Future Forum - Germany's discussion board for Drum & Bass and urban music  

Zurück   Future Forum > Technik > DJing

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 04.01.2006, 00:51   #1
gabgab
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 02.01.2006
Ort: Munich
Beiträge: 123
Smile Anfängerfragen zum DJing

Hallo, ich bin ganz neu hier.

Erstmal: Ich bin verknallt; und zwar über beide Ohren.
Diese Musik fesselt mich seit dem ich sie zum ersten Mal gehört habe - insbesondere alles, was flüssig ist.

Als logische Konsequenz damit ich die Musik nicht nur hören sondern auch fühlen kann (...), hab ich mir in der Vorweihnachtszeit Turntables usw. zugelegt, nämlich dieses Set: http://www.stantondj.com/v2/prod_djlab2.asp
Die Kopfhörer sind aufgrund mangelndem Komfort/mangelnder Soundqualität gegen welche ersetzt worden, die noch zuhause rumlagen und mit denen ich deutlich zufriedener bin (Philips SBC HP820).

Ohne irgendwelche Vorkenntnisse (geschweigedenn dass ich irgendwann schonmal an Decks gestanden bin) bin ich dann ins kalte Wasser gesprungen.
Ich hab mir erstmal die Platten zugelegt, in welche ich mich im letzten halben Jahr so richtig verliebt habe.
(Erzeugt eigentlich jeder, der auflegt, durch das dauernde Sets-Runterladen so viel Traffic!?)


Auf jeden Fall hab ich festgestellt, das Beatmatching eine ziemlich haarige Sache ist. Es klappt zwar immer besser, dennoch hab ich die ein oder andere Frage:

Wenn ich die neue Platte soweit richtig eingepitcht habe, die Drums aber noch nicht "übereinander liegen", wie macht ihr das dann? Platte anstubbsen oder abbremsen? Und wenn ja, wo?

Wie pitcht ihr ein? Per Kopfhörer und wenn ja wie?
Hab selber keine gescheite Monitorbox, könnt ihr mir eine schöne kleine für zuhause empfehlen? (Am besten so 5.1-Satelliten-Boxen-Größe... )

Wenn ich ein Platte reinmixen will, müssen doch auch die Takte stimmen, oder? Bisher hab ich bei der neuen Platte einfach drauf gepappt wenn ein 4/4-Takt durch war. Wenn ich sie dann aber passend zum neuen Anfang des Taktes der alten losgelassen habe, hatte sie bedingt durchs anlaufen wieder eine kleine Verschiebung. Wie bekomme ich das gescheit hin?

Welche Techniken gibt es eigentlich noch außer das Reinmixen bzw. wie kann man das variieren?



Und nun eine etwas andere aber ebenso wichtige Frage:
Könnte ihr mir ein paar Klassiker aus dem Liquid-Funk-Bereich nennen, die man sich auf jeden Fall zulegen sollte?
Ich bin zwar grad dabei, systematisch sämtliche Hospital-Veröffentlichungen aufzukaufen, aber nunja...

Das wars schon, vielleicht sieht man sich ja öfter hier...
gabgab ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsored Links
Alt 04.01.2006, 00:57   #2
caress173
Platinum Head
 
Benutzerbild von caress173
 
Registriert seit: 09.09.2003
Ort: völkspörk
Beiträge: 4.035
hier wird dir geholfen
kleines mix tutorial das ich erstmal beschäftigen dürfte
pt1.: http://dnbszene.de/berichte-und-tuto...1=topic&t=1622
pt2.: http://dnbszene.de/berichte-und-tuto...1=topic&t=2419


gruß und viel spaß dabei
__________________
Nein, antworte nicht.
caress173 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.01.2006, 01:52   #3
gabgab
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 02.01.2006
Ort: Munich
Beiträge: 123
Danke für die Tutorials!

Das mit dem zur ersten Bassdrum reinschrieben klappt wie gesagt bisher nicht so wirklich. Ist wahrscheinlich auch Übungssache.
Das Problem ist, dass ich dafür noch nicht das richtige Gehöre habe...

Zudem hab ich bisher nur nach der Snare gemixt...!?
Ist das nicht verdammt schwer, nach der Bassdrum zu mixen?

Wow, das Mixing-Tricks-Tutorial ist echt klasse!


@the rage of simon
Äh, ja, da werd ich wohl ein paar Monate mit beschäfftigt sein... Ich mein finanziell gesehen...
gabgab ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.01.2006, 02:08   #4
Gomez
Silver Head
 
Benutzerbild von Gomez
 
Registriert seit: 22.10.2003
Ort: Schnäbn
Beiträge: 861
Ich mix immer nach der Snare, ich schieb mir auch von der einzumixenden Platte das immer so hin das ich die erste Snare des 8 Bars mit der der ersten Platte reinhauen kann.
Is halt schwer in Worte zu fassen das ganze.
__________________
http://www.myspace.com/gomez_svd
Gomez ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.01.2006, 10:07   #5
LushWoods
Platinum Head
 
Registriert seit: 10.06.2002
Ort: Bavaria/Phuket/Twin Peaks/Welt
Beiträge: 2.640
Lightbulb

Sehr schwer sogar. Ich denke das du mit den Tutorials besser bedient bist, als wenn hier jemand nen langen Text schiebt.
Aber:
Bleib bei den Snares.
Hab immer den 4/4 Takt im Kopf, der bei jeder Breakbeat Platte immer "unten drunter" ist.
Mix zwischendrin zur Auflockerung mit Flächen (gibt erste Erfolgserlebnisse, weils nicht schwer ist und sich eigentlich meist recht gut anhört).
Versuchs anfangs mit Steppa Scheiben, geraden Tracks und technoidem Zeug. Auch wenn dir das weniger taugt, ist es doch oft am Einfachsten zu mixen. Johnny L zum Beispiel oder Optical/Ed Rush eignen sich da ganz gut, find ich.
So Sachen halt.
Und ganz viel üben, dann kommt das meiste von alleine.

Viel Glück
__________________
Je älter ich werde, desto weniger Zeit habe ich sachlich zu bleiben.

"We have to fear only fear itself. And Chuck Norris."

www.lokalisten.de/johnnyvoodoo
LushWoods ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.01.2006, 16:45   #6
audite
Gold Head
 
Benutzerbild von audite
 
Registriert seit: 13.05.2003
Ort: leipzig
Beiträge: 2.382
Zitat:
Zitat von gabgab
Zudem hab ich bisher nur nach der Snare gemixt...!?
Ist das nicht verdammt schwer, nach der Bassdrum zu mixen?
hab auch mit der snare angefangen, weil sie einfach prägnanter ist. bin aber irgendwann auf die bassdrum umgestiegen, da man dadurch viel besser im fluss mitschwimmt (oder so ).
__________________
"Wird alles wahrgenommen, registriert und auf dem riesigen WTF?!?-Haufen abgelegt."

www.audite.org
www.facebook.com/artistaudite
audite ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.01.2006, 17:01   #7
marvel
Platinum Head
 
Registriert seit: 27.08.2001
Ort: Ludwigshafen
Beiträge: 2.730
bassdrum oder snare?? hmm

eigentlich hör ich auf beide, bei der snare hört man meiner meinung nach eher wenn sie weg läuft weil die ton an sich wesentlich kürzer ist.
marvel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.01.2006, 17:15   #8
gabgab
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 02.01.2006
Ort: Munich
Beiträge: 123
Ja, geht mir bisher auch so.

Ich habs heute mal so gemacht, dass ich die beiden Tracks ohne mal auf den Takt zu achten auf die Kopfhörer gelegt habe und solange in der Mitte angestubbst oder abgebremst habe bis es mal kurz mitm Beat gepasst hat und dann hab ich ja gemerkt ob der neue zu langsam/zu schnell ist und dann entsprechend gepitcht.

Arg falsch?


Und kann mir nochmal einer was zu der Frage mit der Monitorbox sagen?
Gibt es da was schön Kompaktes (und nicht sooo teuer)?


So, werde ab morgen erstmal 4 Tage Boarden sein, melde mich dann wieder wenn ich da bin. (Mann, ich vermiss die Turnis jetzt schon... )
gabgab ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.01.2006, 17:39   #9
mieze
Gold Head
 
Benutzerbild von mieze
 
Registriert seit: 06.03.2003
Ort: hesse
Beiträge: 1.267
Zitat:
Zitat von gabgab

Ich habs heute mal so gemacht, dass ich die beiden Tracks ohne mal auf den Takt zu achten auf die Kopfhörer gelegt habe und solange in der Mitte angestubbst oder abgebremst habe bis es mal kurz mitm Beat gepasst hat und dann hab ich ja gemerkt ob der neue zu langsam/zu schnell ist und dann entsprechend gepitcht.

Arg falsch?
puuuuh..also,ich finde ja dass es keine backmischung für's mixen gibt,der eine machts so der andere so,aaaaaber DAS solltest du mal lassen beide quellen im kopfhörer,hm,ja,kannst du machen bevor du die 2te platte reinholst und überprüfen willst ob's wirklich passt&sich tight anhört,obwohl!als anfänger erlebt man auch dann eine überraschung
naja,ich weiss ja echt nicht ob dir das wirklich was bringt wenn ich dir jetzt tips gebe.hmmmm,also ich hab einfach geübt und ausprobiert
__________________
www.myspace.com/djanemieze
www.facebook.com/MiezevsKotek
mieze ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.01.2006, 17:56   #10
audite
Gold Head
 
Benutzerbild von audite
 
Registriert seit: 13.05.2003
Ort: leipzig
Beiträge: 2.382
Zitat:
Zitat von marvel
bassdrum oder snare?? hmm

eigentlich hör ich auf beide, bei der snare hört man meiner meinung nach eher wenn sie weg läuft weil die ton an sich wesentlich kürzer ist.
richtig! meinte auch eher, dass ich mir die bassdrum der neuen platte zurechtlege und mit dem drop anfange. beim mixen hört man schon eher an der snare ob´s schief is.

Zitat:
Zitat von gabgab
Und kann mir nochmal einer was zu der Frage mit der Monitorbox sagen?
Gibt es da was schön Kompaktes (und nicht sooo teuer)?
du brauchst zu hause keinen monitor! is nur für en club wichtig! sieh einfach nur zu, dass deine boxen eine angemessene qualität haben und stell sie dir so im zimmer auf (bzw. die tt´s), dass du ne geringe verzögerung vom lautsprecher bis zu deinem ohr hast. die boxen sollten direkt deinem ohr zugewandt sein!

und erwarte vor einem jahr übung keine wunder
__________________
"Wird alles wahrgenommen, registriert und auf dem riesigen WTF?!?-Haufen abgelegt."

www.audite.org
www.facebook.com/artistaudite
audite ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.01.2006, 23:44   #11
kaRol
Gold Head
 
Benutzerbild von kaRol
 
Registriert seit: 03.08.2003
Ort: Würzburg
Beiträge: 1.172
schreib mal den Titty Twister an, der kann dir bestimmt auch noch ein paar Tricks verraten.
Also mir hat er ganz gut geholfen. Es gibt halt einfach so ein paar Basics, die man kenn muss und die kann er dir eigentlich ganz gut erklären.
Schreib ihm einfach mal 'ne PM

http://www.future-music.net/forum/member.php?u=2204
__________________
http://soundcloud.com/karoll
kaRol ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.01.2006, 00:06   #12
soundsurfer
Hardcore Head
 
Benutzerbild von soundsurfer
 
Registriert seit: 15.01.2004
Ort: Cologne, bitches!
Beiträge: 8.541
Zitat:
Zitat von the rage of simon
anschubsen und abbremsen nur am Plattentellerrand und am Nippel

da würd ich noch ergänzen: sobald der kanal offen ist natürlich.
__________________
mixes, info, etc: http://www.soundsurferdj.com/

www.facebook.com/soundsurferdj | www.facebook.com/SubsonikSoundRecordingsLLC | soundcloud.com/subsonik-sound-recordings

"Man muss den Leuten immer etwas bieten, aber nicht immer das, was sie erwarten." - Helge Schneider
soundsurfer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.01.2006, 00:43   #13
gabgab
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 02.01.2006
Ort: Munich
Beiträge: 123
Zitat:
Zitat von mieze
puuuuh..also,ich finde ja dass es keine backmischung für's mixen gibt,der eine machts so der andere so,aaaaaber DAS solltest du mal lassen beide quellen im kopfhörer
Hm, dann sollte ich mir echt ne Monitorbox holen, weil meine Boxen sind furchtbar schlecht und stehen aufgrund ihrer Größe direkt unterhalb den Turnis, d. h. ich müsste zum Einpitchen immer in die Hocke.
Und anders plazieren ist nicht...


Warum darf ich die Platte nicht direkt in der Mitte anschubbsen?
Wenn ich das am Rand mache, ist das immer so ungenau und langwierig.


Also erstmal DANKE für die zahlreichen Tipps, morgen gehts ab in den Schnee.
gabgab ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.01.2006, 01:14   #14
Gomez
Silver Head
 
Benutzerbild von Gomez
 
Registriert seit: 22.10.2003
Ort: Schnäbn
Beiträge: 861
Ich hab von Anfang nur in der Mittte der Platte gebremst und Schwung gegeben, ich kann das am Tellerrand gar nich
Aber wie schon gesagt, gibt keine Backmischung, jeder muß das für sich lernen denk ich.
__________________
http://www.myspace.com/gomez_svd
Gomez ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.01.2006, 03:14   #15
mieze
Gold Head
 
Benutzerbild von mieze
 
Registriert seit: 06.03.2003
Ort: hesse
Beiträge: 1.267
Zitat:
Zitat von gabgab
Hm, dann sollte ich mir echt ne Monitorbox holen, weil meine Boxen sind furchtbar schlecht und stehen aufgrund ihrer Größe direkt unterhalb den Turnis, d. h. ich müsste zum Einpitchen immer in die Hocke.
Und anders plazieren ist nicht...


Warum darf ich die Platte nicht direkt in der Mitte anschubbsen?
Wenn ich das am Rand mache, ist das immer so ungenau und langwierig.


Also erstmal DANKE für die zahlreichen Tipps, morgen gehts ab in den Schnee.
"schubbs" an wo immer du auch willst ich arbeite übrigens direkt an der platte und nicht am plattenteller.dh aber minimalarbeit.gaaaaanz vorsichtig antippen.musst mal schauen was dir besser liegt.
ich meinte eigentlich (s.mein kommentar oben!) du solltest die platten nicht im kopfhörer abstimmen
keine sehr gute idee.

viel spass
__________________
www.myspace.com/djanemieze
www.facebook.com/MiezevsKotek
mieze ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.01.2006, 03:46   #16
polarity
Diamond Head
 
Benutzerbild von polarity
 
Registriert seit: 03.09.2001
Ort: Berlin, Fhain
Beiträge: 6.757
Zitat:
Zitat von gabgab
Warum darf ich die Platte nicht direkt in der Mitte anschubbsen?
Wenn ich das am Rand mache, ist das immer so ungenau und langwierig.
du kannst auch gar nich die platte anfassen und einfach nur mit dem pitchregler arbeiten. wenn die platte zu schnell is schiebst du den regler schnell nach oben und dann schnell wieder in die ursprungsposition. hab wo ich das raushatte nur noch so gemixt. is am anfang bissl haarig aber .. is die elegantere methode. wennde schon am umgewöhnen bist kannste das ja mal probieren. aber dauert echt n bissl bis mans raushat.
__________________
i move away from the mic to breathe in - robert-agthe.de
polarity ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.01.2006, 09:47   #17
LushWoods
Platinum Head
 
Registriert seit: 10.06.2002
Ort: Bavaria/Phuket/Twin Peaks/Welt
Beiträge: 2.640
Exclamation

Zitat:
Zitat von the rage of simon
ja, das ist schon mal der erste grosse Anfänger Fehler !

lass die Finger von der Platte ! anschubsen und abbremsen nur am Plattentellerrand und am Nippel
(wenn du mal richtig Fit bist geht das zwar auch wenn du auf die Platte fast aber das erfordert schon sehr viel Fingerspitzengefühl)
Du kannst auch komplett nur mit dem Pitchfader die Platten angleichen, erfordert ebenfalls viel Übung.
mal schauen wenn ich das WE Zeit hab mach ich dir mal n kleines Video, kann dir aber noch nix versprechen. bis dahin immer weiter üben, üben üben ...

übrigens:
Beatmixing kommt von BEAT man mixt nach dem Beat und nicht der Snare !
Und ich mach ein Fitnessvideo, wenn ich Zeit hab. Versprochen! Mit Wadenwärmern und Schweißband. DJs müssen nämlich auch immer körperlich fit sein.
__________________
Je älter ich werde, desto weniger Zeit habe ich sachlich zu bleiben.

"We have to fear only fear itself. And Chuck Norris."

www.lokalisten.de/johnnyvoodoo
LushWoods ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.01.2006, 12:02   #18
kaRol
Gold Head
 
Benutzerbild von kaRol
 
Registriert seit: 03.08.2003
Ort: Würzburg
Beiträge: 1.172
Na ut, dann geb ich mal auch meinen Senf dazu ab...

Also um erstmal Beatmtching zu lernen, ist es gar nicht mal so schlecht vielleicht eine PLatte doppelt zu kaufen, dann lässt du die eine Platten mit irgend 'nem beliebigen Pitch laufen (sei dir selber ehrlich und schau nicht drauf) und versuch die andere Platten dann anzupitchen. So bekomst du ein Gefühl dafür, wie sich zwei Platten, die übereinander laufen anhören.
Wenn dir langweilig ist, kannst du auch BPMs auszählen
Platten am besten nach einer Fläche / nach einem Break loslassen.
Zum Thema anschieben, abbremsen:
Abbremsen tu ich immer am Tellerrand, lass die platten beim Abbremsen in Ruhe. Ich bremse nur dann die Platte ab, wenn ich ganz feine Korrekturen vornehmen will (sehr viel Gefühl erforderlich). Anschieben tu ich immer die Platte selber udn zwar immer nachfolgender Technik:
-feine Korrekturen unmittelbar in der Nähe vom Nippel und umso gröber die Korrektur sein muss, desto weiter beweg ich mich von dem Nippel weg... is schwierig zu erkläre, aber in Endeffekt nur reine Physik

Wie gesagt schreib mal ansonsten den Titty Twister an, er kann dir gut was zur der Beatstruktur u.ä erklären. Oder kannst mich mal in icq ansprechen.. hab momentan Ferien.
__________________
http://soundcloud.com/karoll
kaRol ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.01.2006, 17:36   #19
prophecy
Senior Head
 
Registriert seit: 08.12.2003
Ort: whre i lay my head down
Beiträge: 178
ich geb dir den tip:
hör net auf alle geräusche die ausenrum sin(z.b Bass, snare, usw.)
konzentrier dich drauf die hi hat schläge zu hören wenn die übernanderkriegst passt der rest.
aber wie polarity schon sagte lege ich au nur noch so auf wie er erklärte is besser!!!!
greetz
__________________
Resident @ Metropolis Manchester, Liverpool, Sheffield and Leeds from October 2006
Soundsquadsystem crew vienna
Booking Agent
prophecy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.01.2006, 18:12   #20
Chris1202
Moderator
 
Benutzerbild von Chris1202
 
Registriert seit: 25.07.2002
Ort: Frankfurzt
Beiträge: 8.651
Zitat:
Zitat von mieze
du solltest die platten nicht im kopfhörer abstimmen

ich finde das man das mitm kopfhörer viel genauer raushört...


edit: übrigens ich übe das beatmatching indem ich einfach nur den kopfhörer benutze und die lautsprecher auslasse. so kann man sich 100% aufs beatmatchen konzentrieren und muss sich am anfang nicht um die übergänge kümmern denn das kann man immer noch üben wenn die grundlage (beatmatching) einigermassen sitzt.
__________________
http://www.nsf-music.de/


Einen Ohrgasmus erkennst Du am rhythmischen Zucken der Muschel beim Eindringen ganz spezieller Klänge.

Geändert von Chris1202 (05.01.2006 um 18:46 Uhr)
Chris1202 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.01.2006, 19:59   #21
DJ Titty Twister
Silver Head
 
Benutzerbild von DJ Titty Twister
 
Registriert seit: 06.06.2003
Ort: Berlin - Morebeat
Beiträge: 866
Boah....MEIN Thread....

Aber ich werde jetzt nicht per Klugscheissermodus hier anfangen, meinen Lehrplan aufzublättern (dann tippe ich übermorgen noch).

Nur soviel: Es GIBT eine Backmischung zum Mixen.

@gabgab: Habe Dir ne PN geschickt. Wenn Du etwas Talent hast, solltest Du in 3-4 Monaten die ersten halbwegs sauberen Mixe hinbekommen...
__________________
Steppaz Convention Berlin

****Arachnophobia Massive e.V.****

Anglizismen sind uncool

"Ich habe Angst vor Fischen. Besonders wenn es Krokodile sind!" DJ Tomekk 2008
DJ Titty Twister ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.01.2006, 15:39   #22
Baha
Gold Head
 
Registriert seit: 25.02.2003
Ort: Darmstadt
Beiträge: 1.134
Zitat:
Zitat von Chris1202
edit: übrigens ich übe das beatmatching indem ich einfach nur den kopfhörer benutze und die lautsprecher auslasse. so kann man sich 100% aufs beatmatchen konzentrieren und muss sich am anfang nicht um die übergänge kümmern denn das kann man immer noch üben wenn die grundlage (beatmatching) einigermassen sitzt.

ähm....
das ist net so das wahre, eigentlich sollte die platte die "draussen" läuft auf dem lautsprecher/monitor liegen, die die du reinmix im kopfhörer. es ist schön im kophörer sich beide auch "leicht" übereinanderzulegen, so kann man genauer hören. das geht aber net bei allen mixern (beim pioneer gehts net!) und wenn du es dir zu arg angewöhnt hast ist es definitiv ein nachteil !
__________________
http://www.dubstepszene.de
http://myspace.com/kallegrabowski

R.I.P. skip-rewind
Baha ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.01.2006, 16:08   #23
NSE
Gold Head
 
Benutzerbild von NSE
 
Registriert seit: 16.04.2002
Ort: nackt auf der bassbox
Beiträge: 2.313
wenn man beide platten im kopfhörer hat kackt man spätestens beiom ersten gig im club extrem ab. gar nicht erst angewöhnen IMO. im kopfhörer die gecuete platte und auf den speakern das ausganagssignal.
__________________
i keep planets in orbit
NSE ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.01.2006, 16:46   #24
prophecy
Senior Head
 
Registriert seit: 08.12.2003
Ort: whre i lay my head down
Beiträge: 178
Zitat:
Zitat von NSE
wenn man beide platten im kopfhörer hat kackt man spätestens beiom ersten gig im club extrem ab. gar nicht erst angewöhnen IMO. im kopfhörer die gecuete platte und auf den speakern das ausganagssignal.
RISCHTISCH!!!!!!
__________________
Resident @ Metropolis Manchester, Liverpool, Sheffield and Leeds from October 2006
Soundsquadsystem crew vienna
Booking Agent
prophecy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.01.2006, 22:23   #25
Bass Dee
Gold Head
 
Registriert seit: 10.02.2003
Ort: 67346 Speyer
Beiträge: 1.915
Zitat:
Zitat von NSE
wenn man beide platten im kopfhörer hat kackt man spätestens beiom ersten gig im club extrem ab. gar nicht erst angewöhnen IMO. im kopfhörer die gecuete platte und auf den speakern das ausganagssignal.
Ging mir NICHT so. Ich mache das eigentlich auch hauptsächlich so, dass ich im Kopfhörer beide Pladden angleich. Und das hat im Club eigentlich auch immer gut funktioniert...auch beim Pioneer ging das...anders gehts zwar auch, aber im Kopfhörer finde ich angenehmer...
__________________
Du lachst ?! Das ist oft so: Leute lachen und plötzlich sind sie tot !!!

www.gamblin-beatz.de
Bass Dee ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.01.2006, 10:16   #26
LushWoods
Platinum Head
 
Registriert seit: 10.06.2002
Ort: Bavaria/Phuket/Twin Peaks/Welt
Beiträge: 2.640
Zitat:
Zitat von NSE
wenn man beide platten im kopfhörer hat kackt man spätestens beiom ersten gig im club extrem ab. gar nicht erst angewöhnen IMO. im kopfhörer die gecuete platte und auf den speakern das ausganagssignal.
Sollten allerdings die Monitore unter aller Sau sein (wie ich es zur Genüge kenne, weil die meisten Party Veranstalter/clubbesitzer nen SCHEIß drauf geben), muß man mal in den sauren Apfel beißen.
Ansonsten bitte nicht komplett über Kopfhörer mixen! Da haben die Leutz schon recht.
__________________
Je älter ich werde, desto weniger Zeit habe ich sachlich zu bleiben.

"We have to fear only fear itself. And Chuck Norris."

www.lokalisten.de/johnnyvoodoo
LushWoods ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.01.2006, 11:59   #27
defnoyz
Moderator
 
Benutzerbild von defnoyz
 
Registriert seit: 15.10.2003
Beiträge: 1.771
Zitat:
Zitat von NSE
wenn man beide platten im kopfhörer hat kackt man spätestens beiom ersten gig im club extrem ab. gar nicht erst angewöhnen IMO. im kopfhörer die gecuete platte und auf den speakern das ausganagssignal.
seh ich auch so, allerdings kenn ichs von daheim halt auch so dass es eben strenge bis strengste soundrestriktionen gibt, da muss man dann halt schauen wo man bleibt, ne? - am besten beides können, dann kommt man immer klar, is klar...
__________________
Artistinfo:
http://www.myspace.com/defnoyz

mandschula dschipp!
defnoyz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.01.2006, 22:10   #28
gabgab
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 02.01.2006
Ort: Munich
Beiträge: 123
So, nachdem ich wieder (wohlbehalten) in der Heimat bin und ein paar Stunden mehr hinter den Turnis verbracht habe, schreib ich mal wieder was:

Also bei der Kopfhörer-Methode muss ich vorerst bleiben, das mit den Boxen geht wie gesagt nicht. Aber ab und zu versuche ich mit Boxen zu mixen damit mir das nicht ganz fremd ist und das klappt auch ein bisschen.

@polarity:
Ich hab nun deine Methode "trainiert". Ist echt schwerer als die andere, aber langsam mache ich Fortschritte und eleganter ist es wirklich.
Problem ist eben nur, den Pitcher wieder in genau die Ausgangslage zu bekommen.
Gibts keinen richtigen Tipp, oder?
(Hab im übrigen mal probiert, das mit den 33/45 u/min Schaltern zu machen, wäre doch mal was, oder? Ich mein, Pitcher sind bei den Turntables verschieden, der Schalter immer gleich und außerdem bleibt der Pitcher dann schön in der Ausgangslage... )
Und noch was:
Irgendwie hab ich noch nicht das Gefühl, wann eine Platter schneller bzw. langsamer läuft UND ich erkenne die Platten nicht an ihren Drums...
Das ist auch Übungssache, oder?

Und so ein Dauer.Problem ist es, die Tunes auf den selben Takt zu bringen.
Irgendwie bekomme ich es nicht gebacken die 2. Platte
1.) an (genau) den Anfang eines Taktes zu bekommen. Irgendwie höre ich das nicht raus wenn ich an der Platte rumdreh
2.) so reinzuschieben, dass die Takte übereinander liegen.

Außerdem: Pitcht ihr vor "eintakten" ein? Nee, oder?
gabgab ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.01.2006, 00:26   #29
Nataraja
Gold Head
 
Benutzerbild von Nataraja
 
Registriert seit: 08.09.2003
Ort: mal hier, mal da...
Beiträge: 1.015
Hmmja, aller Anfang ist schwer...

Also ich setzt die Platte ein, hör kurz ob zu schnell/langsam, korrigier dann so schnell wie möglich und setzt sie dann neu ein.

Dann stimmt sie ja schon grob und mann muss nur noch die Feinabstimmungen vornehmen.

Zu den Kopfhörern...
Ich hab am anfang auch immer über die Köpfhörer abgestimmt weil ichs partout nicht hingekriegt hab mit dem einen Ohr den Monitor und mit dem anderen den Kopfhörer abzuhören aber das hat mir auch nicht wirklich geholfen.
Ist allerdings wie alles anderer auch nur ne Übungssache und gewöhns dir lieber gleich an.
__________________
LERNEN
Nataraja ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.01.2006, 04:38   #30
NSE
Gold Head
 
Benutzerbild von NSE
 
Registriert seit: 16.04.2002
Ort: nackt auf der bassbox
Beiträge: 2.313
Zitat:
Zitat von gabgab
Also bei der Kopfhörer-Methode muss ich vorerst bleiben, das mit den Boxen geht wie gesagt nicht. Aber ab und zu versuche ich mit Boxen zu mixen damit mir das nicht ganz fremd ist und das klappt auch ein bisschen.
das sind einfach zwei grundverschiedene ansätze:
wenn du nur über die kopfhörer mixt hörst du ja im prinzip nur "einen tune" und korrigierst wenn du merkst dass etwas aus dem ruder läuft. dann isses ja aber (im mix) schon zu spät!
wenn du die kanäle getrennt abhörst muss sich dein hirn halt erstmal dran gewöhnen dass es sich auf 2 verschiedene signale gleichzeitig konzentrieren muss, dauert n bissl, aber das is ja auch irgendwo "die kunst" dabei.
nur so kannst du geschwindigkeitsunterschiede schon bemerken und korrigieren bevor sie wirklich auffällig werden. (am besten wies poli beschrieben hat)
ausserdem hörst du wirklich was von den einzelnen tracks und nicht nur grütze im kopfhörer. macht sich gut beim eq'en

glaub mir, besser is das

und btw: einige deiner problem resultieren imo aus der kopfhörer geschichte
__________________
i keep planets in orbit

Geändert von NSE (11.01.2006 um 04:41 Uhr)
NSE ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist aus.
HTML-Code ist aus.


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Alles was man übers DJing wissen muss Hotze Sonstiges, offtopic... 5 23.08.2004 09:49
Nieswandt-Interview: DJing in Palästina, Libanon und Ägypten znork Sonstiges, offtopic... 1 02.06.2004 10:35


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 23:17 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.6 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2014, Jelsoft Enterprises Ltd.
& future-music.net, Germany.