Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 19.12.2002, 21:12   #175
statesman
Junior Head
 
Registriert seit: 15.05.2002
Beiträge: 85
Zitat:
versteh ich so nicht. nenn mir ein musikstil, der letztes
jahre (oder die letzten zwei jahre) so viele einflüsse
aufgegriffen und weiterverarbeitet hat. wie offen bitte-
sehr soll dnb noch werden?
ich sag ja gar nicht, daß sich d&b nicht bei anderen musikstilen bedient, bzw. sie aufgreift - aber die sachen werden bis auf wenige ausnahmen nun mal immer in das tempo und arrangementkorsett von drum and bass gezwängt...das liegt zudem inzwischen jenseits der 170 bpm. da läßt sich nun mal auch nicht soviel machen im musikalischen sinne...zudem lebt die ganze musik dann noch unter dem dancefloordiktat und da bleibt letztlich wenig spielraum.
4 hero, seiji, paradox und so leute haben sich ja auch nicht umsonst wieder zurück in langsamere gefilde bewegt. da geht nun mal etwas mehr in sachen funky umgang mit samples etc...und da passiert auch wirklich was im musikalischen sinne, wenn man mal ehrlich ist.
ungeschlagen bleibt drum & bass lediglich, wenn man die musik unter dem technikaspekt betrachtet. was d&b producer aus ihrem equipment rausholen ist noch immer weit vorne. nur interessiert das höchstens die freaks und nerds selber. die schreiberlinge der magazine können sich an so technikgefreake halt nur begrenzt begeistern, so isses nun mal...
__________________
--
statesman ist offline   Mit Zitat antworten