Future Forum - Germany's discussion board for Drum & Bass and urban music  

Zurück   Future Forum > Technik > Producing

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
Alt 10.11.2009, 19:22   #1
Missile
Newcomer
 
Benutzerbild von Missile
 
Registriert seit: 16.10.2009
Beiträge: 3
Reason4

Ich dachte mir, nachdem ich kein konkretes Thema bzgl. des Produzierens mit Reason4 gefunden habe, erstell ich doch mal selber eins. (Vielleicht habe ich ja eins übersehen) Beim Produzieren kommen immer wieder Fragen auf die sich sicherlich auch andere Reason-Nutzer (speziell Reason4-Nutzer) stellen werden /gestellt haben.

Um dem Ganzen einen Anfang zusetzen, schildere ich schon mal mein derzeitiges "Hauptproblem":

Ich muss ertsmal vorweg sagen, dass ich Drum And Bass produziere. Und leider habe ich (da Azubi)
als Equipment eigentlich nur meinen PC+Reason4 aufgrund der finanziellen Möglichkeiten. Besonders gute Boxen oder Kopfhörer besitze ich auch nicht. (Ich weiss, is´ne super Vorraussetzung, aber man will ja trotzdem seinem Hobby nachgehen).
Das Problem das mich derzeit plagt, ist die Tatsache, dass meine Basslines durch das Drumset unterdrückt werden. Natürlich nicht total, sondern an manchen Stellen. Es klingt als würde einer zum Spass am Lautstärkeregler der Bassline rumspielen ohne auf den Takt zu achten. Bei Tutorials habe ich gesehen, dass das der sog. "Sidechain-Effekt" ist. Falls ich´s nicht falsch interpretiert habe.
Nehme ich jetzt z.B. den M-Class Compressor für die Bassline/Reese (Thor) sollte ich das Problem doch eigentlich bearbeiten können, oder? Haut aber nicht hin...
Wer kann mir helfen?
Es gibt noch mehr Fragen, die ich auf Lager hab, aber wir wollen ja klein anfangen!
Missile ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsored Links
Alt 10.11.2009, 20:47   #2
mR_BLACk
Gold Head
 
Benutzerbild von mR_BLACk
 
Registriert seit: 13.01.2009
Ort: Leipzig
Beiträge: 1.150
hi!
zuerst mal eins vorweg: ich hab keine ahnung von reason, ich benutz n anderes programm
deine frage bezieht sich aber auf ein problem das nicht wirklich reason-spezifisch ist, daher maße ich mir mal an dir trotzdem ein paar tipps zu geben.

um gleich mit deinem irrtum aufzuräumen, die von dir beschriebene situation hat nicht wirklich was mit dem vielgerühmten "sidechain" zu tun, welcher gewolltes "wegducken" des bassbereichs gegenüber den drums bewirkt.
das was du beschreibst ist wohl ein pumpen das bei falsch eingestelltem kompressor vorkommt. das läßt sich durch gezieltes eq'ing der drums und des subbasses und anschließendem vorsichtigem einsatz eines compressors ausmerzen.
bevor ich jetzt hier weiter mit gefährlichem halbwissen um mich werfe verweise ich dich einfach mal aufs gute alte producer-network
===> http://producer-network.de/diskussionen/forum
da gibts sowohl etliche threads zu dem thema als auch hilfsbereite menschen die dir da detailiert weiterhelfen können. einfach mal die dortige suchfunktion benutzen!

cheerz
__________________
soundcloud.com/mr_black
soundcloud.com/quantum-world
mixcloud.com/mr_black
hearthis.at/mrblack

"Wenn ich das Wort Kultur höre, entsichere ich meinen Revolver."

"Was man nicht fressen, saufen, vögeln, fahren, abschießen oder kaufen kann, ist sowieso nichts wert."
mR_BLACk ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.11.2009, 20:50   #3
niko
Gold Head
 
Benutzerbild von niko
 
Registriert seit: 28.12.2003
Ort: Ort: Ort? Ort!
Beiträge: 1.130
Du hast das Problem richtig erkannt (Sidechaining macht die Bassline quasi einen Tick leiser (oder bei Bedarf ganz leise), sobald die Kickdrum reinkommt, und setzt die BL danach wieder aufs Ursprungs-Lautstärke-Level zurück)
Bist du sicher, dass du die Einstellungen/Verkabelung richtig gesetzt hast? Ich bin mir sicher, dass da das Problem liegt.

http://www.youtube.com/watch?v=E0SE2AnEdaE

verkabel das mal genau so.

Bassdrum -> Audio Splitter -> daraus einen Stereo-Output in den Hauptmixer, und einen Stereo-Output in "Sidechain In" des Compressors

Die Bassline in "Audio In" des Compressors.
"Audio Out" des Compressors in den Hauptmixer

und dann mit "Threshold" und "Ratio" rumspielen...



edit: ich sehe grade, du meinst dass deine Bassline durch die Drums unterdrückt wird...Verkabelung trotzdem so lassen, und dann einfach die Drums von der Lautstärke runterschrauben (das ist ja jetzt möglich, da sie ja nun besser durch die Bassline kommen)
__________________
let the music speak for itself...

Geändert von niko (10.11.2009 um 20:53 Uhr)
niko ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.11.2009, 21:23   #4
mR_BLACk
Gold Head
 
Benutzerbild von mR_BLACk
 
Registriert seit: 13.01.2009
Ort: Leipzig
Beiträge: 1.150
Zitat:
Zitat von mR_BLACk Beitrag anzeigen
bevor ich jetzt hier weiter mit gefährlichem halbwissen um mich werfe
schon zu spät
__________________
soundcloud.com/mr_black
soundcloud.com/quantum-world
mixcloud.com/mr_black
hearthis.at/mrblack

"Wenn ich das Wort Kultur höre, entsichere ich meinen Revolver."

"Was man nicht fressen, saufen, vögeln, fahren, abschießen oder kaufen kann, ist sowieso nichts wert."
mR_BLACk ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.11.2009, 21:29   #5
Missile
Newcomer
 
Benutzerbild von Missile
 
Registriert seit: 16.10.2009
Beiträge: 3
Erstmal Danke!

@niko: Die Verkabelung für den Sidechain-Effect kenn ich bereits.

Allerdings besteht mein Problem darin das die Bassline eben nicht unterdrückt werden soll. Sie soll ja klar und fließend rüberkommen. Das Verwenden des Sidechain-Effects würde das Ganze ja schlussendlich nur verstärken. Sprich, ich will diesen Effekt komplett ausmerzen.
Das runterschrauben des Drumsets ist leider schlecht, da diese dann im Rest der Sounds ein wenig untergeht.
Also, ich schätze mal (und das ist sehr deprimierend), dass ich ein vernünftiges Klangbild ohne das entsprechend gute Equipment keines Falls erstellen kann. Es ist bestimmt nicht nur die Einstellung der Bassline und des Drumsets, sondern das gesamte derzeitige Mastering, das für´n A**** ist.
__________________________________________________ _________________________

@mR BLACk: Danke für den Tipp werd´ mich da anmelden sobald die wieder Anmeldungen annehmen. Hab mich schon mal vormerken lassen. Sind gerade in einer Beta-Phase...
Das Pumpen, das du beschreibst könnte es wohl schon sein. Ich will erreichen, dass meine Bassline überhaupt nicht "verschluckt" wird. Den einzigen Kompressor den ich eingebaut habe verwende ich so wie ich es in Tutorials auch schon gesehen hab´.
__________________________________________________ _________________________

Ihr könntet mal meinen aktuellen Track "Sinister" anhören. Das Klangbild ist bis jetzt das Beste, das ich zurecht tüfteln konnte. (Und der Vollprofi bin ich auch nicht gerade)

Link: http://www.youtube.com/watch?v=tG63IUKUTtY


Trotzdem danke für die Tipps schon mal
Missile ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.11.2009, 01:32   #6
niko
Gold Head
 
Benutzerbild von niko
 
Registriert seit: 28.12.2003
Ort: Ort: Ort? Ort!
Beiträge: 1.130
Zitat:
Zitat von Missile Beitrag anzeigen
Also, ich schätze mal (und das ist sehr deprimierend), dass ich ein vernünftiges Klangbild ohne das entsprechend gute Equipment keines Falls erstellen kann. Es ist bestimmt nicht nur die Einstellung der Bassline und des Drumsets, sondern das gesamte derzeitige Mastering, das für´n A**** ist.
Jaein.

Man braucht nicht viel, um ein gutes Klangbild zu erzeugen...aber mit eine der wichtigsten Vorraussetzungen sind leider einigermaßen brauchbare Monitore...schau dich doch mal im "Monitore"-Thread hier im Producing-Forum um, da gibt es schon halbwegs brauchbare für ca. 200-300€. (Wobei sich jetzt dein Track nicht schlecht anhört, finde ich...)

Zitat:
Allerdings besteht mein Problem darin das die Bassline eben nicht unterdrückt werden soll. Sie soll ja klar und fließend rüberkommen. Das Verwenden des Sidechain-Effects würde das Ganze ja schlussendlich nur verstärken. Sprich, ich will diesen Effekt komplett ausmerzen.
Das runterschrauben des Drumsets ist leider schlecht, da diese dann im Rest der Sounds ein wenig untergeht.
...nicht immer nur in eine Richtung denken
die Lautstärkeschwankungen werden ja dadurch verursacht, dass sich die Frequenzen von zwei (oder mehreren) Elementen überlagern (oft Bassline und Bassdrum), und somit der Track um einiges lauter werden kann (bzw. die Elemente nicht zur Geltung kommen). Somit bleiben dir genau zwei möglichkeiten: Entweder du cuttest bei einem der Töne die Frequenzen raus, die sich überlagern (jedoch würde sich dann entweder deine Bassline sehr dünn, oder die Bassdrum lasch anhören), oooder du machst eben das eine Element kurzzeitig leiser, sodass das andere "atmen" kann (aka Sidechain-Compression ). Da du den Beat schlecht durch Sidechaining regulieren kannst (da es ja von der Bassline her keinen "Maximalausschlag" gibt, nach welchem sich der Compressor dann richten könnte um den Beat leiser zu machen), macht man es einfach so:


was hältst du von der Idee, den Compressor der Bassline so einzustellen, dass er nicht diesen pumpenden House-Effekt verursacht, sondern nur minimale "Duckungen" verursacht, die quasi bei laufendem Beat kaum/nicht hörbar sind?

Somit kannst du die Bassline lauter stellen, OHNE dass der Beat untergeht, da ja an der entsprechenden Stelle schnell und kurz geduckt wird! Und man kann das wirklich so einstellen, dass die Bassline trotzdem fließend rüberkommt...


niko
__________________
let the music speak for itself...

Geändert von niko (13.11.2009 um 01:39 Uhr)
niko ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.11.2009, 18:19   #7
Missile
Newcomer
 
Benutzerbild von Missile
 
Registriert seit: 16.10.2009
Beiträge: 3
Okay!

Alles klar, das hört sich alles plausibel an. Ich werde das mal in die Tat umsetzen und schauen wie es läuft. Danke dafür!
Mit der Equipment-Sache meinte ich auch die Monitore. Ich hab auch schon eine Recherche über Monitore und deren Preise unternommen. Allerdings ist das derzeit noch nicht drin.
Das ist halt eine ziemlich schlechte Vorraussetzung um zu produzieren. Man weiss nie, ob es jetzt wirklich gut klingt. Man muss ständig von einer Anlage zur nächsten rennen und anhören wie das Ganze klingt. Allein Das ist schon extrem nervig... nicht gerade effektiv, wenn man dann, nachdem man gemerkt hat, das es schon wieder scheisse klingt, erstmal zurück an den PC muss und dann nachdem vermeintlichen ausmerzen des "Fehlers" wieder zu einer Anlagen rennt...hin und her, hin und her...
Na ja, dass ich gute Monitore brauche ist mir schon länger klar. Das muss jetzt halt mal passieren.

Aber schön, dass dir trotzdem mein Track gefallen hat!
Missile ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
producing, propellerhead, reason


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist aus.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 00:15 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, vBulletin Solutions, Inc.
& future-music.net, Germany.