Future Forum - Germany's discussion board for Drum & Bass and urban music  

Zurück   Future Forum > Technik > Producing

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
Alt 27.03.2011, 13:01   #31
steezdream
Guest
 
Beiträge: n/a
word !

(bis auf's bier)

bin derzeit mit playaz headphones unterwegs die ich von dem macher gesponsert bekommen habe.die teile werden in japan produziert und der macher vertickt sie hier für unglaublich schmales geld !!
Auf Facebook sogar zum Sonderkurs:
http://www.facebook.com/home.php#!/p...732626&sk=info

die tage bekomme ich zwar noch krk rp6 g2 monitore, aber ich denke ich bleib denoch bei den headphones... hier mal 2 tunes die ich "ausgiebig" damit gemacht habe:

http://soundcloud.com/steezy/steez-feat-mandy-higher
&
http://soundcloud.com/steezy/steez-rule-be-down

An einigen Stellen definitiv noch verbesserungsfähig, aber für den ersten Mixdown schon gut finde ich.

Geändert von steezdream (27.03.2011 um 13:18 Uhr)
  Mit Zitat antworten
Sponsored Links
Alt 27.03.2011, 13:16   #32
FEINDSOUL
Platinum Head
 
Registriert seit: 24.06.2001
Ort: Frankenthal
Beiträge: 3.684
Ist halt ein zweischneidiges Schwert:

Wer billig kauft, kauft höchstwahrscheinlich zweimal.
Als "Anfänger" weiß man nur eben nicht immer, ob man auch in 2 Jahren noch dabei bleibt - und dann machts vielleicht nur bedingt Sinn, ultraviel Kohle rauszuhauen.
Da hängt natürlich auch immer ein finanzieller Rattenschwanz dran: Du brauchst Dir ja z.B. keine Neumann/Adam o.ä. Speaker kaufen, wenn Du Dein Signal vorher durch ein Sound-zerstörendes Behringerinterface jagst usw usw...

Und ein Gehör schult sich halt auch nicht von heute auf morgen - das ist ein jahrelanger Prozess der viel mit aktiver Bewusstmachung und Training zu tun hat. Von daher wird Anfänger XY den Unterschied zwischen manchen Boxen garnicht hören können.

Is schon klar, dass viele Leute mit günstigem Kram in einer Ecke ihres Schlafzimmers tolle Tunes schrauben.
Da passiert der Mixdown dann aber halt woanders, was auch völlig in Ordnung ist, da man ja zwischen kreativem Schaffen (und darum gehts ja in erster Linie, weil ohne gute Idee macht der Rest wenig Sinn) und Handwerk unterscheiden kann.
Die Stones mikrofonieren ja im Studio auch nicht ihre Amps, oder mixen/mastern ihre neue Platte selbst. Nein. Die Jungs kümmern sich um IHREN kreativen Teil des musikalischen Gesamtprozesses.
Und das ist auch gut so.
__________________
Happy2be

www.facebook.com/sidechain
www.facebook.com/feindsoul
www.facebook.com/drumnbassmainz
FEINDSOUL ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.03.2011, 13:53   #33
SharkeyD
Gold Head
 
Registriert seit: 20.04.2005
Ort: HB
Beiträge: 1.032
Zitat:
Zitat von steezdream Beitrag anzeigen
An einigen Stellen definitiv noch verbesserungsfähig, aber für den ersten Mixdown schon gut finde ich.
Gefallen mir ganz gut!

Zitat:
Zitat von FEINDSOUL Beitrag anzeigen
Ist halt ein zweischneidiges Schwert:

Wer billig kauft, kauft höchstwahrscheinlich zweimal.
Ich finde, dass diese Argumentation seitdem Bruch der 1210ner nicht mehr wirklich von Bedeutung ist. Natürlich kann man von 200€ 5" Abhöre nicht viel erwarten, allerdings jetzt mal zum Vergleich die Yamaha HS80. Selbst große Studios haben sogar noch die Vorgänger dort stehen. Und mit rund 450€ im gesunden Mittelmaß, dort tummeln sich noch KRK & Konsorten. Man kann da nicht pauschalisieren was besser ist, da jedes Gehör anders ist. Allerdings würd ich bei den Monitoren nie von "billig" reden. Wer auf den Yamahas stimmge und gute Ergebnisse erzielt, dessen Produktionen werden sich dann auch auf jeder anderen Anlage gut anhören und darum gehts ja auch. Ich stand auch immer oft vor den HS80, war immer kurz davor, aber immer kam was dazwischen.. Rechnungen etc. Und jetzt ne DSLR
Als ich absolut keine Ahnung hatte, hieß es oft: "Hol die Genelec! Oder Adam! Alles andere ist blödsinn.." Was ein Blödsinn, ganz ehrlich. Und wie gesagt, Abhöre sind sehr Preisstabil. Falls man irgendwann wirklich "mehr" will, verkauft man sie einfach wieder. Erstmal die Yamahas völlig ausreizen, ich denke viele Hobbyschrauber schaffen das höchstwahrscheinlich nichtmal.
__________________
http://www.deep-soul.de

Geändert von SharkeyD (27.03.2011 um 13:56 Uhr)
SharkeyD ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.03.2011, 14:12   #34
FEINDSOUL
Platinum Head
 
Registriert seit: 24.06.2001
Ort: Frankenthal
Beiträge: 3.684
Entspricht ja meiner Aussage, wenngleich ich den 1210-er Vergleich nicht verstehe.
Was die Yamaha NS10 angeht (sind nicht der Vorgänger, aber Latte): die stehen noch in vielen Studios, weil die ganzen alten Säcke den Drecksound gewöhnt sind und ihn also als Referenz nehmen können.
Was ja wiederum Deine Aussage bestätigt.
__________________
Happy2be

www.facebook.com/sidechain
www.facebook.com/feindsoul
www.facebook.com/drumnbassmainz
FEINDSOUL ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.03.2011, 14:57   #35
Duo Infernale
Silver Head
 
Benutzerbild von Duo Infernale
 
Registriert seit: 15.12.2002
Ort: berlin
Beiträge: 796
Zitat:
Zitat von FEINDSOUL Beitrag anzeigen
Was die Yamaha NS10 angeht (sind nicht der Vorgänger, aber Latte): die stehen noch in vielen Studios, weil die ganzen alten Säcke den Drecksound gewöhnt sind und ihn also als Referenz nehmen können.
Was ja wiederum Deine Aussage bestätigt.
die hab ich auch noch neben den p22
__________________
https://www.facebook.com/pages/Duo-Infernale/155957754438290
http://twitter.com/duo_infernale
http://soundcloud.com/duo-infernale
Duo Infernale ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.03.2011, 16:09   #36
FEINDSOUL
Platinum Head
 
Registriert seit: 24.06.2001
Ort: Frankenthal
Beiträge: 3.684
Sag ich doch!
__________________
Happy2be

www.facebook.com/sidechain
www.facebook.com/feindsoul
www.facebook.com/drumnbassmainz
FEINDSOUL ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.03.2011, 20:36   #37
skymanic
Gold Head
 
Benutzerbild von skymanic
 
Registriert seit: 02.09.2004
Ort: fernab
Beiträge: 1.999
Zitat:
Zitat von FEINDSOUL Beitrag anzeigen
Ich sitze bei einem der "großen" Musikalienhändler in der Web-Redaktion und hab natürlich recht viel Austausch mit den Läden. Schreib mich einfach an wenn was ansteht!


Zitat:
Zitat von steezdream Beitrag anzeigen
... sass zwar irgendwann mal davor bei irgendner session, kann mich aber an details nimmer erinnern und kein urteil dazu abgeben, war zu angeballert an dem abend
gelegentlich nicht zu vermeiden

Zitat:
Zitat von steezdream Beitrag anzeigen
Letztlich kommt's aufs eigene und vorallem eingespielte Gehör an was man selbst draus macht, daher bin ich auch der Meinung das grade für dnb Monitore bis 300 € locker ausreichen.
Ich kenne zumindest ne Menge Top Producer die mit günstigem Stuff unterwegs sind und gut fahren.
gebe ich dir recht. und kosten-nutzen muss halt stimmen. hatte mir die mackies auch nur in kombination mit nem fireface uc geholt. haut preislich rein ist dann aber fürs erste eine investition fürs leben.

wie feindsoul schon sagt is hier natürlich auch der unterschied zwischen dem kreativen part sowie mixing entscheidend, da vor releases von tunes auf kleineren setups dann anschließend noch gemixed wird. das equipment an sich allerdings sagt über das rein kreative potential in bezug aufs (song-)writing etc. erstmal garnichts aus / ähnlich wie der vergleich zwischen einem jazz-studenten und dem autodidaktischen musiker, der mit 3 akkorden auf der gitarre mehr rockt wenn er das feeling etc. besser transportiert. insofern bin ich selbst auch absolut kein fan von equipment fetischismus. nur da scheiden sich dann natürlich gerade im elektronischen bereich die geister, da hier ohne gezieltes mixing die suppe lauwarm vor sich hin furzt.

tendenziell würde ich als anfänger wie sharkey schon meinte aber auch fürs erste in kleineres investieren und von dem restlichen geld literatur kaufen. nogo is für mich aber mixdown per kopfhörer. das ist das einzige wo ich berechtigte zweifel habe, gerade in bezug auf die räumliche ebene & anschließendem sound, der dann schnell (per anlage) zu sehr auf den boxen klebt. inwiefern da erfahrung kompensiert kann ich allerdings nicht beurteilen.

nice. bin gespannt auf den final mix
__________________
<<< ((( [|]\^!^/[|] ))) >>>
soundcloud.com/skymanic

ich hab kacka in mein bett gemacht also hab ichs auf den fernseher getan
skymanic ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.03.2011, 20:41   #38
Meltdown
Senior Head
 
Registriert seit: 03.02.2008
Ort: Kiel
Beiträge: 150
Wow, seitdem ich hier nicht mehr reingeguckt habe, ging es hier ja ganz schön ab.

Also ich habe mir jetzt zwischenzeitlich erstmal die esi Near 05 geholt. Wie bereits schon gesagt wurde, kann man von 5" im unteren Preissegment keine Meisterleistungen erwarten aber ich denke es kommt auch darauf an, inwiefern man Möglichkeiten besitzt, die eigenen Tracks auch auf anderen Anlagen zu vergleichen. So switche ich ständig zwischen den esi und meinen Sennheiser HD 25 hin- und her. Für mein Empfinden gelingen mir die ersten Mixdowns schon ganz passabel. Einen guten Mixdown hinzulegen basiert definitiv in erster Linie auf den eigenen Erfahrungen. Sharkey brachte es bereits auf den Punkt. Das teurere und bessere Boxen definitiv präziser und genauer zu handlen sind, ist natürlich logisch
Meltdown ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.03.2011, 22:06   #39
steezdream
Guest
 
Beiträge: n/a

Mit den Esi's haste für den Anfang auch schon ne gute Wahl getroffen, die hatte ich auch als erstes. Ich kenne ebenfalls ne menge Leute die mit denen produzieren und echt happy sind.
Mir wurden sie im Bassbereich dann doch irgendwann ein wenig zu schwach, daher habe ich mir danach die Alesis geholt, die es aber auch noch nicht gewesen sind

Esi 05 gibt's meines Wissens nach aber nur noch in der Experience Serie. Es gab vor ca. 5-6 Jahren die (ich sag mal) "Standart" Esi Near 05, die waren etwas anders bestückt und hatten auch mehr Dampf.
Aber wie gesagt, da geht schon einiges mit

Da du die Mixdowns ansprichst, hängt das aber auch viel an der Quali und der Verarbeitung der verwendeten Samples. Kick & Snare als Beispiel ist nicht immer gleich Kick & Snare, die müssen eben auch im richtigen Frequenzbereich schäppern, ohne Klanglich eben viel Verlust zu erleiden und ohne das sie sich mit anderen Frequenzen beissen oder matschen. Aber du hast es schon erkannt, da hilft nur üben

Zitat:
Zitat von skymanic Beitrag anzeigen
nice. bin gespannt auf den final mix
Werd ich dann wahrsch. auf den KRK antesten
(Wobei es mir auf Mackie's auch lieber wäre )

Geändert von steezdream (27.03.2011 um 22:21 Uhr)
  Mit Zitat antworten
Alt 28.03.2011, 17:32   #40
polarity
Diamond Head
 
Benutzerbild von polarity
 
Registriert seit: 03.09.2001
Ort: Berlin, Fhain
Beiträge: 6.755
Meine Meinung ist, daß viel zu viel Wind um die Abhöre gemacht wird. Besonders von Anfängern. Und egal welche Abhöre man sich holt, es braucht Zeit bis man weiß wie etwas klingen muß bzw man überhaupt weiß wie man will wie etwas klingt .

Ausserdem sollte man beachten, dass eine ordentliche Abhöre ein Garant für gar nichts ist. Ich hab schon geile Kopfhörer Mixdowns gehört und scheiss Mixdowns aus Profistudios. Dat is ja alles relativ in dem Bereich bzw je nach Geschmack und Musikrichtung.

Viele Produzenten schwören auf verschiedene Marken da sie entweder den Mixdown warm klingen lassen oder am ende voller oder klarer. Finde ich persönlich nicht so gut.

Ich bin mal zu dem Punkt gekommen, daß man rein nach Frequenzverlauf entscheiden sollte. Je linearer desto besser. Marken, Preise und Probehören bringen meiner Meinung nach gar nix. Also stur in den Laden gehen und die Frequenzsheets vergleichen und hoffen das diese "stimmen". Die Färbung des Mixdowns sollte imo nicht Aufgabe der Monitore sein.

Übrigens sollte man auch nicht nur auf eine Abhöre beim Mixdown setzen. Vergleiche zwischen den Systemen ist das Salz in der Suppe. Ne Webseite muss ja auch in allen Browsern gleich geil aussehen.

Tschüss, euer poli
__________________
i move away from the mic to breathe in - robert-agthe.de
polarity ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.03.2011, 22:24   #41
aconit
Senior Head
 
Benutzerbild von aconit
 
Registriert seit: 14.09.2007
Ort: karlsruhe
Beiträge: 108
ich stimme polarity zum großteil zu, allerdings finde ich schon, dass man sich mit dem klang des monitors den man kaufen will anfreunden können sollte, denn das is ja schon ne zukunftsinvestition je nach finanzaufwand, demnach ist probehören meines erachtens schon nicht ganz so verkehrt. jeder klingt da son bissi anders, ich fand den adam p11 damals supergeil und hab den deswegen gekauft und bin im endeffekt auch gut damit gefahren. trotzdem, ne garantie fürn guten mix und bla gibt einem das alles nicht, ich würde sagen ne gute abhöre zeigt einem einfach mehr auf als es ne schlechte tun würde und macht das arbeiten angenehmer irgendwie.
__________________
www.myspace.com/aconit
www.soundcloud.com/aconit36
www.facebook.com/pages/Aconit/447477358628648
------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
intransigent digital, digital venom, abducted, suspect device....
aconit ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.04.2011, 12:21   #42
steezdream
Guest
 
Beiträge: n/a
Ich biete die besagten KRK Rokit 6 übrigens grade hier an mit Restgarantie & OVP:

http://www.future-music.net/forum/sh...ad.php?t=68000
  Mit Zitat antworten
Alt 30.10.2011, 15:47   #43
Meltdown
Senior Head
 
Registriert seit: 03.02.2008
Ort: Kiel
Beiträge: 150
Moin Leute! Brauche mal wieder einen Ratschlag. Besitze noch meine ESI near 05 und bin für´s erste auch zufrieden damit. Einziges Manko ist der zu schwache Bass, was bei 5" aber auch nicht anders zu erwarten ist. In naher Zukunft plane ich mir deshalb die Yamaha´s HS80M zu holen, da diese eine absolut neutrale sowie präzise Klangwiedergabe leisten sollen und das bis in die tiefsten Frequenzen. Für die Übergangszeit plane ich mir einen Sub zu holen, um meine ESI zu entlasten und die tiefen Hz besser wahrnehmen zu können.

Momentan liebäugle ich mit den Behringer B2092a. Großes Manko ist für mich jedoch die nicht einstellbare Frequenzweiche, d.h. der Behringer übernimmt zwanghaft ab 80 Hz. Mir wurde von Thomann auch der Samson Rubicon R10s empfohlen, welcher jetzt leider nicht mehr lieferbar ist.

http://www.thomann.de/de/behringerb2092a_subwoofer.htm

Kann mir jemand evtl. Modelle empfehlen, die sich in derselben Preiskategorie bewegen? Für den Sub möchte ich definitiv keine Unsummen ausgeben, da ich mir in naher Zukunft ja die HS80M holen möchte und der Sub nur eine "runde" Ergänzung sein sollte.

Danke
Meltdown ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.10.2011, 20:36   #44
FEINDSOUL
Platinum Head
 
Registriert seit: 24.06.2001
Ort: Frankenthal
Beiträge: 3.684
Hi,

einen Subwoofer richtig zu platzieren ist ne komplizierte Angelegenheit. Ich rate DRINGEND davon ab - ausser Du willst einfach aus Spaßgründen etwas mehr Dampf haben.
In Sachen lineares Klangbild wars das dann aber!
__________________
Happy2be

www.facebook.com/sidechain
www.facebook.com/feindsoul
www.facebook.com/drumnbassmainz
FEINDSOUL ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.11.2011, 13:07   #45
rodyho
Platinum Head
 
Benutzerbild von rodyho
 
Registriert seit: 04.10.2002
Ort: HH-Schanze
Beiträge: 3.812
Stimmt. Außerdem ist Behringer qualitati einfach nicht gut. Wie schon von Feindi gesagt, lässt sich so sau schwer ein realistisches Klangbild wiedergeben. würde ich mir nie kaufen.
__________________
www.breakaholics.com / www.soundcloud.com/rodyho
Drinking american beer is like, making love in a canadian kanu. It's fucking close to water.
rodyho ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.11.2011, 19:32   #46
Meltdown
Senior Head
 
Registriert seit: 03.02.2008
Ort: Kiel
Beiträge: 150
Danke für eure Commis. Das mit dem realistischen Klangbild ist natürlich der Harken an der ganzen Sache. Da ich den Subwoofer aber auch aus Auflegegründen und just for fun benutzen möchte, werde ich da auf jeden Fall zugreifen. Die HS80M sind zudem auch nicht mehr in allzuweiter Ferne

http://www.thomann.de/de/samson_reso..._subwoofer.htm

Werde wohl zu diesem Modell greifen. Günstiger als der Behringer und trotzdem eine verstellbare Frequenzweiche sowie etliche positive Bewertungen im Netz. Falls einer von euch Erfahrungen mit Samson bzw. dem Woofer hat, immer raus damit
Meltdown ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.11.2011, 11:03   #47
FEINDSOUL
Platinum Head
 
Registriert seit: 24.06.2001
Ort: Frankenthal
Beiträge: 3.684
Zu den HS80M brauchste definitiv KEINEN Sub!!!
Der Samson Sub geht 2 Hz weiter runter als die Yamahas - spar Dir die Kohle!

Zu Samson generell: kann man kaufen, ist aber kein wirklicher qualitativer Quantensprung im Vergleich zu Behringer. Gleiche Chinasuppe nur in ner anderen Schüssel!
__________________
Happy2be

www.facebook.com/sidechain
www.facebook.com/feindsoul
www.facebook.com/drumnbassmainz
FEINDSOUL ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.11.2011, 14:10   #48
rodyho
Platinum Head
 
Benutzerbild von rodyho
 
Registriert seit: 04.10.2002
Ort: HH-Schanze
Beiträge: 3.812
der will aber auch einfach nicht hören...
aber mal ganz was anderes. wenn wir schon von ausrichtung des subs reden, sollte man sich direkt mal mit der raumakustik beschäftigen. Das ist eigentlich so der erste Schritt nach dem Kauf der Lautsprecher. raum ausmessen, reflektionen der wände aufzeichnen und dann an den wichtigen stellen dämmen. wenn man es richtig machen will, dann auch noch den raum mit software und mikro ausmessen und berechnen.
__________________
www.breakaholics.com / www.soundcloud.com/rodyho
Drinking american beer is like, making love in a canadian kanu. It's fucking close to water.
rodyho ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.11.2011, 15:40   #49
Meltdown
Senior Head
 
Registriert seit: 03.02.2008
Ort: Kiel
Beiträge: 150
Probieren geht für mich über studieren und das obwohl ich Student bin
Das mit der Raumakustik habe ich gut im Griff. Die kritischten Stellen habe ich mit alten Teppich- und Schaumstoffresten abgedeckt.

Bleibe hartnäckig und werde es mit dem Sub ausprobieren. Zuerst mit den Esi dann mit den HS80M. Und selbst wenn der Sub später nur noch dem Fun Factor dient. Erfahrungsbericht folgt

Und nochmals herzlichen Dank für eure Ratschläge. Everytime appreciated
Meltdown ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist aus.
HTML-Code ist aus.


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Aktive Boxen - wie anschließen? niko Producing 7 12.07.2010 20:34
28.02.09: Soliparty für aktive Antiknastarbeit @ Rote Flora, Hamburg keepmovin Das Party-Archiv 14 02.03.2009 19:22
V: Prodipe Pro 8 aktive Studiomonoitore - neuwertig tabletop Suche, verkaufe, tausche 1 05.02.2009 21:33
für mehr aktive Frauen - Eigenwerbung How-To Jay_mf Was geht in der Szene? 121 02.07.2007 22:06
Aktive oder passive Monitore? new_balance Producing 10 30.11.2002 17:09


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 20:50 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
& future-music.net, Germany.