Future Forum - Germany's discussion board for Drum & Bass and urban music

Future Forum - Germany's discussion board for Drum & Bass and urban music (http://www.future-music.net/forum/index.php)
-   Producing (http://www.future-music.net/forum/forumdisplay.php?f=15)
-   -   Dj's: gebt mir Tipps! (http://www.future-music.net/forum/showthread.php?t=887)

BLURRY 16.01.2002 15:35

Dj's:gebt mir TIPPS!!!
 
Also, das mit meinem dj-set ist in's rollen gekommen!!!
Mein Konto wird in den nächsten tagen gemolken und spät. im februar habe ich, wenn alles wie geplant klappt, meine technics und nen mixer daheim stehen! :D

Jetzt könntet ihr mir nur noch bei einer sache behilflich sein:

gebt mir ALLE hilfreichen tipps die ein rookie benötigen könnte!!!

z.B.:welche systeme sind zu empfehlen, welche gibt's wo am preiswertesten, gibt's gute 'lern' videos, etc.

Ihr kennt euch halt besser aus als ich und wisst welche probleme am anfang auftreten können.....

.....gebt mir infos, macht mich schlau!!!!

phace 16.01.2002 15:42

Shure M447 haben meiner meinung nach den besten klang unter den systemen!

ansonsten - nur übung macht den meister! du mußt den beat fühlen alter.....

easy

D.E.E.N 16.01.2002 15:56

Ich find die Ortofon Nightclub ziemlich geil.Hab den sphärischen Schliff,damit kannst du besser scratchen wenn dus brauchst.Von Lernvideos halt ich nix.Übung macht den Meister

Typecell 16.01.2002 16:07

concorde,stanton,pickering,shure...und nimm am anfang am besten 2 scheiben mit wenig drin...am idealsten nur rhythmus,und versuche die dann anzugleichen u.s.w. damit bekommt du am anfang am ehesten was hin?!
tja...und wie schon gesagt,ist alles zu 90% übung also...üben,üben,üben ;)

mechno 16.01.2002 16:28

Immer die 16 Takte im Auge behalten. Immer wissen welcher Takt gerade am laufen ist. Die meisten Platten sind symetrisch aufgebaut. Meistens ändert sich alle 16 Takte irgendetwas. Manchmal auch auf die 8. Nur nicht wahllos drauflosmixen. Erstmal die Platten durchhören, um zu wissen wann der Break kommt.
Und ansonsten nur üben, üben, üben...

insecticide 16.01.2002 17:12

Am besten fang mit Jump Up Sachen an, kriegst du für gewöhnlich bei Ebay recht günstig. An Amen sachen und so würde ich mich als anfänger noch nich wagen, sondern lieber scheiben mit rudimentärem 2 step beat. und: finger weg von der scheibe, abbremsen und beschleunigen tut man mit dem pitchregler. wenn du erst einmal anfängst, an der platte zu fummeln, gewöhnst du es dir nur sehr schwer ab, und es klingt so gut wie immer scheisse (leiern)

jungle_nutcase 16.01.2002 17:31

@ insecticide: *gg* Du hast gut reden, am Anfang muss man erstmal schauen, dass man überhaupt die Beats übereinander legt, da weiss man gar nicht ob man jetzt schneller oder langsamer machen soll.

Und gross nachzählen würde ich am Anfang auch nicht, schau erstmal dass du den Beat angeglichen bekommst. Alles andere kommt dann von selbst... mit ÜBEN!!! ;)
Also ich find auch die Ortofon Nightclub als System cool, sehen auch am schicksten von den Systemen aus.

John 16.01.2002 17:57

@insecticide: ich denke das man das mixen nur mit pitcher erst nach langem üben drauf hat da du ja praktisch mit deinen
Denkprozessen und dem was du hörst immer 1-2 takte vorraus hören und jede minimalste Veränderung der Geschwindigkeit
checken mußt. Und außerdem mußt du mit der Hand auf die Platte
da du schnelle mixes sonst nicht hinkriegst von der Zeit her und das is ja genau das was Jungle außmacht wenn die beiden Hauptstruckturen der Platten aufeinander treffen- sich die Bässe batteln-sounds gegenseitig auffressen und ergänzen-wenn alles wackelt und wie Dauerlauf bei Olympia kommt isses ein mix;-)

Das wichtigste ist halt wirklich üben üben üben....

Und häng dir am besten nen Boxsack an die Decke und lass deine Wut an dem aus wenn mal garnichts mehr geht :-)

Anstonsten halt immer viel zählen und mit dem Fuß ordentlich auf den Boden Stampfen 1234,1234,1234,1234,1234,1234.......

Viel Spaß

insecticide 16.01.2002 21:57

Na ja, mit Cutten sollte man aufpassen! Erst dann, wenn man sich 100 pro sicher ist. Sonst geht sowas richtig schief und klingt sehr scheisse. Die mixe sollten zwar schnell sein, aber auch nich zuviel. Der richtige DJ weiß wann man zu cutten hat, und wann "nur" ein smoother Übergang gut ist. Zieh dir die Set's vom Andy C rein, da findest du extrem wenig Cut's aber wenn sie sind, dann passen sie auch richtig.
Klar dass mitm Regler is gewöhnungssache. Am anfang, logen dass da die Hand mal ausrutscht, aber man sollte schnell umlernen. Ach so, noch ein Tipp von mir, man sollte schnell anfangen, nich im Kopfhörer vorzumixen oder beide Kanäle zu hören, sondern Lieber immer nur einen Kanal im Headphone haben, sonst hat man später böß probleme, wenn die PA richtig dick ist, und man im Headphone wirklich sonst nix mehr hört.

mechno 16.01.2002 22:19

Hey Mann. Wenn BLURRY jetzt erst ma die Wheelz of steel bekommt, ist es wirklich unnötig von cutten zu reden. Bevor man dafür genug Fingerfertigkeit und Hand-Hand-Augen-Ohr-Koordination muss man schon eine Weile mixen. Eine lange Weile...
Aber nie das Zählen vergessen...

jungle_nutcase 17.01.2002 10:57

Zählen, zählen, zählen...vergiss den Käse. Dj-en besteht doch nicht nur aus zählen! Sowas bekommt man ins Gefühl, man weiss die richtige Stelle. Blurry, Du musst Dir einfach vor Augen halten, DASS die Tracks in diese 8er Blocks á 1-2-3-4 aufgeteilt sind, aber wenn Du mal drin bist, weisst Du automatisch wann so ein Block anfängt. Wenn Du jetzt gross anfängst zu zählen verkrampfst Du Dich. Schau erstmal dass du den Beat übereinander kriegst. Du musst den Takt im Blut haben und durch zählen kommt das bestimmt nicht rein, vor allen Dingen dann verzählst Dich noch und und und....

phace 17.01.2002 11:08

that is the point nutcase! exact so isses. klar braucht man verständnis über den beat. aber wenn du hinhörst, dir deine platten anstatt essen reinziehst und ein taktgefühl entwickelt hast, kommt das mixing-feeling von selbst....

mechno 17.01.2002 12:01

[QUOTE][i]Original geschrieben von mc mighty p [/i]
[B]Aber nie das Zählen vergessen... [/B][/QUOTE]Will ich es mal so ausdrücken:
Nie vergessen wann der Break kommt und deswegen zählen...

Sven Hartmüller 17.01.2002 12:14

klingt vielleicht echt blöd, aber kauf dir 2 technoplatten, und versuch diese ineinander zu mixen. das ist der einfachste und schnellste weg ein taktgefühl zu bekommen.
breaks sind für ein ungeübtes gehör sehr schwer zu verstehen, und deshalb wirst du dir am anfang nicht leicht tun.

und um taktgefühl zu entwickeln einfach mitwippen, kopfnicken oder mit dem hintern wackeln, egal was, hauptsache geh mit dem beat mit........ versuch nicht krampfhaft jemanden nachzumachen oder so, mach das wie du dich am besten dabei fühlst.

dann kommt das von ganz alleine........

phace 17.01.2002 12:21

guter punkt mit den techno platten sven... so hab ich auch angefangen! oder halt ein ganz simplen two-stepper...

insecticide 17.01.2002 15:33

mit ganz simplen 2 steppern hab ich auch angefangen. Glaub die URban Takeover sachen waren meine ersten Platten.
Musst einfach ein Feeling dafür entwickeln, passt schon, und nie
resignieren.

fixed-frequency 17.01.2002 15:53

hab mit oldskooljungle angefangen (amens und zwar völlig ohne zählsystem ;) ) zu mixen und hätte es deswegen fast wieder aufgegeben *g* ...naja über den umweg hiphop hab ich die beats gefressen . ist eigentlich mehr ne sache des gefühls als des zählens beim DnB (macht man unterbewusst eh) ...immer nach nem characteristischen break ist die nächste "1" der einsatz für die nächste platte ...die meisten platten sind heutzutage logisch arrangiert , also fährt/mixt man wie auf gleisen ...wenn man erstmal den beat/das pitching ohne nachzudenken in den fingern hat ...dann sind cuts , scratches ,rewinds ,etc. nur noch "spielereien" , die deinen persönlichen style bestimmen :)

da scientist 22.01.2002 02:07

hab mit hip hop angefangen.

scratches werden zwar selten eingesetzt, aber hin und wieder kann auch das effektvoll sein!

Sven Hartmüller 22.01.2002 11:17

ich denke als anfänger sollte man das mit dem scratchen total vergessen und nach hinten verschieben.
jeder sollte erstmal mixen lernen, und die übergänge sauber hinkriegen.
ich kann zb nicht scratchen, finde dies auch nicht interessant und hab mich deswegen noch nie damit beschäftigt.

ich höre mir sehr gerne jeff mills an, wer ihn kennt und mal ein set gesehen hat, weiß warum. der mann ist eine maschine wenn es ums mixen geht.
er ist so schnell mit dem mixing das es einfach nur flsht.
ich mag es auch sehr, die tunes einfach schnell zu mixen, und das gefällt mir persönlich am besten.
wer ein paar sets von mir in den letzten wochen und monaten gesehen hat weiß was ich meine.
es kann zwar sein, daß mancher übergang nicht korrekt ist (was aber eher selten ist).

naja, jeder wie er es am liebsten mag halt.

BLURRY 22.01.2002 16:13

also das mit dem beat werd ich schon checken und das mit den two step/techno platten wird gemacht (will aber sowas net kaufen, buhuhu... :D)

naja, egal! die paar euro machen misch ja net arm...!

so, wo sin'n nu meine tt's? ach ja, die kommen bald :D :D :D :D :D :D

:klimax: 23.01.2002 00:14

geiler thread :beer: :dance: :lol: :high:

partner 23.01.2002 00:38

[QUOTE][i]Original geschrieben von BLURRY [/i]
[

naja, egal! die paar euro machen misch ja net arm...!



Man läuft aber gefahr dazu...weil das teuerste sind nicht die Decks(beste Anschaffung meiens Lebens) sondern die Platten...das können mir hier wohl alle bestätigen.Die meisten haben mehr als ein Kleinwagen$$$$ im Plattenregal stehen. Überlegs dir gut ,denn wenn du erstmal drin bist gibts kein zurück mehr.Das ist wie eine Droge, nur geiler.Dein Vinyldealer wird eine der wichtigsten Personen.....




????Gibt es was schlimmeres als seine aktuelle Plattenkiste zu verlieren????

phace 23.01.2002 10:03

[QUOTE][i]Original geschrieben von partner [/i]

????Gibt es was schlimmeres als seine aktuelle Plattenkiste zu verlieren???? [/B][/QUOTE]

mi sicherheit nicht!!

fixed-frequency 23.01.2002 10:32

[QUOTE][i]Original geschrieben von partner [/i]
[B][QUOTE][i]Original geschrieben von BLURRY [/i]
[

Die meisten haben mehr als ein Kleinwagen$$$$ im Plattenregal stehen. Überlegs dir gut ,denn wenn du erstmal drin bist gibts kein zurück mehr.Das ist wie eine Droge, nur geiler.

[/B][/QUOTE]

ja ...es ist ein teufelskreis , aus dem man nur mit hilfe von geschultem personal (die leute in der hörsturz-abteilung) loskommen kann ... ;)

no way out :D

kleinwagen: ...siehs als altersvorsorge ;)

Lettuce 23.01.2002 11:13

stimmt, hab das selber gemerkt, man ist immer auf der suche nach neuen tunes. am anfang geht man noch nicht so oft zum pladdendealer und setzt sich noch ein budget. aber irgendwann kommt der punkt, da kauft man häufiger und noch immer mehr geld ein und freut sich über jede neue gute pladde.

phace 23.01.2002 11:21

seitdem ich bei dem vinyl-junkie selbsthilfe kurs bin und mich mal so richtig aussprechen kann, geht es mir blendend.
vinyl is schwarzes gold für die seele, hehe

Lettuce 23.01.2002 11:32

also mir geht´s immer noch so, das bei entzug meine hände zittern.

Sven Hartmüller 23.01.2002 12:45

[QUOTE][i]Original geschrieben von partner [/i]
[B][QUOTE][i]Original geschrieben von BLURRY [/i]
[

naja, egal! die paar euro machen misch ja net arm...!



Man läuft aber gefahr dazu...weil das teuerste sind nicht die Decks(beste Anschaffung meiens Lebens) sondern die Platten...das können mir hier wohl alle bestätigen.Die meisten haben mehr als ein Kleinwagen$$$$ im Plattenregal stehen. Überlegs dir gut ,denn wenn du erstmal drin bist gibts kein zurück mehr.Das ist wie eine Droge, nur geiler.Dein Vinyldealer wird eine der wichtigsten Personen.....




????Gibt es was schlimmeres als seine aktuelle Plattenkiste zu verlieren???? [/B][/QUOTE]

vollkommen richtig, ich habe noch ca 4000 platten zu hause, hatte noch 3000 techno sachen die ich alle verkauft habe bis auf 10 oder 20, dh 7000 platten, im durchschnitt 16 - 17 dm pro platte macht ca. 120.000 dm.

das ist wohl ein geiler bmw.......

überlegs dir bevor du dich arm machst.

partner 23.01.2002 14:14

Ich hab das Glück, dass ich die Plattensammlung mit meinem Bruder zusammen habe....Er ist der krasseste Vinylhunter den man sich vorstellen kann.

Was gebt ihr durchschnittlich pro Woche aus?

D.E.E.N 23.01.2002 14:34

Auf jedenfall mehr als 150Euro im Monat,und das als Schüler.Aber was sein muss muss sein.


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 20:18 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, vBulletin Solutions, Inc.
& future-music.net, Germany.