Future Forum - Germany's discussion board for Drum & Bass and urban music

Future Forum - Germany's discussion board for Drum & Bass and urban music (http://www.future-music.net/forum/index.php)
-   Producing (http://www.future-music.net/forum/forumdisplay.php?f=15)
-   -   lfo im NI massive ?? (http://www.future-music.net/forum/showthread.php?t=70077)

daveM 08.11.2011 13:36

lfo im NI massive ??
 
kleine Frage zu der ich nix gefunden habe..
Wie takte ich in meinem NI MASSIVE die LFO rate auf 1/8t ?
Geht das überhaupt? Das ist ja eigentlich standart, ich finde es blos nicht.
danke schon mal...
cheers

Faby 08.11.2011 14:56

da rechts gibts acht reiter (routing, voicing etc), ein paar davon sind lfos. einfach die kleine zahl des reiters auf das zu modulierende legen, und dann im reiter selbst die einstellungen vornehmen. wenn du auf 1/8 willst zb stellste auf beatsync oder so ähnlich und stellst halt die obere zahl auf 1 und die untere auf 8. verständlich? ^^

daveM 08.11.2011 16:05

-ja klar.. :)
das weis ich alles.. Ich brauch aber eine 1/8T taktung (T=Triolen glaub ich). Kann jeder simple arp. nur wo das im Massive ist check ich nicht.
Was geht: 1/2, 1/4, 1/8, 3/8, etc.
Nur eben dieses 1/8T nicht.

daveM 08.11.2011 16:17

Anmerkung oder Idee:
Eine Triole ist ja eine "Noten-Gruppe" von drei gleichlange Töne in einer "Takteinheit".
Das müsste ja (fals dieses 1/8T nicht existiert) über den Performer zu machen sein. Und zwar mit der Kurve die 3peaks pro Takteinheit hat. (die Vorletzte glaub ich)
Denkfehler, oder richtig?

swEdi 09.11.2011 01:46

Ich bin mir jetzt auch nicht ganz sicher, kanns auch nich ausprobieren. Aber bei ner Triole wird ein Takt gedrittelt, also 1/3, d.h. für ein 1/1T solltest du 4/12 eingeben. Für 1/2T dann 2/12, für 1/4T dann 1/12, für 1/8T 1/24... Keine Ahnung ob dass so hinhaut, aber hinbiegen kann man das auf jeden Fall...

daveM 09.11.2011 23:22

[QUOTE=swEdi;1008402]Ich bin mir jetzt auch nicht ganz sicher, kanns auch nich ausprobieren. Aber bei ner Triole wird ein Takt gedrittelt, also 1/3, d.h. für ein 1/1T solltest du 4/12 eingeben. Für 1/2T dann 2/12, für 1/4T dann 1/12, für 1/8T 1/24... Keine Ahnung ob dass so hinhaut, aber hinbiegen kann man das auf jeden Fall...[/QUOTE]

So hab ich auch erst gedacht. :) -müsste stimmen.
Nur hört sich das viel viel schneller an. 1/24 is eine verdammt hohe rate bei 174bpm (24Ausschläge pro Takt) und hört sich in der Praxis falsch an. Also nicht wie die 1/8t freq. von meinem arp.
Ich checks einfach nicht.. :)
wayne

swEdi 10.11.2011 01:51

Hab grad nochmal Cubase angeschmissem 1/2T = 1/3, d.h. alles verschiebt sich um eins und 1/8T ist demzufolge 1/12 :)


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 14:02 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
& future-music.net, Germany.