Future Forum - Germany's discussion board for Drum & Bass and urban music  

Zurück   Future Forum > Technik > Producing

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
Alt 09.03.2003, 03:37   #1
amex
Senior Head
 
Registriert seit: 07.11.2002
Ort: mannheim
Beiträge: 168
mastering

särwes leuts und freunde!

dein tune steht. arrangiert. alles fertig. der masterfader auf gute position damit nichts clipt. rausexportieren und feritg. durch wavelab ziehen und endmastern.
gibt es leute, bei welchen es ebenfalls trotz endmastering zu leise ist, das frage ich mich manchnmal. woran es liegen könnte, hab ich mir auch in meinem kopf überlegt. eine eindeutige antwort lässt auf sich warten.
eine konstruktive idee wär sehr wünschenswert.

und sers




------------------------------------------------------------------------------
LIEBE KURZPOSTER! DESTRUKTIVE IDEEN KÖNNEN DIESEN THREAD AM ARSCH LECKEN!!!! (Z.B. WORD!! ; ; ) ÜBER ETWAS KONTRUKTIVES WÜRDE SICH MEIN HERZ SEHR ERFREUEN !!! I LOVE YOU FRIENDS!!!
amex ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsored Links
Alt 10.03.2003, 01:33   #2
Sandroid
Metal Head
 
Registriert seit: 08.05.2002
Ort: Chemnitz
Beiträge: 277
ich denk mal, daß hat was damit zu tun, wie (oder ob) du compressoren benutzt hast.
es gibt klangtechnisch nen unterschied zwischen
lautstärke (der pegel von dem tune) und lautheit (der klangfülle).

mir gehts oftmals so, daß mein tune zwar auf 100% (genormalized) ist, aber im direkten hörvergleich trotzdem leiser klingt, (als z.b. n'tune von platte den ich als wav aufm rechna hab)
die lautstärke ist bei beiden gleich, aber eben nicht die klangfülle.
zum nach-mastern nehm ich immer das masteringtool: T-Racks, der hat eqs, compressoren, limiter am start, und wenn man sich reinfitzt (geht schnell, da übersichtlich und in echtzeit und kein "wurzel-aus-dem-sinus-von..."-eingegebe) ,kriegt man auch nen monsterphatten sound raus.

mit nem compressor kann man cool die klangfülle rauskitzeln, weil der u.A. die einzelnen verhältnisse zwischen den frequenzen und die lautstärkenunterschiede (z.B vom break zum drop) angleicht, je nachdem wie du dran rumschraubst.
(zu arg kompressierte tunes ham meist die wellenform, von nem viereck, was dann sehr breiig klingt bzw. ist dann der break genauso laut wie der drop etc...)
einfach rumprobieren bisses mundet

so müste es eigentlich klappen, was besseres fällt mir auch nicht ein
ez...
__________________
Dead Metropolis Recordings -
Delivering Drum&Bass Music in all Shapes and Sizes:
www.deadmetropolis.de

www.myspace.com/drumaticdnb
Sandroid ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.03.2003, 01:50   #3
amex
Senior Head
 
Registriert seit: 07.11.2002
Ort: mannheim
Beiträge: 168
@sandroid: erste mal dange für deine konstruktiven tipps. ich hab auch des öfteren t-racks benutzt, aber irgendwie klingt der sound der da rausqillt net so, dass ich sagen klann: pärwärs!!! da hast du zwar nen schönen comp und nen limiter und einigermaßen guter eq aber ich weeß net.
mein hirn brutzelt des öfteren auch deswegen, da ich denke, dass es auch an den benutzten drumsamples z.b liegen könnte. quali und lautstärke eben. klar lliegt es auch daran, ich weiß.
es kann doch net sein, dass ich erst im end-end-mastering die lautstärke und lautheit aufs maximum pushen kann (am comp kann es net liegen, ich bin ein compressor fetischist). auf alle fälle danke sandroid.

auf weitere vorschläge und anregungen wär ich sehr geil....



ciao und sers
amex ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.03.2003, 18:13   #4
alex crack
Metal Head
 
Registriert seit: 20.02.2002
Ort: Frankfurt, Baby!
Beiträge: 375
limiting!!!

Hi,
du mußt den unterschied zwischen leisestem und lautesten pegel
so klein wie möglich bekommen. Versuchs mal mit Limiting! Bei
Wavelab hast du links ne db anzeige. Schau die die wave an
und check mal in welchem db bereich sich die meisten pegel
aufhalten. Dann versuch mal den compressor/Limiter mit Ratio
10:1 und einem Threshold der diesem dB Bereich entspricht,
kurzer attack und release anzuwenden. Ist natürlich vom track
abhängig, aber check das ma aus!! Danach natürlich wieder
normalisieren.....


Grüße
__________________
Hell And Back, The Beginning
In Between
Till´The End Of Time

All That Shines Turns To Rust
All That Stands In Time Turns To Dust
alex crack ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.03.2003, 00:54   #5
amex
Senior Head
 
Registriert seit: 07.11.2002
Ort: mannheim
Beiträge: 168
auch an dich ein dankeschön du cracknigger alex
amex ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.03.2003, 04:21   #6
loki
Platinum Head
 
Registriert seit: 11.05.2001
Ort: pimpOpolis
Beiträge: 3.462
Exclamation

wer kann lauter bis die bassbox hobelt ?!
ich ich ich


ps: die summe komprimiert man nicht in einem band
loki ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.03.2003, 15:58   #7
alex crack
Metal Head
 
Registriert seit: 20.02.2002
Ort: Frankfurt, Baby!
Beiträge: 375
@Loki

Wie so werd ich das gefühl nicht los, daß wir es bei dir mit einem
kleinen besserwisser zu tun haben??????

Es geht hier nicht um summenkompression, sonder um
summenlimiting!!! Limiting ist zwar eine form des komprimierens,
die allerdings würde ich nach einer multibandkompression zusätzlich anwenden um den track richtig "platt" zu machen, d.h. um eine größere Lautheit zu bekommen!!

Wenn du schon mit solchen einsilbigen ps weißheiten um dich schmeißt, solltest du das vieleicht im nachhinein noch etwas genauer erläutern!!


Also Loki, warum komprimiert "man" die summe nicht mit nur einem band, sondern wendet multibandkompression an??
Freue mich auf eine wissenschaftlich fundierte Stellungnahme!!
Viel Spaß bei der recherche!!

Cheers
__________________
Hell And Back, The Beginning
In Between
Till´The End Of Time

All That Shines Turns To Rust
All That Stands In Time Turns To Dust
alex crack ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.03.2003, 16:02   #8
loki
Platinum Head
 
Registriert seit: 11.05.2001
Ort: pimpOpolis
Beiträge: 3.462
pah ... erst wenn man mich für die lehrstunden bezahlt !
ausserdem weiss ich nichts besser sondern umgehe nur mauern mit erfahrungen aus vorigen crashs die ich euch nicht vorenthalten will
wäre auch etwas zu einfach oder..
loki ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.03.2003, 16:08   #9
alex crack
Metal Head
 
Registriert seit: 20.02.2002
Ort: Frankfurt, Baby!
Beiträge: 375
Man merkt wirklich, daß du aus pimpopolis kommst!!!
Mehr sag ich dazu gar nicht!!
__________________
Hell And Back, The Beginning
In Between
Till´The End Of Time

All That Shines Turns To Rust
All That Stands In Time Turns To Dust
alex crack ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.03.2003, 16:23   #10
loki
Platinum Head
 
Registriert seit: 11.05.2001
Ort: pimpOpolis
Beiträge: 3.462

reden wir mal klartext...

warum haben wir soviele dummschwätzer (zu denen viele hier mich auch zählen) da draussen ?!
weil sie mal irgendwo irgendwas über irgendein thema gehört gelesen oder im besten fall mal gesehen haben.

wenn jetzt hier pimpxy was geschriebenes von mir aufnimmt sich davon 23% behält (im besten fall) und das dann falsch in irgend ner anderen diskussion wiedergibt .. ist das dann gut für ihn die diskussion oder mich ?
nein.
wenn ihr was über multibandkompression lesen wollt kauft euch n buch darüber ... sucht im internet.. lest pdf's.. kauft euch nen multibandkompressor und probiert den scheiss aus.. weil ihr irgendwann mal geld im audiobereich verdienen wollt oder das euer lebensinhalt ist.
wenn ihr das nicht wollt haltet die fresse und fragt nicht nach.. seid stolz darauf das ihr darüber nicht bescheid wisst (so wie ich stolz darauf bin nichts über fussball und formel 1 zu wissen) und wir sind alle zufrieden...
ich bins leid mir immer vorwerfen zu lassen ich wäre assig zu allem und jedem nur weil sich dummschwätzer in mein metie (ja es ist nunmal mein metie ihr pimpe weil ich 24/7 nichts anderes mache und mein privatleben sich in luft aufgelöst hat) vorwagen und mir erzählen wollen wie dinge sind waren und sein werden.

klar mach ich das auch... und klar bin ich genauso ein spast wie jeder andere auf diesem planeten, nur stell ich mich nicht hinter eingebildete leute und werf mit steinen auf dinge von denen ich nichts verstehe (was mir allerdings nicht klar ist).

die die mich kennen gelernt haben wissen wovon ich spreche.. ic hdenke ich bin ein sehr umgänglicher mensch der die natur des lebens und alle seine geschöpfe (noch ist es so wer weiss wie stark die schwarze macht mal wird ) liebt respektiert und ehrt.
euch kommt das nicht so vor?! der schein trügt halt.. natürlich supporten wir das..

kommen wir nun zum thema. multibandkompression.
www.google.de ---> thema eingeben ----> lossuchen

denn wo soll ich hier anfangen ?! beim schall ?!
erstmal für alle das erklären ?
ich find hier leider keinen geeigneten einstieg ... und wenn ihr jetzt denkt ihr seid es mir nicht wert ... warum schreib ich dann so nen ellen langen text für euch ?!
gerade IHR! seid die leute an denen ich hänge... auch wenn es gerade DIR! nicht so vorkommt... aber ich muss es ja nicht raushängen lassen.

in diesem sinne

loki hat euch lieb
loki ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.03.2003, 16:51   #11
polarity
Diamond Head
 
Benutzerbild von polarity
 
Registriert seit: 03.09.2001
Ort: Berlin, Fhain
Beiträge: 6.755
aha, soso , schön schön, naja, zurück zum thema...


es stimmt zwar das man mit dem mastern / pre mastern den track lauter machen kann. dh aber nicht das das was man vorher macht unwichtig is. also ich meine es is auch schon wichtig das man die drums einzeln eq´d , ungebrauchte frequenzen wegcuttet und richtiges routing betreibt. das tut auch dazu beitragen wie laut die summe wird. je besser man vorher arbeitet desto weniger brauch man sich abstressen beim endmaster.

meine tracks zum beispiel kommen so wie sie sind aus dem sequencer. kein wavelab etc... das endmaster würde, wenn ich es machen wollte, andern , profis machen lassen. weil sich das in einen so kleinen bereich abspielt das einfach erfahrung und wissen vorhanden sein muss (und auch equipment dh abhörsysteme etc.)
__________________
i move away from the mic to breathe in - robert-agthe.de
polarity ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.03.2003, 17:07   #12
loki
Platinum Head
 
Registriert seit: 11.05.2001
Ort: pimpOpolis
Beiträge: 3.462
das wäre auch n ding den track nachher nochmal zu mastern ...
loki ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.03.2003, 15:36   #13
mr.banzel
Junior Head
 
Registriert seit: 24.02.2002
Beiträge: 28
Also ich hatte bisher ganz gute Ergebnisse mit dem Linear Phase Multiband Kompressor und als letztes Glied in der Kette das L2 Ultramaximizer PlugIn von Waves. (http://waves.com) Zum überprüfen der Phasenlage, Korrelation usw. Pinguin Audio Meter, auch nur zu empfehlen. (http://www.masterpinguin.de)
mr.banzel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.03.2003, 11:43   #14
Nphect
Silver Head
 
Registriert seit: 02.05.2002
Ort: berlin
Beiträge: 733
also, wir haben auch lange zeit mit dem t-rex gearbeitet, habe uns aber zu der free-filter variante verlagert...für die, die es nich kennen...du nimmst einen high-end produzierten tune und scannst ihn auf schwerpunkte im frequenzbereich durch...dann nimmste deinen tune und bügelst den drüber und du wirst sehen...

also, zu dem technischen vorgehen, wie , wann , wo nicht u.s.w ein kompressor wirkt, was limiting ist...wurde schon alles gesagt...im prinzip gilt: erlaubt ist, was klingt!
__________________
http://www.thesoundofberlin.de
_____ _____ _____ _____

SUBTITLES | BSE | C4C | BETA | FOKUZ | SLR | CITRUS

____________________________________________

http://433642.spreadshirt.net/en/DE/Shop/
Nphect ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.03.2003, 23:06   #15
Dandruff
Metal Head
 
Registriert seit: 05.05.2001
Beiträge: 464
Steinberg
Dandruff ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.03.2003, 23:43   #16
insecticide
Platinum Head
 
Registriert seit: 17.12.2001
Ort: Duisburg
Beiträge: 2.886
@wicked: check PN
insecticide ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.03.2003, 23:55   #17
equal
Metal Head
 
Registriert seit: 25.08.2002
Ort: berlin
Beiträge: 418
Zitat:
Original geschrieben von polarity
aha, soso , schön schön, naja, zurück zum thema...


es stimmt zwar das man mit dem mastern / pre mastern den track lauter machen kann. dh aber nicht das das was man vorher macht unwichtig is. also ich meine es is auch schon wichtig das man die drums einzeln eq´d , ungebrauchte frequenzen wegcuttet und richtiges routing betreibt. das tut auch dazu beitragen wie laut die summe wird. je besser man vorher arbeitet desto weniger brauch man sich abstressen beim endmaster.

meine tracks zum beispiel kommen so wie sie sind aus dem sequencer. kein wavelab etc... das endmaster würde, wenn ich es machen wollte, andern , profis machen lassen. weil sich das in einen so kleinen bereich abspielt das einfach erfahrung und wissen vorhanden sein muss (und auch equipment dh abhörsysteme etc.)

yep --- so mach ich des och ... der poli weess bescheid ...

glaub ich
__________________
damals dafe ... nun equal_
http://sx-tutorials.de
equal ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.04.2003, 11:33   #18
mightiness
Junior Head
 
Registriert seit: 07.07.2002
Ort: kiel
Beiträge: 15
mit dem me loudness maximizer kannst deinen track auch am ende nochma gut laut machen
mightiness ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.05.2003, 21:31   #19
DBE
Junior Head
 
Registriert seit: 08.01.2003
Ort: bielefeld
Beiträge: 83
Bitte nicht nachmachen! Loudness Maximizer macht in etwa das, was jeden Track kaputt macht.

Ich möchte mich hier ein wenig an Lokis Kommentar halten, ich kann nicht von Adam und Eva anfangen und bis zum Mastern für die Plattenherstellung gehen. Aber zumindest möchte ich nicht den Thread so enden sehen, nachdem am Anfang jemand wissen wollte, wie es geht und am ende jemand das hier postet:

Zitat:
mit dem me loudness maximizer kannst deinen track auch am ende nochma gut laut machen
Gut laut machen ist so ziemlich die Bezeichnung mit der Du nichts anfangen kannst und die nur den Rückschluss zulässt, dass es sich hier um die Lösung Deines Problems handelt. Ich würde immer die Finger von so allgemeingültigen Tools wie dem Maximizer lassen, der überhaupt nicht präzise Steuerbar ist.

Ich empfehle bei Google etwas zu diesen Themen zu suchen:

"Waves Gold bundle" +tutorial +"how to" +frequenzlehre

Dann solltest Du noch auf jeden Fall Dir anhören, was die Cutter für Presswerke zu dem Thema tiefe Bässe und piezo-höhen zu sagen haben und letztendlich empfehle ich Dir dann regelmäßig auf diese Seite zu schauen und ähnliche zu suchen:

http://www.propellerheads.se/home/discover/frame.html

(Auch wenn Du nicht mir Reason arbeitest)
Bei speziellen Fragen, schick eine PM.
__________________
DGDNBF
DBE ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.05.2003, 21:52   #20
polarity
Diamond Head
 
Benutzerbild von polarity
 
Registriert seit: 03.09.2001
Ort: Berlin, Fhain
Beiträge: 6.755
ich rate auch von "fettmachplugins" ab ...

ein guter Kompressor, ein guter EQ ... mehr nicht
__________________
i move away from the mic to breathe in - robert-agthe.de
polarity ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.05.2003, 01:32   #21
loki
Platinum Head
 
Registriert seit: 11.05.2001
Ort: pimpOpolis
Beiträge: 3.462
alles hat seine einsatzgebiete ... aber ich benutz auch keine maximizer ...
loki ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist aus.
HTML-Code ist aus.


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Mastering zum fairen Preis in guter Quallität SOLA Producing 23 10.12.2004 16:41
Mastering nadinef. Producing 7 07.02.2004 20:10
Vinyl Mastering? baze Producing 6 07.03.2003 13:37
Mastering? Track-Nachbearbeitung? tha-darker Producing 41 18.10.2002 19:58


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 19:16 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.
& future-music.net, Germany.