitzer den groben geschmack des kunden besser kennt als ein algorithmus eines webshops

online wird es bei mp3s wirds genauso darauf hinauslaufen wie bei cds es aktuell ist - man kommt in den kommerziellen grossvertrieb (zb. aktuell itunes) nicht rein bzw schlimmer fallt nicht auf - und ohne focus finden einen nur die leute die bewusst einen suchen - nur mit kleineren vertriebswegen kommt man an seine nische und an kunden die einen namentlich vl. noch nicht kennen - das grosse geld machen weiter hin nur die labels die otto normal auf itunes bestellen kann bzw die dort gefeatured werden

was mich interessieren wuerde ist ob es dazu kommt dass plattenlaeden vermehrt auch mit extra geschaeften geld verdienen (zb merch, getraenke, cd rohlinge) und man vorort cd brenner direkt am serano plattenspieler die tuneslibrary durchgehen kann - klarerweise schickt einem der plattenladen chef regelmaessig empfehlungen von limitierten tracks
vorteil hier ist dass man auch die kunden die auf der strasse rumlaufen und die musik nur hoeren - nicht anfassen - wollen ansprechen kann - cd brennen + der upload aufn ipod ist umsonst

jeder plattenladen besitzer wird sich zuerst denken dass hier die marge zu klein ist - und das das "zitserl" geschaeft mit lokal miete und angestellten nicht funktionieren kann - andererseits gibt es keinen ueberschuss an unverkauften platten - man kann den kompletten shop auch online verwerten - und man spart lagerplatz und transport kosten - klarerweise alles nur als seitengeschaeft zum normalen vinvyl und merch verkauf


alder wieso schreib ich soviel...

Geändert von andi_resident (21.08.2007 um 09:50 Uhr)
andi_resident ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.08.2007, 12:38   #21
Silent Darkness
Guest
 
Beiträge: n/a
Zitat:
Zitat von Soulsurfer
dazu würd ich gerne noch was sagen - weil genau das der grund sein wird, warum vinyl noch lange zeit nachgefragt werden wird.

ich WILL vinyl kaufen, weil ich ein echtes, haltbares und hochwertiges produkt und nicht irgendein virtuelles file haben möchte, dass bei der kleinsten stromschwankung oder virenbefall evtl von meiner festplatte verschwindet

warum? einstellungssache!

ich hasse tiefkühlkost und koche lieber selber
ich will leben anstatt fernsehen
ich will keine farb- und aromastoffe sondern naturprodukte
ich will echte freunde und keinen myspace account mit 2000 virtuellen arschkriechern
ich will keinen mp3 automat in der disko sondern einen echten dj / musiker, der auch mal einen schlechten tag haben darf
ich will einen gesprächspartner am telefon und keine hotline mit einem rechner der nix peilt
ich fahr nicht in einen abgesperrten urlaubsclub sondern will das land und die leute kennen lernen
ich will kein rtl-sucht-den-superstar-retorten-scheiss sondern echte musiker
ich will in ein restaurant und nicht zu mcdonalds
und ich kauf mir ja auch keine fernfahrermuschi, sondern will eine echte frau im bett
usw usw usw

und ja, ich bin auch bereit, für so etwas mehr geld auszugeben. wenn ihr mit dem ganzen künstlichen und virtuellen mist zufrieden seid und euch das glücklich macht - bitteschön. ist bei mir nicht der fall und ich denke, dass es noch mehr leute gibt, die so denken

vinyl FTW!
WORT!

unterstreich ich so
  Mit Zitat antworten
Alt 21.08.2007, 12:50   #22
polarity
Diamond Head
 
Benutzerbild von polarity
 
Registriert seit: 03.09.2001
Ort: Berlin, Fhain
Beiträge: 6.755
Zitat:
Zitat von Soulsurfer
dazu würd ich gerne noch was sagen - weil genau das der grund sein wird, warum vinyl noch lange zeit nachgefragt werden wird.

ich WILL vinyl kaufen, weil ich ein echtes, haltbares und hochwertiges produkt und nicht irgendein virtuelles file haben möchte, dass bei der kleinsten stromschwankung oder virenbefall evtl von meiner festplatte verschwindet

warum? einstellungssache!

ich hasse tiefkühlkost und koche lieber selber
ich will leben anstatt fernsehen
ich will keine farb- und aromastoffe sondern naturprodukte
ich will echte freunde und keinen myspace account mit 2000 virtuellen arschkriechern
ich will keinen mp3 automat in der disko sondern einen echten dj / musiker, der auch mal einen schlechten tag haben darf
ich will einen gesprächspartner am telefon und keine hotline mit einem rechner der nix peilt
ich fahr nicht in einen abgesperrten urlaubsclub sondern will das land und die leute kennen lernen
ich will kein rtl-sucht-den-superstar-retorten-scheiss sondern echte musiker
ich will in ein restaurant und nicht zu mcdonalds
und ich kauf mir ja auch keine fernfahrermuschi, sondern will eine echte frau im bett
usw usw usw

und ja, ich bin auch bereit, für so etwas mehr geld auszugeben. wenn ihr mit dem ganzen künstlichen und virtuellen mist zufrieden seid und euch das glücklich macht - bitteschön. ist bei mir nicht der fall und ich denke, dass es noch mehr leute gibt, die so denken

vinyl FTW!
ja das kannst du auch wollen. dein wille hat aber erstens leider nix mitm markt zu tun und zweitens will ja jeder bekanntlich was anderes.
gibt ja auch noch leute die n c64 zu hause rumstehn ham.. so wie ich
__________________
i move away from the mic to breathe in - robert-agthe.de
polarity ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.08.2007, 15:56   #23
TopDawG
Platinum Head
 
Benutzerbild von TopDawG
 
Registriert seit: 05.11.2002
Ort: Viernheim
Beiträge: 3.347
Vinyl ist einfach zu teuer.

Viel zu oft bezahl ich 9€ für ne platte wo mir eigentlich nur die A Seite gefällt.
Schlimmer isses bei RH alben wo ich 30€ bezahle für meistens 2-3 gute tracks.
__________________
free [img], Kwestion, Herb, Knutwut & htk!
TopDawG ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.09.2007, 21:09   #24
kai@future-music
Administrator
 
Benutzerbild von kai@future-music
 
Registriert seit: 04.06.2001
Beiträge: 7.794
Wink

Bevor noch mehr Leute fragen: Nein, dieses Release gab es nicht.
__________________
Future - www.future-music.net

Germany's online magazine for Drum'n'Bass, Jungle, Breakbeat
news, forum, events, DJ-mixes, history, merchandising,
interviews, features, charts, reviews & more ...
kai@future-music ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.06.2008, 09:59   #25
htk
Platinum Head
 
Registriert seit: 31.05.2003
Ort: BabyLonDon
Beiträge: 3.236
Zitat:
Zitat von Soulsurfer Beitrag anzeigen
dazu würd ich gerne noch was sagen - weil genau das der grund sein wird, warum vinyl noch lange zeit nachgefragt werden wird.

ich WILL vinyl kaufen, weil ich ein echtes, haltbares und hochwertiges produkt und nicht irgendein virtuelles file haben möchte, dass bei der kleinsten stromschwankung oder virenbefall evtl von meiner festplatte verschwindet

warum? einstellungssache!

ich hasse tiefkühlkost und koche lieber selber
ich will leben anstatt fernsehen
ich will keine farb- und aromastoffe sondern naturprodukte
ich will echte freunde und keinen myspace account mit 2000 virtuellen arschkriechern
ich will keinen mp3 automat in der disko sondern einen echten dj / musiker, der auch mal einen schlechten tag haben darf
ich will einen gesprächspartner am telefon und keine hotline mit einem rechner der nix peilt
ich fahr nicht in einen abgesperrten urlaubsclub sondern will das land und die leute kennen lernen
ich will kein rtl-sucht-den-superstar-retorten-scheiss sondern echte musiker
ich will in ein restaurant und nicht zu mcdonalds
und ich kauf mir ja auch keine fernfahrermuschi, sondern will eine echte frau im bett
usw usw usw

und ja, ich bin auch bereit, für so etwas mehr geld auszugeben. wenn ihr mit dem ganzen künstlichen und virtuellen mist zufrieden seid und euch das glücklich macht - bitteschön. ist bei mir nicht der fall und ich denke, dass es noch mehr leute gibt, die so denken

vinyl FTW!
dazu hab ich noch was gefunden:
Zitat:
Vinyl Will Survive.
Taken from residentadvisor.net
by: Peter Chambers

You cant make a rational case for choosing vinyl, and I wouldnt there isnt a single one thats compelling. Digital is cheaper, less wasteful, more malleable and far more portable. Theres virtually nothing to store, scratch, warp or shatter. Records meanwhile remain cumbersome, fragile and expensive. And yet, in spite of all this, I will continue buying, collecting, playing with and paying for the damned things, for as long as Im willing and able to. Why?

Well, there are lots of reasons. First of all, its because vinyl has life. Dont get me wrong, Im not such a caner I dont think that my records are alive in the way my lover or my dog is. They dont eat, drink, bark or bone. But, like us, they exist in space and through time they have their own history, they wear their own scars, they need our care. They have a world.

When you dig for vinyl and you find something youre looking for, you dont just uncover the music. Theres a sense of connectedness, both of your desire to the sound and the sounds embodiment in the object. Who knows the circumstances surrounding the original purchase? Maybe the record got sold because of a drug habit, a death, or a disappointment. Or maybe because of indifference. But in every case the piece you hold in your hands is the silent bearer of a story, a mute witness to whatever and wherever it went. It also carries the signal of its producers, embodying their dreams. I think Danny Wang said it once: second-hand record stores are such sad places. Thats because theyre dream graveyards. At one point, a group of people invested all their time and talent in making it. It was going to make them famous.

At the receiving end, the previous owners of a record invested their best hope in it too. So they chose it, they took it and kept it with them, and it slowly mapped itself into the web of their memories. Or they hated it, and flogged it. I dont recall every intricacy of what I did last week, but I can tell you almost without fail the circumstances surrounding each record I own, and explain the resonance it has, what it evokes. Its an object of music and of memory, and to me that gives it the true aura of an artefact, and makes it deserving of respect, reverence. I also love the presence of the music in the scratch. The groove is a perfect visual representation of the metaphor of what the thing is and does, and the music is there in a way that digital formats, even in whatever visual/waveform representations they use, arent. Functionally, this makes absolutely no difference. Visual mixing of the kind now possible with digital obviously has advantages, but its always at a distance. Like talking through glass.

Records are also incredibly sensual objects, and this has always been their advantage for mixing. Even with the abilities the new technologies have given us to loop, sample and freely choose key and pitch (which is in every way musically superior as an instrument) theres no substitute for being able to touch, to play by feel. Serato and Final Scratch have overcome this limitation, but even in the best of both worlds theres more than a little of nowhere and nothing at all. Mp3 doesnt even exist, at least, not in the way we and our records do. Its a nothing and it exists nowhere but in blips on our portable nonplaces.

Crucially, choosing a track through drag and drop is utterly different to digging through a box with a very limited selection thoroughly and carefully chosen before leaving home, or so youd hope. In fact, the irony of having a greater number of choices is that its invariably harder to choose, or easier to make do with default choices, which are not real choices at all. A lot of DJs selections turn to shit after they start using digital. Somehow - no, because of all those choices, theyre unable to make a single interesting one. This is no coincidence.

Theres no sacrifice involved in collecting digital formats either. Any two-bit chump can download a huge body of work in a matter of days, something that would have required a huge expenditure of time, effort and money on the part of a vinyl collector. When you go and see a veteran play her set, shes carrying with her whole decades of memories whittled down to some eighty selections. Packing a box requires further sacrifice, further selection, further acts of will, respect and love. You have to think, choose, include, reject. Without these repeated sacrifices, its all to easy fall prey to the tyranny of any old thing. Oh shit, I need a track with drums to mix out of this, um shit, only sixteen bars to go, oh, okay, thisll do Click, click, drag, drop. You hope the audience wont feel the difference, and you fool yourself that you feel anything at all. I wouldnt argue that this is a necessary outcome of digital, but its going to happen far more often.

The same is true of Ableton: paradoxically the programs incredible power, speed and flexibility means you can churn out an average tune, not even in a matter of hours, but on the fly. You can do anything on Ableton and you can, but most people do less and less. They dont make minimal, they make very little of a lot. In fact, in a turn of events that would shock grandpappy, its easier to record a track than to write a song. All too often it shows: lazy drum programming, boring melodies with no tension or development, and a screaming, dithering, swarming shitload of plugin effects to cook the tune in, so we dont have to listen to the half-baked mess. And how good are you as a musician really, Mr DJ? Can you really perform with the same level of musicality thats contained within a well-made record, something a talented, dedicated person invested everything in for days, weeks, months? Why not let the record play, if its a good one. If its not, no wonder youre bored, no wonder you need to fiddle.

Back to the body the other quiet crime of indifference that this choice contains is the death of another related artform: cover art. One of the things that make records so valuable and beautiful is the incredible creativity that goes into a lot of the covers, even if its the artful details of the colours and fonts chosen on the plainest of my EPs, or the mastered by X at the Exchange scratched into the run off. No doubt the artisans who manufactured gilt frames for heavy oil paintings mourned the passing of their time, and maybe all systems of artistic representation are not only bound to, but should wither and die. Its still sad.

Like most technological advancements, digital isnt an improvement of what went before, its a rationalisation. Never forget that. From a consumer point of view, CD wasnt better than vinyl, and at least until the mid-nineties, a well-pressed record played better through a good component system (again, all put together through individual choices) than most CDs, even with, and probably because of the sound artifacts and sub-audible frequencies in the record. Were losing them, too. But theyre inaudible, right? Never forget, it was the record companies, greedy to reduce distribution costs and fit more units on shelves, who pushed for CD, and we paid more for less. Three times the price for something a third of the size and a fraction of the cost to make. Now theyre reaping the whirlwind, and a big and happy fuck you all.

The technology might end up getting us over the barrel too: it isnt simply better its a new entanglement that solves some problems and embroils us in others. Im late finishing this article. Thats because, not three days ago, my Powerbook, on which I do, well, almost everything, decided to play Hungry Hungry Hard Drives and eat itself for breakfast. Luckily, all my media and documents are backed up are yours? Dont think it wont happen. Houses burn and vinyl will too, but data loss is a completely new kind of risk. If any of you still have the XT you grew up with, go pull it out of the garage, turn it on and see if it still works. Then, take one of the diskettes with all your old games on em and see if you can load them. Captain Comic, Space Quest, all those daggy old things. Remember them? The only story most of mine can tell me now is one that goes from beginning to end in three words: permanent fatal errors. Vinyl dies too, but not all at once. It goes slowly, just like we do. Do yourself a favour, and age gracefully with records. Theyre not dead, theyre elderly, and they need your care and respect.

I suppose this whole things based on a bogus choice vinyl or digital. We dont have to choose. Ill eventually buy myself a digital interface and start using it, in conjunction with my records. But dont expect me to love the interface. Thats a leap Ill never make. Can you? Do you really love your interface? Can you cherish a hard disk? I can only speak for myself and my records, the only musical objects I keep that capture my imagination, just as they capture something of the magic of music in space and time. And thats something that no data packet can ever do.
htk ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.06.2008, 12:33   #26
htk
Platinum Head
 
Registriert seit: 31.05.2003
Ort: BabyLonDon
Beiträge: 3.236
lies doch mal den text, den ich gepoostet habe
htk ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
label, labelgründung, vinyl


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist aus.
HTML-Code ist aus.


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
DigitalDnB.Com - Der Webring für Digital Labels chris impulse Was geht in der Szene? 5 24.08.2006 12:05


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 22:49 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
& future-music.net, Germany.