Home   Events   Review

Trust in Music @ MS Connexion, Mannheim




Veranstaltung: MA:SSIVE Trust in Music Night  
Datum:   16.03.2012  
Location:   MS Connexion  
Stadt:   Mannheim  
DJs:   nphect, Mefjus, Proktah, Ignite, Primtime Project  
MCs:   Sinista, Faith, Ava  


Review von Phil

Wer oder was ist Trust in Music überhaupt, war die Frage, die sich mir stellte. Nachdem ich über die Facebookseite von Ma:ssive erfahren hatte, dass nach der Renegade Hardware Night im Februar, nun am dritten Freitag im März eine Trust in Music Labelnight stattfinden soll, wurde ich neugierig.

Die Frage was Trust in Music ist konnte ich nach einer kleinen Recherche relativ schnell beantworten. Trust in Music ist ein Berliner Drum and Bass Label, dass seinen Schwerpunkt auf Neurofunk ausgerichtet hat. Der Kopf und Besitzer ist seit der Gründung des Labels 2007 Daniel Ignite. Trust in Music beherbergt Top Artists wie: N.phect, Rregular, Proktah, Mefjus und die Ausnahmetalente Neonlight. Und genau drei der oben genannten Artists, plus Labelchef Ignite, fanden sich auf dem Lineup der Ma:ssive presents Trust in Music Labelnight wieder. Daher meine Entscheidung für den 16.03.2012 Ma:ssive im MS Connexion.

Der Anfang des Abends wurde von Primetime Project mit nicht zu harten, aber doch schon richtungsweisenden, rollenden Beats und gezielten Übergängen eingeleitet. Es war also ein leichtes für Labelboss Ignite, die CD-Spieler zu übernehmen, um seine Definition von Trust in Music Neurofunk zu präsentieren. Der erste Artist des Labels startete nach Ignite und schreibt sich Mefjus. Der Österreicher spielte quasi zur Hauptzeit und zeigte mit einem ungezügelten Set, dass er auch bei seinem zweiten Gastspiel hier in der Region weiß, wie er mit der Mannheimer Partycrowd umzugehen hat. Unterstützt wurde er hierbei von Faith:MC, der sich gezielt an Mefjus Interpretation des Abends angepasst hat.

Der zweite Artist aus dem Trust in Music Camp war mein persönlicher Favorit N.phect. Sein Name ist wohl eines der Aushängeschilder der deutschen Drum and Bass Szene. Sein Set hat meine Erwartungen nicht nur erfüllt, sondern sie sogar noch übertroffen. Eine Top Selektion, von Intro bis Outro, und Beatmatching der Extraklasse, plus einen MC Sinista in Höchstform machten sein Set für mich definitiv zum Highlight des Abends. Den Abschluss bzw. Abschuss gewährleistete dann der dritte Veteran des Labels. Proktah überzeugte mit Eigenproduktionen und weltklasse Übergängen, so dass es mir selbst zu später Stunde schwerfiel das MS Connexion zu verlassen.

Alles in allem ein Abend mit durchgehend qualitativ hochwertiger Musik. Danke dafür.

Weiter Infos, sowie Fotos findet ihr auf www.massivednb.de und www.facebook.com/massivednb.

23.10.2017, 04:37 h | 4 Junglists online