Future Forum - Germany's discussion board for Drum & Bass and urban music

Future Forum - Germany's discussion board for Drum & Bass and urban music (http://www.future-music.net/forum/index.php)
-   Producing (http://www.future-music.net/forum/forumdisplay.php?f=15)
-   -   karakteristische wobble maschinen (http://www.future-music.net/forum/showthread.php?t=71013)

moritz 14.02.2012 22:02

karakteristische wobble maschinen
 
hallo leutz
also ich bin so ne art dj producer
schwerpunkt ist eher turntablism (scratching)
mache aber unter anderem auch dnb sachen oder dubstep drumstep mäßige sachen

bis jetzt produziere ich alles mit reason und cubase
und konnte meine ideen auch eigentlich immer ganz gut umsetzen

ich hör aber immer wieder bestimmte karakteristische sound (meistens basslines)
wenn ich drum&bass oder dubstep sachen höre
und krieg das einfach selber nicht so richtig umgesetzt

meine frage:
da ich mir ziemlich sicher bin das diese sachen mit hardware produziert worden sind
welche maschinen sind karakteristisch für dnb drumstep dubstep ?
die typischen wobble sounds eben

würd mir gerne ne nette brüllmaschine kaufen

ich hab hier mal ein soundbeispiel
damit ihr wisst wo ich mich befinde und was mir evtl weiterhelfen könnte
[url]http://soundcloud.com/nobodi-da-vinylist/brain-storm[/url]

in diesem sinne
give me some bass please

Faby 15.02.2012 01:33

ich bin mir ziemlich sicher zu verstehen was du meinst und dir deshalb antworten zu können dass all das was du meinst aus software synths kommt.
ich weiß ja nicht wie weit du in dem gebiet schon vorgedrungen bist, aber das hat ganz viel mit nachträglicher modulation zu tun ... heißt also dass die sounds die du suchst nicht fertig aus nem synthi kommen.
da du reason benutzt hast du die gängigen synthies vrmtl noch nicht kennengelernt, da reason ja nicht vst fähig ist .. also eintüten und komplett auf cubase oder ähnliches wechseln. dann kannste dir anschließend diverse freeware synthies oder demos von gängigen kaufbaren besorgen und erstmal rausfinden mit welchen du am besten arbeiten kannst (native instruments massive, rob papen albino 3, etc, etc ...).
und dann suchste einfach mal nach tutorials bei youtube wie man eben von dir gesuchte "basslines" macht .. da gibts zig wege, und dann gilt es eben deinen zu finden.

swEdi 15.02.2012 08:52

In deinem Beispiel wobbelts doch gar nicht so krass 0_o

Wobbles a la Skrillex kriegste auf jeden Fall mit dem NI Massive raus. Ich meine auch mal in nem Interview gelesen zu haben, das Skrillex den fast ausschließlich benutzt. Ein typischer Wobblesound entsteht durch ne simple Filtermodulation. Sei es durch LFO oder Envelope. Das geht auch in Reason ;)
Wichtig is halt, dass Ding sauber zu distorten und (solange er nicht zu tief geht) ordentlich im Stereobild zu verbreitern...

Faby 15.02.2012 14:26

klar geht das auch in reason, aber eben nicht mitm massive. und ja klar sind das simple filtermodulationen .. aber du musst ja erstmal davon ausgehen dass der threadstarter kein plan davon hat und glaubt dass diese ganze reihe an verschiedenen bassounds die in nem typischen skrillex tune abgefeuert werden aus einem synthi, bzw direkt so aus einem synthi rauskommen.

moritz 15.02.2012 18:19

danke erst mal für eure antworten

also geringfügig ahnung hab ich schon
das es filter modulationen sind weiß ich

"swEdi: In deinem Beispiel wobbelts doch gar nicht so krass 0_o"

nein mein beispiel wobblet ja eigentlich gar nicht
das ist ja mein problem
wollte ja auch nur zeigen wo dran es mir fehlt
nämlich am blubbern

find ich auch sehr interressant das es anscheinend wohl doch alles plug ins sind
die mir zum glück verhelfen sollen
werd ich mich mal ausführlicher mit beschäftigen

ich hab ja auch schon so ein wenig mit filtern rumgespielt
und ich versteh auch das es melodische hohe und tiefe töne gibt
und eben modulations melodien

aber so richtig derbe den sound verbiegen
hab ich eben noch nicht so unter kontrolle

zb hier hab ich n dreckigen synthi ab und zu mal rauf und runter geschickt
[url]http://soundcloud.com/nobodi-dnb/psilocybin-nobodi-da-vinylist[/url]
zb ab 3.27 min

ich würde aber gerne genau hier hin
[url]http://soundcloud.com/cop-dickie/chase-status-time-cop-dickie-1[/url]
hier ist es ab 1.02 min sehr gut zu hören
diese mörder mudulationen hab ich im reason halt einfach nicht auf die kette bekommen

Mosoch 15.02.2012 19:19

Mit Massive:
[yt]poyZWxrCLO8[/yt]

Mit Reason:
[yt]peeXIF8nawQ[/yt]

DJ Holzbain 06.03.2012 19:46

Wenns mit den Synthies net funzt, hier sind mal paar Sample Libraries,
kann man ja auch noch anpassen, Slicen und so:

- Producer Loops Supalife Dubstep ([url]www.producerloops.com[/url]) kostet 43 €
- Camel Audio Dubstep ([url]www.camelaudio.com[/url]) 29 €
- Ueberschall Dubstep 99 € (mal googlen)
- Loopmasters New Sound Of Dub ([url]www.loopmasters.com[/url]) 19 €
- CFA-Sound Dubstep Frequency ([url]www.resonance-sound.com[/url]) 24 €
- Loopbased Dubstep Arsenal ([url]www.loopbased.com[/url]) 25 €

Dominion 07.03.2012 03:12

[QUOTE=Dominion;1012605][QUOTE=moritz;1011988]danke erst mal für eure antworten

find ich auch sehr interressant das es anscheinend wohl doch alles plug ins sind
die mir zum glück verhelfen sollen
werd ich mich mal ausführlicher mit beschäftigen[/QUOTE]

auch mit Reason läßt sich gut wobbeln für den Einstiegt ist Reason genau richtig auch ohne VST läßt sich ordent licher Sound hin bekommen.

hier ein Bsp.
[url]http://www.boyinaband.com/2012/02/bassy-time-alien-dubstep-bass-subvibe-guest-tutorial/[/url]

moritz 11.04.2012 20:49

ja mit reason geht echt mehr als ich gedacht habe
hab in der zwischenzeit schon ordendlich mit dem "malström" rumgeblubbert
ich bastel gerade an nem album und versuche das bassverbiegen
etwas mehr mit einfließen zu lassen

bluemoon 20.05.2012 07:32

Kann mich noch immer kaum bis garnicht mit derartigen Basssounds anfreunden - gibt ja kaum einen der dieses Mittel noch nicht genutzt hat - selbst bei den schnulzigsten Popsongs..

Naja auf jeden Fall würde ich mir den Razor anschauen - ist eine Erweiterung für den Reaktor.

Beides scheint zusammen erstmal teuer. Wenn man aber mal schaut was mit dem Reaktor alles mitkommt - ich würde meinen, will man nur synthetische Sounds erzeugen, kann man mit diesem Plugin - ohne das es einem dabei lanweilig wird - lahr(zehnt)elang Musik machen. Reaktor ist im Vergleich zu Reason offen. Vor kurzem kam wohl auch die 1000ste Erweiterung raus - und bei diese Erweiterung sind teils Sachen dabei, die man sonst so auf dem Markt kaum findet.

Achso und der Razor klingt halt aus m Stand heraus einfach kräftig - bedarf (leider) dementsprechend CPU.

moritz 21.11.2012 20:26

danke nochmal für die denkanstöße !

so hab inzwischen mal mein "album" oder eher EP fertig
bin zwar eigentlich doch bei meinem alten sound geblieben
aber bei einem track hab ich dann doch rumgewobblet

der track heißt "the funk of 40000 years"
ist der letzte in der playlist

EP -> [url]http://soundcloud.com/nobodi-da-vinylist/sets/electro-graffiti-ep/[/url]


jetzt wo ich den bogen raus hab reizt es gar nicht mehr so doll mit den wobble sounds
bluemoon hat schon recht es wird langsam trendy
gut finde ich es trotzdem
gibt der musik irgend wie mehr tiefe

@dj holzbein: loops sind so gar nicht mein ding
außer wenn ich auf ner alten platte n guten sample finde
aber soundbänke mit loops ist irgend wie so wie malen nach zahlen

moritz 21.11.2012 20:29

hatte ich noch vergessen
gewobblet wurde mit "malström"

hab aber inzwischen auch hardware benutzt
und glaub ich hatte doch recht
auf nem echten synthi drehst du ein paar knöpfe
und schon geht die welt unter :)


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 12:14 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
& future-music.net, Germany.