Home   Events   Review

12 Years Jungle Fever @ Heaven, London


Veranstaltung: Jungle Fever  
Datum:   01.05.2005  
Location:   Heaven  
Stadt:   London (UK)  
DJ's:   Logan D, Funky Flirt, Brockie, Devious Dee, Sly, Major, Ron & SL, Hype, Nicky Blackmarket, ...  
MC's:   Riddla, IC3, Remadee, Shockin B, Shaydee, Ragga Twins, Fatman D, ...


Bilder von der "Jungle Fever" findet Ihr in der Gallery

Review von pleasure

Gegen 14.30 h traf ich mich mit Blicky & Flave1 im Liquid Room & wir düsten gen Frankfurt. Da es so heiss war machte ich mir schon Sorgen um die 3 x 24 Jägermeisterpacks die wir vorsorglich über Nacht im Freezer gelagert hatten. Meine Sorge war unbegründet, der Jäger hielt sich prächtig kühl! Die Fahrt zum Flughafen war angenehm & ich holte etwas Schlaf nach den ich nach der kotj dringend nötig hatte. Am Flughafen gings auch ziemlich schnell mit dem Check In. Wir warteten noch vergeblich auf Fatman D der eigentlich auch mit unserer Maschine mitfliegen sollte.

Der Flug verlief reibungslos & der fensterplatz machte richtig Laune, denn es war den ganzen flug über wolkenlos. Schon bald erreichten wir London & wurden von unserem Freund Collin abgeholt.

Collin kam mit einem fetten US Van mit allen Schikanen, wir bedienten uns von der boardeigenen Minibar & brausten Richtung West End. Auf dem Weg wurde hauptsächlich KOOL FM gehört (sehr geil: auf dem Display des Radios stand nur GO FEVER! & es legte Profile auf begleitet von MC Fun) oder wir schauten Videos. Unterwegs rief ich noch bei Freeze an um einen Treffpunkt auszumachen. (Freeze & Mighty P waren schon den ganzen Tag in London & machten Dubplates mit Topcat & Tenor Fly). Am Trafalgar Square trafen wir sie endlich. Das erste Jägerpack war dann auch bald vernichtet & KFC kam gerade recht. Ne riesentüte Chicken Wings, Mais & Pommes stillte den Hunger.

Nun gings auch schon Richtung Club Heaven. Der liegt mitten in der Stadt im West End (der nobleren gegend Londons). In einer schönen Unterführung (the Arches) war auch schon der Eingang. Wir trafen auf Eastman den Promoter von Jungle Fever & Macher von Kool FM. Die Wiedersehensfreude war gross & wir begossen das erstmal kräftig mit Jägermeister. Der Club Heaven hatte 4 Floors, 2 grössere (Fever Floor & Kool FM Floor) & 2 kleinere (OSV Room mit Oldskool & Newcomer Floor). Der Mainfloor war wie der ganze Club sehr sehr geil. Schön sauber aber trotzdem nicht zu schick. Eine faszinierende Lichtanlage mit locker 12 schwenkbaren riesen scannern & zu guter letzt einem ultrafetten Laser. Eine saubere & sehr klare PA. Mehrere gemütliche Lounges zwischen den Floors & ein sehr geiler VIP Raum.

Wir kamen schon früh in den Club es war gerade Sound & Light Check. Der Light check war der wahnsinn... was ein guter Laser alles vollbringt, willenlos. Bald war auch Logan D am Start und es ging schon los. Zur Einstimmung wurde das 2. Pack Jägermeister geöffnet & auch ziemlich rasch geleert... Da MC Riddla 45 min. zu spät kam fragte ich Eastman ob P etwas MC machen könnte, kein problem. Mighty P rockte den sich ziemlich schnell füllenden Mainfloor in feinster Manier, man merkte das er richtig feuer im Arsch hatte so wie er da oben abging. Die Crowd macht kräftig Lärm & feierte Logan & P. Irgendwann kam dann Riddla & übernahm.

Im selben Moment war auch schon IC3 am Start & feuerte die Crowd an. Derweil begaben wir uns an die Bar & staunten nicht schlecht als wir 9 Pfund für 2 schlecht gemixte Vodka Bull zahlen mussten... Gott sei Dank kam Eastman bald mit Freimarken & VIP Bändern. Nun konnte es losgehen... Wir feierten meist auf der Bühne, war sehr geil da, guter Blick auf die Raver, Djs & Mcs. Logan D spielte ein sehr schönes Set, viel Liquid & auch paar bekanntere Junp Up Bretter. Gegen 11.30h war der Mainfloor voll & unser Jägermeister schon wieder leer...

Also schnell raus an den Van der in der Nähe stand. Kurz vor dem Van traf ich auf Brockie der mit seinem 380 PS Porsche angerollt kam. Mit im Gepäck MC Remadee den ich ewig nicht mehr gesehen habe. Schnell die Jäger geholt & erstmal mit Brockie & Remadee einen gesoffen, dabei über den 15. Mai geredet. Ich sag nur das wird ein fetter Pfingstsonntag!!! Zurück in den Club.

Der Club war nun schon mächtig voll & ich checkte den OSV Room aus auf dem Chase'n'Jinx gerade b2b Oldskool auflegten, Shockin B war am Mic & grüsste die Germany Crew nonstop... Daraufhin kamen paar UK Raver auf mich zu & quetschten mich erstmal aus. Gut das ich Jäger dabei hatte... hehe... Devious Dee ging mit einem Block rum in den man seine personal favourite Oldskool Tunes eintragen konnte. Sehr nice. Hab dann auch paar Scheiben da eingetragen & dort weitergefeiert. Irgendwann übernahm Food Junkie ... OMFG willenloser Typ, fette Tunez alles vom Feinsten. Der OSV Room wurde immer voller & ich auch.

Funky Flirt kam auch gelegentlich ans Mic. Weiter in den Kool FM Floor, dort war Sly & MC Shaydee am Start. Solider Sound. Danach kamen Dj Major & MC J.Swif dran, fette Selection, schönes Wiedersehen mit den boyz.

So langsam kam ich so richtig in Laune genoss mehrere Red Stripe Beers an der Bar. Zurück im Mainfloor war Brockie zugange & endlich auch Tasha & Charlotte von den Narni Shakas. Brockie spielte ein ähnliches Set wie auf der Fever in germany. Leider warn die Kippen irgendwann zu Ende & wir holten für 6.10 Pfund!!! 16 Zigaretten... wucherst... anyway, wieder auf den Oldskool Floor... dort war endlich Devious dran & spielte all meine favourites. Begleitet von Five O, richtig nice das ganze. Zur gleichen Zeit übernahmen Ron & SL das Ruder auf dem Mainfloor & wurden von Moose tatkräftig begleitet. SL habe ich das letzte mal auf der Fever 96 in Speyer gesehn. Tighter Sound. Ich begleitete 5O vom OSV Room dann mit auf die Mainstage. Kurzer Smalltalk mit IC3 & ihm gratuliert da einen tag zuvor Chelsea Premier League Meister wurde (nach 50 jahren erst zum 2.mal). Alle anderen waren zumeist Arsenal oder Hotspurs anhänger.

Irgendwann brauchte ich eine Pause & verdrückte mich in den VIP floor. dort war es angenehm ruhig & kühl. Superschöner Raum. Erst zu Nicky Blmkt & Flirt war ich wieder am Start & erlebte 2 super aufgelegte Ragga Twins. DJ Hype war mir etwas zu low. Aber Andy C machte wieder richtig Druck und spielte das letzte Set des Abends. Die 4 Floors waren ab 12h alle richtig gut voll & auf jedem herrschte gute Stimmung, mir gefiels im OSV Room am besten & dort hatte ich auch den meisten Spass. Oldskool halt. Ach Fatman D traf ich auch noch, der hatte seinen Flug verpasst & kam mit der letzten Machine.

Nach der fetten Feier erstmal zurück zum Van. Im Van gechillt & auf Collin gewartet... da in dem Club nur bis 3h alkohol ausgeschenkt wurde waren wir nicht so in Hochform wie gewohnt & machten gegen 5.45h leicht schlapp...

Der Morgen wurde mit einem Full English Breakfast beendet, mhm lecker, bis auf das seltsame Würstchen...
Dann zu Eastman nach Hause & gechillt bis wir von ihm zum airport gebracht wurden. Was für eine Nacht & was für eine geniale Party.
20.11.2017, 18:11 h | 10 Junglists online