Future Forum - Germany's discussion board for Drum & Bass and urban music  

Zurück   Future Forum > Sonstiges > Sonstiges, offtopic...

Umfrageergebnis anzeigen: Habt ihr angst vor Am Staff und co. ?
scheisse ja !! 11 21,57%
eigentlich nicht 9 17,65%
ist ein hund, wie jeder andere 16 31,37%
nur wenn er zuerst beisst 15 29,41%
Teilnehmer: 51. Du darfst bei dieser Umfrage nicht abstimmen

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
Alt 15.01.2009, 13:06   #91
TopDawG
Platinum Head
 
Benutzerbild von TopDawG
 
Registriert seit: 05.11.2002
Ort: Viernheim
Beiträge: 3.347
Zitat:
Zitat von dbassart Beitrag anzeigen
...
__________________
free [img], Kwestion, Herb, Knutwut & htk!
TopDawG ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsored Links
Alt 15.01.2009, 13:10   #92
mr.burns
Diamond Head
 
Benutzerbild von mr.burns
 
Registriert seit: 26.05.2002
Ort: irie town
Beiträge: 5.018
Zitat:
Zitat von dbassart Beitrag anzeigen
fuck schwarzweiß man
das kann man mal guten gewissens quoten!



ich hab bei dem threadtitel übrigens erst mal gedacht, der ersteller desselben hätte "krass ein am staff" also "krass ein am deckel, im tee" oder was weiss ich was...
__________________
funk you!

www.myspace.com/burns1977

inside di palais!
mr.burns ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.01.2009, 13:13   #93
TopDawG
Platinum Head
 
Benutzerbild von TopDawG
 
Registriert seit: 05.11.2002
Ort: Viernheim
Beiträge: 3.347
Zitat:
Zitat von danjah mc Beitrag anzeigen
die haben wenigstens noch 'nen eigenen willen und sind nicht vollkommen hörig.
alter, wasn dreck
jetzt mal ohne scheiß
Zeig mir mal nen Hund ohne eigenen Willen.
Viele Hunde haben halt leider nix zu wollen weil das Herrchen n wixxer is.
__________________
free [img], Kwestion, Herb, Knutwut & htk!
TopDawG ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.01.2009, 13:25   #94
Jay_mf
Diamond Head
 
Benutzerbild von Jay_mf
 
Registriert seit: 10.02.2006
Ort: Mannheim
Beiträge: 6.195
Zitat:
Zitat von TopDawG Beitrag anzeigen
alter, wasn dreck
jetzt mal ohne scheiß
Zeig mir mal nen Hund ohne eigenen Willen.
Viele Hunde haben halt leider nix zu wollen weil das Herrchen n wixxer is.
wie gesagt - ich sehe oft hunde mit eigenem willen. deutlich zu viel davon sogar.

@dbassart: der vergleich haushund und wolf/hai ist wohl ein ganz klein wenig an den haaren herbeigezogen. es ist NICHT natürlich, dass auf 20qm fläche 20000 hunde leben. dieser hundewahn hat doch wohl nichts mit natur zu tun.

Zitat:
Zitat von mr.burns Beitrag anzeigen
ich hab bei dem threadtitel übrigens erst mal gedacht, der ersteller desselben hätte "krass ein am staff" also "krass ein am deckel, im tee" oder was weiss ich was...
jepp, ging mir auch so
__________________
www.basstion.de | www.myspace.com/monsieurjay | http://monsieurjay.tumblr.com

als ich noch jung war standen an dieser stelle dicht gedrängt die nächsten gigs

!KEINE MACHT DEN MCS!
Jay_mf ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.01.2009, 13:35   #95
bibastenser
Gold Head
 
Benutzerbild von bibastenser
 
Registriert seit: 22.11.2004
Ort: EC Hannover 96 Indians
Beiträge: 1.326
Zitat:
Zitat von dbassart Beitrag anzeigen
das lässt sich im übrigen wieder beliebig erweitern, wenn z.b. irgendwo bei den ****am strand einer von nem hai gerissen wird, da gehts ab - der blanke wahnsinn. da wird ein aufwand betrieben, um das tier km-weit zu verfolgen, damit der auch ja ausgelöscht wird - aber dass vielleicht gerade hochsaison ist oder die strandaufsicht das baden untersagt oder der hai sich durch ein leck in einem fangnetz in die küstenregion verirrt hat und nicht mehr heraus findet, ist dann völlig unerheblich. tier vernichtet, gefahr gebannt - bis zum nächsten hai aber eben nur, pure DUMMHEIT
Ist nicht nur bei den Amis so

dennoch ein

-Beitrag im Ganzen.
__________________
Wäre die Erde eine Bank, hättet Ihr Sie schon längst gerettet!!!
bibastenser ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.01.2009, 19:39   #96
dbassart
Gold Head
 
Registriert seit: 23.09.2006
Ort: dd/munich
Beiträge: 2.008
Zitat:
Zitat von Jay_mf Beitrag anzeigen
wie gesagt - ich sehe oft hunde mit eigenem willen. deutlich zu viel davon sogar.

@dbassart: der vergleich haushund und wolf/hai ist wohl ein ganz klein wenig an den haaren herbeigezogen. es ist NICHT natürlich, dass auf 20qm fläche 20000 hunde leben. dieser hundewahn hat doch wohl nichts mit natur zu tun...

ich weiß nicht warum das so sein soll, der vergleich dient ja nicht der untermauerung meiner argumente hinsichtlich der verträglichkeit hund/stadt, hab ich nie behauptet, es ist vielmehr ein kleiner exkurs zur beziehung mensch/tier allgemein und der hier üblichn stumpfen und völlig egoistischen handhabe etwaiger probleme durch die menschheit

wenn das alles ist, was du jetzt hier los lässt, bin ich ein wenig enttäuscht, den von dir hätte ich mehr erwartet, als nur 1,5 argumente aus dem kontext zu ziehen und dann auch noch mit krampfhafter übertreibung zu versehen
__________________
www.doubled-town.de [dresden drumnbass resource]
www.drumnbass-munich.net [dnb-munich]
dbassart ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.01.2009, 21:03   #97
sundance kid
Platinum Head
 
Benutzerbild von sundance kid
 
Registriert seit: 03.07.2004
Ort: Casa Bonita
Beiträge: 3.878
Zitat:
Zitat von Step pb Beitrag anzeigen
...hundebesitzer wählen hunde nicht umsonst...da kann man dominieren...macht schön sitz wenn mans sagt...wenn er nicht hört einfach mal die knute rein...

katzenbesitzer wählen auch nicht umsonst...respekt vorm tier...das kommt wenns lust hat und hat zwar mindesten genausoviel neurosen wie der besitzer aber kommt mit ihnen selbst klar und lebt sein leben...und versucht sogar den dämlichen, lebensunfähigen mensche4n mitzufüttern (thema mäuse vor der tür)...

deshalb jeder was er verdient...dir deinen hässlichen, sabbernden, winselnden, bellenden kampfköter...

uns unsere, hochnäsige, neurotische, arrogante, intelligente und gewitzte katze...

:ey:

^^ reine provokation...luv it

btw: n00b...andere leute werden für sowas gebannt...
ich liebe hunde.

ich liebe auch katzen, habe aber keine wegen der nahen und stark frequentierten strassen.

enten find ich toll, noch watschelnd und auch gebraten.

ich hasse: meerschweinchen und clowns.

prof. dr. step, analysieren sie!
__________________
Es saugt und bläst der Heinzelmann,
wo Mutti sonst nur saugen kann.
sundance kid ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.01.2009, 21:12   #98
tina
Diamond Head
 
Benutzerbild von tina
 
Registriert seit: 23.05.2001
Ort: im Frauenhaus
Beiträge: 5.410
ich hasse clowns, rosenkohl und pudel... und hunde in der stadt, grad wenn sie kein taschenformat mehr ham... was heisst hassen... mir tun sie leid, aber ihre besitzer hass ich. es gibt nix erbärmlicheres als so ein riesenwauwau, der sein großes geschäft auf dem schmalen grünstreifen zwischen den strassenbahnschienen erledigen muss, während LKWs an ihm vorbeirauschen solchen herrchen gehört das sorgerecht entzogen
tina ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.01.2009, 21:16   #99
sundance kid
Platinum Head
 
Benutzerbild von sundance kid
 
Registriert seit: 03.07.2004
Ort: Casa Bonita
Beiträge: 3.878
rosenkohl hab ich vergessen, hasse ich auch.
und pudel sind keine hunde.
__________________
Es saugt und bläst der Heinzelmann,
wo Mutti sonst nur saugen kann.
sundance kid ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.01.2009, 21:38   #100
Jay_mf
Diamond Head
 
Benutzerbild von Jay_mf
 
Registriert seit: 10.02.2006
Ort: Mannheim
Beiträge: 6.195
@dbassart:
ich denke ich habe meine abneigung hinreichend erläutert (und mich im nachhinein auch schon genug selbst drüber geärgert, dass ich mich wieder soweit hab' aus der reserve locken lassen - reine zeitverschwendung).

du stimmst mir ja in etlichen punkten zu -> insofern sollte es also für dich halbwegs nachvollziehbar sein, dass man aufgrund dieser punkte zu meiner einstellung gelangen kann. du wertest die sachen halt anders -> is ja okay.


das natur-argument (ansonsten sah ich keinen widerspruch?) habe ich rausgegriffen, da es meiner ansicht nach nicht stimmig ist. ein ewig gezüchtetes und domeszitiertes tier wie der hund hat imo nichts mit naturbelassenheit zu tun. ein hund lebt ja auch völlig unnatürlich. er wird gefüttert usw. usf. - das naturbelassenheitsargument geht am thema völlig vorbei.

bezüglich "ich möchte das argument mal rumdrehen": da wirfst du mir ja vor, böse menschen wie ich würden dazu beitragen, dass hunde in der stadt nicht artgerecht leben können. das argument kann man aber eben NICHT rumdrehen. es ist nämlich so: der hundebesitzer schafft sich den hund nicht an, um damit dem tier einen gefallen zu tun, sondern einzig und allein weil er es als sein persönliches privatvergnügen ansieht so ein tier zu halten. das ist die einzige motivation. egal ob er sich einen aus dem tierheim holt oder sonstwoher - wenn er nicht irgendwann entschieden hat, dass es IHM ganz allein spaß machen würde einen hund zu haben, hätte er keinen. d.h. -> da der hund SEIN (des besitzers) privatvergnügen ist bin nicht ICH derjenige, der auf den hundebesitzer rücksicht zu nehmen hat, sondern der hundebesitzer hat dafür zu sorgen MICH mit SEINEM privatvergnügen nicht einzuschränken (was er z.b. tut, indem er es unterlässt oder - wie so oft - nicht in der lage ist seinen hund zurückzurufen, wenn der ausfällig wird). so würde ich es zumindest mal als soziales verhalten deklarieren. wenn der hundebesitzer den eindruck hat, dass die nur möglich ist, indem er dem hund unzumutbare einschränkungen auferlegt (leine) dann muss doch die einzig logische konsequenz für den hundehalter sein, dass er eben keinen hund halten kann.
das bedeutet: hat sich einer trotzdem entschieden einen hund anzuschaffen dann NACHTRÄGLICH zu verlangen, dass ja JETZT, wo der hund einmal da ist - sich alle anderen nach ihm richten müssten und sonst nicht tierfreundlich genug wären, ist dann ja wohl ein klein wenig von hinten durch die brust ins auge argumentiert. der einzige, der dafür verantwortlich ist, dass der hund evtl. an irgendeiner stelle nicht artgerecht leben kann, ist dessen besitzer - und der wusste das auch vorher und hat es billigend in kauf genommen. dann sollte man wenigstens so fair sein und hinterher auch die konsequenz tragen und sich das selbst eingestehen und nicht versuchen die verantwortung dafür auf andere abzuschieben.

noch kurz ein ganz anderer aspekt deiner grenzenlosen naturliebe: du hast vermutlich noch nie erlebt, dass hunde herrenlos (herrchen war irgendwo km weit weg spazieren) im wald gejagt haben? ich schon.

zu deiner zustimmung zu einem drastischen kommentar hier im thread: mag sein, dass du es nicht gecheckt hast - mein verbotswunsch bezog sich auf kampfhunde und dergleichen. wenn dir das jetzt trotzdem wert ist mir den tod zu wünschen, ist das natürlich völlig in ordnung.


btw verhalte ich mich hunden gegenüber gar nicht so unmenschlich wie jetzt wahrscheinlich alle denken, und ich hab noch nie irgendwen angemacht von wegen, er solle seinen hund an die leine nehmen. es nervt mich nur einfach sagenhaft, wie rücksichtslos das gros der hundebesitzer ist. und wenn man das mal anspricht muss man sich dafür noch anmachen lassen. leute ich muss euch mal was sagen, ganz ehrlich: ihr seid einfach asozial.


boah. jetzt hab ich doch wieder so nen ewigen text geschrieben. völlig vergebliche liebesmüh - mein erstes statement hat eigentlich schon alles ganz gut zusammengefasst.
__________________
www.basstion.de | www.myspace.com/monsieurjay | http://monsieurjay.tumblr.com

als ich noch jung war standen an dieser stelle dicht gedrängt die nächsten gigs

!KEINE MACHT DEN MCS!
Jay_mf ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.01.2009, 22:00   #101
m@theis
Platinum Head
 
Benutzerbild von m@theis
 
Registriert seit: 25.10.2004
Ort: mainz
Beiträge: 3.706
Zitat:
Zitat von Jay_mf Beitrag anzeigen
@dbassart:
ich denke ich habe meine abneigung hinreichend erläutert (und mich im nachhinein auch schon genug selbst drüber geärgert, dass ich mich wieder soweit hab' aus der reserve locken lassen - reine zeitverschwendung).

du stimmst mir ja in etlichen punkten zu -> insofern sollte es also für dich halbwegs nachvollziehbar sein, dass man aufgrund dieser punkte zu meiner einstellung gelangen kann. du wertest die sachen halt anders -> is ja okay.


das natur-argument (ansonsten sah ich keinen widerspruch?) habe ich rausgegriffen, da es meiner ansicht nach nicht stimmig ist. ein ewig gezüchtetes und domeszitiertes tier wie der hund hat imo nichts mit naturbelassenheit zu tun. ein hund lebt ja auch völlig unnatürlich. er wird gefüttert usw. usf. - das naturbelassenheitsargument geht am thema völlig vorbei.

bezüglich "ich möchte das argument mal rumdrehen": da wirfst du mir ja vor, böse menschen wie ich würden dazu beitragen, dass hunde in der stadt nicht artgerecht leben können. das argument kann man aber eben NICHT rumdrehen. es ist nämlich so: der hundebesitzer schafft sich den hund nicht an, um damit dem tier einen gefallen zu tun, sondern einzig und allein weil er es als sein persönliches privatvergnügen ansieht so ein tier zu halten. das ist die einzige motivation. egal ob er sich einen aus dem tierheim holt oder sonstwoher - wenn er nicht irgendwann entschieden hat, dass es IHM ganz allein spaß machen würde einen hund zu haben, hätte er keinen. d.h. -> da der hund SEIN (des besitzers) privatvergnügen ist bin nicht ICH derjenige, der auf den hundebesitzer rücksicht zu nehmen hat, sondern der hundebesitzer hat dafür zu sorgen MICH mit SEINEM privatvergnügen nicht einzuschränken (was er z.b. tut, indem er es unterlässt oder - wie so oft - nicht in der lage ist seinen hund zurückzurufen, wenn der ausfällig wird). so würde ich es zumindest mal als soziales verhalten deklarieren. wenn der hundebesitzer den eindruck hat, dass die nur möglich ist, indem er dem hund unzumutbare einschränkungen auferlegt (leine) dann muss doch die einzig logische konsequenz für den hundehalter sein, dass er eben keinen hund halten kann.
das bedeutet: hat sich einer trotzdem entschieden einen hund anzuschaffen dann NACHTRÄGLICH zu verlangen, dass ja JETZT, wo der hund einmal da ist - sich alle anderen nach ihm richten müssten und sonst nicht tierfreundlich genug wären, ist dann ja wohl ein klein wenig von hinten durch die brust ins auge argumentiert. der einzige, der dafür verantwortlich ist, dass der hund evtl. an irgendeiner stelle nicht artgerecht leben kann, ist dessen besitzer - und der wusste das auch vorher und hat es billigend in kauf genommen. dann sollte man wenigstens so fair sein und hinterher auch die konsequenz tragen und sich das selbst eingestehen und nicht versuchen die verantwortung dafür auf andere abzuschieben.

noch kurz ein ganz anderer aspekt deiner grenzenlosen naturliebe: du hast vermutlich noch nie erlebt, dass hunde herrenlos (herrchen war irgendwo km weit weg spazieren) im wald gejagt haben? ich schon.

zu deiner zustimmung zu einem drastischen kommentar hier im thread: mag sein, dass du es nicht gecheckt hast - mein verbotswunsch bezog sich auf kampfhunde und dergleichen. wenn dir das jetzt trotzdem wert ist mir den tod zu wünschen, ist das natürlich völlig in ordnung.


btw verhalte ich mich hunden gegenüber gar nicht so unmenschlich wie jetzt wahrscheinlich alle denken, und ich hab noch nie irgendwen angemacht von wegen, er solle seinen hund an die leine nehmen. es nervt mich nur einfach sagenhaft, wie rücksichtslos das gros der hundebesitzer ist. und wenn man das mal anspricht muss man sich dafür noch anmachen lassen. leute ich muss euch mal was sagen, ganz ehrlich: ihr seid einfach asozial.


boah. jetzt hab ich doch wieder so nen ewigen text geschrieben. völlig vergebliche liebesmüh - mein erstes statement hat eigentlich schon alles ganz gut zusammengefasst.
ich stimme dir absolut zu.
__________________
signatur ihrer wahl
m@theis ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.01.2009, 22:51   #102
buster
Senior Head
 
Benutzerbild von buster
 
Registriert seit: 03.04.2005
Ort: saarbrücken
Beiträge: 241
Zitat:
Zitat von Step pb Beitrag anzeigen
...hundebesitzer wählen hunde nicht umsonst...da kann man dominieren...macht schön sitz wenn mans sagt...wenn er nicht hört einfach mal die knute rein...

katzenbesitzer wählen auch nicht umsonst...respekt vorm tier...das kommt wenns lust hat und hat zwar mindesten genausoviel neurosen wie der besitzer aber kommt mit ihnen selbst klar und lebt sein leben...und versucht sogar den dämlichen, lebensunfähigen mensche4n mitzufüttern (thema mäuse vor der tür)...

deshalb jeder was er verdient...dir deinen hässlichen, sabbernden, winselnden, bellenden kampfköter...

uns unsere, hochnäsige, neurotische, arrogante, intelligente und gewitzte katze...

:ey:

^^ reine provokation...luv it

btw: n00b...andere leute werden für sowas gebannt...
aufpassen, bei deinem nächsten angekündigten besuch gibbet für meine vorher zwei tage fasten
__________________
**www.myspace.com/mcbuster130**
buster ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.01.2009, 22:54   #103
Hendriks
Hardcore Head
 
Benutzerbild von Hendriks
 
Registriert seit: 24.10.2001
Ort: calgary, wilder westen
Beiträge: 9.761
Einigen wir uns drauf, dass du Hundehalter hasst. Die Tiere koennen nichts dafuer. In der Stadt haben sie meiner Meinung nach nichts zu suchen, ebensowenig in den Haenden von Leuten, die sich nicht vernuenftig damit befassen.
Ebenso wie ich denke, dass manche Leute keine Kinder haben sollten, aber deswegen hasse ich auch keine Kinder.
__________________
The overall situation is not satisfying!
Hendriks ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.01.2009, 22:57   #104
Steppsen
Forum Freak
 
Benutzerbild von Steppsen
 
Registriert seit: 02.09.2002
Ort: Saar-G-Beat / NK-Town
Beiträge: 17.572
Zitat:
Zitat von Hendriks Beitrag anzeigen
. In der Stadt haben sie meiner Meinung nach nichts zu suchen,
der meinung bin ich wie er hier auch...

http://www.youtube.com/watch?v=qBcKTGJpJUY

__________________
[Printwerbung is out]
Steppsen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.01.2009, 22:59   #105
Jay_mf
Diamond Head
 
Benutzerbild von Jay_mf
 
Registriert seit: 10.02.2006
Ort: Mannheim
Beiträge: 6.195
__________________
www.basstion.de | www.myspace.com/monsieurjay | http://monsieurjay.tumblr.com

als ich noch jung war standen an dieser stelle dicht gedrängt die nächsten gigs

!KEINE MACHT DEN MCS!
Jay_mf ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.01.2009, 23:30   #106
stardust29
Gold Head
 
Benutzerbild von stardust29
 
Registriert seit: 11.03.2007
Ort: techno city
Beiträge: 2.102
Zitat:
Zitat von danjah mc Beitrag anzeigen
ieh, hunde. katzen sind, wie hier schon angesprochen, die besseren hunde.
die haben wenigstens noch 'nen eigenen willen und sind nicht vollkommen hörig.
Katzen können auch hörig sein.. mit liebe erzielt man sogar bei denen das sie auf einem hören
ist natürlich was anderes als bei nem Hund, wo Konsequenz unerlässlich ist

was will man mit einem Hund der nicht hörig ist?! man hat ja schließlich wie Jay_mf schon angesprochen hat
die Verantwortung für sich, sein Hund und wohlgemerkt auch für die mitmenschen
__________________
the true "Fangirl"

♥ Hard-Techno-DNB ♥ Detroit Acid Tribal Dub Techno Ragga/Jungle Dnb Drumfunk Neurofunk
Tech Dubstep French Industrial Break Dark Hardcore IDM Ambient EBM Electro Experimental
Glitch Hip-Hop...

http://www.tilt-recordings.com ♥ http://t3kdnb.de ♥ http://techno-dnb.com ♥ http://usb.unitedsb.de
stardust29 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.01.2009, 00:33   #107
sick_noize
Silver Head
 
Benutzerbild von sick_noize
 
Registriert seit: 03.12.2006
Ort: Ilmenau / Thüringen
Beiträge: 989
geilt euch nicht so an dem thema auf!

http://www.youtube.com/watch?v=aizoYrOPj-g
__________________
www.sick-noize.de

What I do is, I get girls like you jobs that pay 1000 or 5000 dollars per day.
I will send this demotape to the producers and if they like you, they're gonna hire you.
Does this sound good to you?
sick_noize ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.01.2009, 02:36   #108
Crank Frank
Platinum Head
 
Benutzerbild von Crank Frank
 
Registriert seit: 17.11.2007
Ort: Mainz
Beiträge: 2.899
Meint ihr nicht ihr könnts jetzt mal gut sein lassen? Kann man denn nicht akzeptieren, wenn jemand hunde nicht mag? Ist doch jedem selbst überlassen! Aber nein hier muss man sich sogar für sowas rechtfertigen
bei euch wird das vieh ja fast vermenschlicht!
in asien isst man sowas einfach!
__________________
www.bassgewitter.de

http://www.soundcloud.com/purpleaddict
http://www.soundcloud.com/rillem
http://www.soundcloud.com/liverdumplingman
http://www.soundcloud.com/bassgewitter
http://www.soundcloud.com/jms-mllr
http://www.soundcloud.com/crypticalrecords
Crank Frank ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.01.2009, 16:23   #109
dbassart
Gold Head
 
Registriert seit: 23.09.2006
Ort: dd/munich
Beiträge: 2.008
Zitat:
Zitat von tina
...und hunde in der stadt, grad wenn sie kein taschenformat mehr ham... was heisst hassen... mir tun sie leid, aber ihre besitzer hass ich. es gibt nix erbärmlicheres als so ein riesenwauwau, der sein großes geschäft auf dem schmalen grünstreifen zwischen den strassenbahnschienen erledigen muss, während LKWs an ihm vorbeirauschen solchen herrchen gehört das sorgerecht entzogen
das kann man doch gar nicht verallgemeinern.... es kommt doch darauf an, wie die hunde mit auslauf versorgt werden, wenn sie jeden tag entsprechend auslauf in stadtpärken oder angrenzenden wäldern geniesen können, gehts denen doch gut - viele hunderassen lieben menschengetummel, solange die artgerechte haltung nicht zu kurz kommt (klar gibt es viele idioten, deren hunde acht stunden oder länger in kleinen wohnungen alleine warten müssen, nur um dann mal fünf minuten um den block zu dürfen, das ist tierquälerei - ganz klar, das brauchen wir nicht zu diskutieren)


Zitat:
Zitat von Jay_mf
ich denke ich habe meine abneigung hinreichend erläutert...
imo hast du vor allem eine grundsätzlich persönliche abneigung, die sich nicht auf deinen erfahrungen gründet, sondern einfach schon immer da ist


Zitat:
Zitat von Jay_mf
...das natur-argument (ansonsten sah ich keinen widerspruch?)...
oh doch, ich bin nicht der meinung, dass ein hund nicht in eine stadt passt, ferner bin ich entschieden dagegen, dass hier nur der arme stadtmensch zurückstecken muss, es gehören zwei seiten dazu und auf beiden seiten gibt es - wie in jedem erdenklichen streitfall jeder erdenklicher natur - schwarze schafe, die scheiße bauen

du hast im übrigen dieses argument nur im hinblick auf den hai/wolf-gemurks heraus gezogen... jetzt geht es dir darum:


Zitat:
Zitat von Jay_mf
...da es meiner ansicht nach nicht stimmig ist...
...das naturbelassenheitsargument geht am thema völlig vorbei...
weil:

Zitat:
Zitat von Jay_mf
...ein ewig gezüchtetes und domeszitiertes tier wie der hund hat imo nichts mit naturbelassenheit zu tun. ein hund lebt ja auch völlig unnatürlich. er wird gefüttert usw. usf....
das ist natürlich teilweise richtig, geht aber völlig am ziel vorbei. denn trotz dieser tatsachen existieren beim hund natürliche triebe und verhaltensgewohnheiten, die sich nicht nur auf uralte urprungsgene von wölfen oder wie auch immer gründen, sondern die sich auch später entwickelt haben. dazu gehört imo, dass ein hund (meistens im verhältnis zur größe) einen angemessenen auslauf braucht, herum rennen kann usw.

mein anliegen hierzu war also, dass man selbst auf dem land, in großen parks, in wäldern, auf feldern, wo auch immer man seinem hund diese notwendigkeit ermöglichen will, einschränkungen erfährt, die meines erachtens einfach nicht klar gehen (um hier gleich mal dem gefährlichkeitsargument vorweg entgegenzutreten: siehe hundeführerschein)

und dass das mehr als kleiner exkurs dient, um zu verdeutlichen, wie hier völlig unverhältnis mäßig gehandelt wird, nur damit der mensch es auch in der natur möglichst gemütlich hat, habe ich erwähnt

Zitat:
Zitat von Jay_mf
...bezüglich "ich möchte das argument mal rumdrehen": da wirfst du mir ja vor, böse menschen wie ich würden dazu beitragen, dass hunde in der stadt nicht artgerecht leben können. das argument kann man aber eben NICHT rumdrehen...
so hatte ich das nicht gemeint, wenn es so rübergekommen ist, war es wohl ein formulierungsfehler meinerseits, da gehe ich jetzt aber nicht mehr drauf ein, denn normal müsste der obige text ausreichen und mit dem nun folgenden quote mach ich dann mal weiter:

Zitat:
Zitat von Jay_mf
es ist nämlich so: der hundebesitzer schafft sich den hund nicht an, um damit dem tier einen gefallen zu tun, sondern einzig und allein weil er es als sein persönliches privatvergnügen ansieht so ein tier zu halten. das ist die einzige motivation. egal ob er sich einen aus dem tierheim holt oder sonstwoher - wenn er nicht irgendwann entschieden hat, dass es IHM ganz allein spaß machen würde einen hund zu haben, hätte er keinen. d.h. -> da der hund SEIN (des besitzers) privatvergnügen ist bin nicht ICH derjenige, der auf den hundebesitzer rücksicht zu nehmen hat, sondern der hundebesitzer hat dafür zu sorgen MICH mit SEINEM privatvergnügen nicht einzuschränken (was er z.b. tut, indem er es unterlässt oder - wie so oft - nicht in der lage ist seinen hund zurückzurufen, wenn der ausfällig wird).
natürlich schafft man sich nen hund an, um freude und spaß zu haben. freizeitvergnügen also wie du es nennst. das sind aber bei den meisten nicht die einzigen gründe, ein hund ist doch nicht irgend ein produkt, welches zu freizeitversüßung dient, sondern ein hund gibt doch dem halter neue aufgaben, verschafft ihm verantwortung für ein LEBEWESEN, und auch für den hund ist es im normalfall doch was schönes, er wird gefordert, gefördert und hat rückhalt in seiner familie ergo in seinem rudel. das nennt man dann wohl beziehung.

dieses argument, es ist ein freizeitobjekt und ich habe daher in jeder hinsich vollumfänglich zurückzustecken, ist doch unsinn - du gehst ja auch in den park, um spazieren zu gehen, fussball zu spielen, zu grillen oder dir einfach ne tüte reinzuziehen und nicht, um dich da auf ein wichtiges geschäftsessen zu treffen, von dem deine existenz abhängt.

ob man deiner argumentation hierzu nun nachgeht oder nicht, die logische schlussfolgerung ist ja, dass man koexistieren und sich entsprechend verhalten muss - und zwar BEIDE seiten

in der stadt selber, also nicht im stadtpark, sieht das natürlich noch etwas anders aus, da gehe ich auch mit, dass hier die auflagen für hunde und deren halter strenger sind. aber selbst hier musst auch DU rücksicht auf hundebesitzer nehmen, denn DAS ist, was ICH unter sozialem verhalten verstehe, dass sich zwei parteien gegenseitig respekt und rücksicht entgegenbringen

ich versteh das natürlich, wenn eine hundehalter da nen scheiß drauf gibt, seinen hund nicht entsprechend kontrollieren kann oder was auch immer, nur in dem ausmaß, wie du das hier weißmachen willst, kommt das nicht vor (ich wohn natürlich nicht in deiner stadt, aber ich geh mal davon aus, dass man das ungefähr von anderen städten übertragen kann, lass mich aber auch gern eines besseren belehren, vlt ist es ja gerade in deiner stadt sou krass)

Zitat:
Zitat von Jay_mf
...das bedeutet: hat sich einer trotzdem entschieden einen hund anzuschaffen dann NACHTRÄGLICH zu verlangen, dass ja JETZT, wo der hund einmal da ist - sich alle anderen nach ihm richten müssten und sonst nicht tierfreundlich genug wären, ist dann ja wohl ein klein wenig von hinten durch die brust ins auge argumentiert...
...nicht versuchen die verantwortung dafür auf andere abzuschieben...
das steht nirgends und ist auch wiedermal so maßlos übertrieben von dir

Zitat:
Zitat von Jay_mf
...zu deiner zustimmung zu einem drastischen kommentar hier im thread: mag sein, dass du es nicht gecheckt hast - mein verbotswunsch bezog sich auf kampfhunde und dergleichen. wenn dir das jetzt trotzdem wert ist mir den tod zu wünschen, ist das natürlich völlig in ordnung. ...
so aggressiv macht mich die geschichte jetzt auch nicht, ich meinte vielmehr das herzliche f*** dich
__________________
www.doubled-town.de [dresden drumnbass resource]
www.drumnbass-munich.net [dnb-munich]
dbassart ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.01.2009, 17:27   #110
daZe67
Gold Head
 
Benutzerbild von daZe67
 
Registriert seit: 09.09.2006
Ort: waldsee
Beiträge: 1.540
find amstaff is n sau schöner hund
kann aber auch ziemlich durch sein.
bei mir in polen laufen die neberm herrchen
ohne leine un maulkorb rum da kriegt man
schon als bissl paras wenn ma so einen
sieht.aber wenn man den hund richtig
schult dann kann er auch ganz lieb sein
gruß damian
__________________
HATE OR LOVE ME !!!!! LIEBER ECHTE FEINDE ALS FALSCHE FREUNDE
daZe67 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.01.2009, 17:38   #111
Steppsen
Forum Freak
 
Benutzerbild von Steppsen
 
Registriert seit: 02.09.2002
Ort: Saar-G-Beat / NK-Town
Beiträge: 17.572
das problem bei diesen rassen ist das durch die überzüchtung in kombination mit dem eh agressiven jagdverhalten das ihnen einfach im blut liegt der hund immer ein unkontrollierbares potential hat...ich finde es einfach unnötig und unverantwortlich solche hunde zu halten und dann noch ohne leine etc...

ich mein ich kauf mir doch auch keine tödliche viper häng die um den hals und geh shoppen oder aufn kinderspielplatz...

das da bei vielen, sicher nicht bei allen, besitzern eine profilneurose vorliegt halt ich auch für fakt

insg. hat sich ein trend hin zu einer art "unterschichten" haustieren entwickelt der mir übel aufstösst...da kaufen sich grade die sozial schwachen giftige tiere um eine art statussymbol vorweisen zu können...das is genauso absurd wie die tatsache das grade die die keine kohle haben ihre lebensmittel von der tankstelle holen...wirr alles
__________________
[Printwerbung is out]
Steppsen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.01.2009, 17:56   #112
daZe67
Gold Head
 
Benutzerbild von daZe67
 
Registriert seit: 09.09.2006
Ort: waldsee
Beiträge: 1.540
ja aber wenn der hund gut geschult ist ist des garkein problem
meine kleine cousine spielt selbst manchma mit n amstaff von nem bekannten
__________________
HATE OR LOVE ME !!!!! LIEBER ECHTE FEINDE ALS FALSCHE FREUNDE
daZe67 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.01.2009, 18:35   #113
Velvet K
Platinum Head
 
Benutzerbild von Velvet K
 
Registriert seit: 07.09.2006
Ort: 大阪 の 海賊的 放送
Beiträge: 2.728
Zitat:
Zitat von daZe67 Beitrag anzeigen
ja aber wenn der hund gut geschult ist ist des garkein problem
meine kleine cousine spielt selbst manchma mit n amstaff von nem bekannten
die jagdhunde von meinen vater sind auch sehr gut erzogen, aber wenn in irgendeinem moment der unachtsamkeit der jagdtrieb durchbricht, hilft die beste erziehung nichts mehr. als einmal das tor bei uns kurz offenstand, hat der hund eine katze vorbeilaufen sehen und die sich sofort geschnappt.

wenn das kind in irgendeinem unbeobachteten augenblick in den augen des hundes etwas macht, dass er als aggression oder beute ansieht, bin ich mir ziemlich sicher, dass da die triebe über die erziehung siegen.
__________________
"wir können ja death metal hören - oh ja, red hot chilli peppers"

"dann noch viel spaß mit deiner teufelsmusik.."

Das Futureforum ist unheimlich fair, hier bekommt ungeachtet der Hautfarbe, Nationalität und Postanzahl einfach jeder in die Fresse wenn es sich anbietet (massline)


facebook l VelvetKay
Velvet K ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.01.2009, 19:40   #114
Hendriks
Hardcore Head
 
Benutzerbild von Hendriks
 
Registriert seit: 24.10.2001
Ort: calgary, wilder westen
Beiträge: 9.761
Zitat:
Zitat von daZe67 Beitrag anzeigen
ja aber wenn der hund gut geschult ist ist des garkein problem
meine kleine cousine spielt selbst manchma mit n amstaff von nem bekannten
Du kannst einem Hund natuerliche Beissreflexe, die jeder Hund hat, und den Jagdinstikt NICHT abtrainieren. Das ist kompletter Bullshit. Wir hatten einen Jack-Russell Terrier, der in 16 Jahren niemanden gebissen hat. Trotzdem haben wir auf die Frage "Beisst der?" immer mit "Ja, es ist ein Hund" geantwortet, da du NIE sagen kannst, wie ein Tier in einer bestimmten Situation reagiert.

Das Problem bei Hunden wie Bullterrier, Mastiffs oder Staffordshireterriern ist, dass sie auf Grund ihrer Zuechtung bei weitem mehr Schaden mit einem Biss anrichten koennen, als andere Hunde.

Deswegen halte ich es fuer total wahnsinnig, Kinder mit Tieren "spielen" zu lassen, die schnell das Mehrfache an Gewicht aufbringen, als das Kind selber. Und dann wundern, wenn sich die ganzen Bildleser von der "Kampfhund"-Hysterie anstecken lassen.
__________________
The overall situation is not satisfying!
Hendriks ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.01.2009, 20:46   #115
Crank Frank
Platinum Head
 
Benutzerbild von Crank Frank
 
Registriert seit: 17.11.2007
Ort: Mainz
Beiträge: 2.899
alter du hast so recht!
__________________
www.bassgewitter.de

http://www.soundcloud.com/purpleaddict
http://www.soundcloud.com/rillem
http://www.soundcloud.com/liverdumplingman
http://www.soundcloud.com/bassgewitter
http://www.soundcloud.com/jms-mllr
http://www.soundcloud.com/crypticalrecords
Crank Frank ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.01.2009, 23:13   #116
daZe67
Gold Head
 
Benutzerbild von daZe67
 
Registriert seit: 09.09.2006
Ort: waldsee
Beiträge: 1.540
ich hab gehört,das es besser ist sich nen geschmischten amstaff zu holen
kein reinrassigen , da die ned so ein aggresives verhalten haben sollten
weiß ned ob das stimmt oder nur ein märchen war
könnte aber sein
__________________
HATE OR LOVE ME !!!!! LIEBER ECHTE FEINDE ALS FALSCHE FREUNDE
daZe67 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.01.2009, 23:35   #117
sundance kid
Platinum Head
 
Benutzerbild von sundance kid
 
Registriert seit: 03.07.2004
Ort: Casa Bonita
Beiträge: 3.878
Zitat:
Zitat von Velvet K Beitrag anzeigen

wenn das kind in irgendeinem unbeobachteten augenblick in den augen des hundes etwas macht, dass er als aggression oder beute ansieht, bin ich mir ziemlich sicher, dass da die triebe über die erziehung siegen.
und viele kleinere kinder sehen im hund (wie auch in anderen haustieren) leider eine art lebenden teddybären. beim stoffteddybären kann man problemlos in die knopfaugen fassen oder ihn überraschend am ohr ziehen und quetschen.
bei den meisten hunden geht das nicht. dummerweise erklären das viele eltern ihren kindern nicht.

hatte des öfteren beim gassigehen das problem, daß ich auf dem weg zu den wiesen an einem einfamilienhaus vorbeimusste. nachmittags waren da oft lauter kinder am spielen, und die kleine tochter der dort wohnenden familie rannte echt jedesmal wieder auf den hund zu. hab sie immerhin jedesmal davon abhalten können, ohne erlaubnis und aufsicht den hund anzufassen. hab auch jedesmal versucht, ihr das zu erklären, aber bei kindern ist das halt nicht so einfach. und weil die mutter immer, wenn sie dabei stand, einfach nur dumm zuschaute, wie die kleine auf uns zugerannt kam, anstatt ihrem kind mal was in bezug auf hunde beizubringen (die hat meine predigten ja schon öfters mitbekommen), hab ich stattdessen ne längere umgehungsroute zu den wiesen gewählt. wie kann man seelenruhig zuschauen, wenn das eigene kind krakeelend und mit den armen fuchtelnd auf nen fremden hund zurennt?!?




Zitat:
Zitat von Hendriks Beitrag anzeigen
Du kannst einem Hund natuerliche Beissreflexe, die jeder Hund hat, und den Jagdinstikt NICHT abtrainieren. Das ist kompletter Bullshit. Wir hatten einen Jack-Russell Terrier, der in 16 Jahren niemanden gebissen hat. Trotzdem haben wir auf die Frage "Beisst der?" immer mit "Ja, es ist ein Hund" geantwortet, da du NIE sagen kannst, wie ein Tier in einer bestimmten Situation reagiert.


Deswegen halte ich es fuer total wahnsinnig, Kinder mit Tieren "spielen" zu lassen, die schnell das Mehrfache an Gewicht aufbringen, als das Kind selber. Und dann wundern, wenn sich die ganzen Bildleser von der "Kampfhund"-Hysterie anstecken lassen.
eben das ist auch so ein problem: wenn das eine größere rasse ist, muß die ein kleineres kind gar nicht beissen. da will bobo nur spielen und rennt mit seinen x kilo das kind derart um, daß es zu ziemlichen kopfverletzungen führt.
__________________
Es saugt und bläst der Heinzelmann,
wo Mutti sonst nur saugen kann.
sundance kid ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.01.2009, 23:38   #118
Hendriks
Hardcore Head
 
Benutzerbild von Hendriks
 
Registriert seit: 24.10.2001
Ort: calgary, wilder westen
Beiträge: 9.761
Mischlinge sind die beklopptesten ueberhaupt...
__________________
The overall situation is not satisfying!
Hendriks ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.01.2009, 23:51   #119
Steppsen
Forum Freak
 
Benutzerbild von Steppsen
 
Registriert seit: 02.09.2002
Ort: Saar-G-Beat / NK-Town
Beiträge: 17.572
^^ was der mann sagt...

je mehr querzpüchtung desto neurotischer

auch hier sind die gesetze einfach zu lasch oder nicht existent
__________________
[Printwerbung is out]
Steppsen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.01.2009, 23:58   #120
sundance kid
Platinum Head
 
Benutzerbild von sundance kid
 
Registriert seit: 03.07.2004
Ort: Casa Bonita
Beiträge: 3.878
na ja kommt ja auch drauf an, was denn da zur mischung beigetragen hat. da kann man ansonsten m.m.n. keine gezielte aussage machen.
und selbst wenn der hund gute anlagen hat inklusive ruhigem gemüt, kann ein unfähiger halter das tier immer noch versauen.
__________________
Es saugt und bläst der Heinzelmann,
wo Mutti sonst nur saugen kann.
sundance kid ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist aus.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 02:31 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.
& future-music.net, Germany.