Home   Events   Review

Subsonic Pressure feat. Doc Scott


Veranstaltung: Subsonic Pressure feat. Doc Scott  
Datum:   29.10.2004  
Location:   Luna Club  
Stadt:   Kiel  
DJ's:   Doc Scott (London, 31 Rec, Metalheadz), ASubz, Matik & Pat (Subsonic Pressure, NMS/HH/KI), Aera Elleph (NMS)  
MC's:   Uppercut


Bilder von "Subsonic Pressure" findet Ihr in der Gallery.

Review von aspekt:stereo für m-conspiracy

Doc Scott, Labelchef von 31 Rec, der neben der Labeltätigkeit unter dem Pseudonym "Nasty Habbits" auch als Produzent tätig ist und auf einige
bedeutende Releases zurückschauen kann, war am 29.10.2004 im Luna Club/ Kiel.

Das die Jungs und Mädels aus UK in Sachen Drum'n'Bass irgendwie immer die Nase vorn haben wussten wir ja schon, einen exzellenten Doc Scott live zu erleben ist dann aber doch eine andere Sache. Vielleicht wusste der ein oder andere Gast an dem Abend nicht wirklich was ihn erwartet und schaute im gut gefüllten Club mal vorbei, um zu sehen wer eigentlich Doc Scott ist, dessen Namen wohl jeder, auch ausserhalb der Drum'n'Bass- Szene, schon einmal gehört hat. Was dann passierte übertraf mit Sicherheit alle Erwartungen.

Anfangs etwas müde und gestresst übernahm Scott die Turntables von DJ Matik, der neben DJ Subz ein gutes Warm up hinlegte, um schon mit der ersten Platte die Leute zum ausrasten zu bringen. Nach der zweiten und dritten Platte wurden die Augen geschlossen und es war nicht mehr relevant WER Scott ist, sondern WAS er machte. Musik die die Füsse wegriss, den Körper fast von selbst bewegte und einfach nur grossartig war. Doc Scott, von Goldie beinahe liebevoll "King of the Rollers" genannt, nahm sein Publikum mit auf eine Reise und bewies einmal wieder mehr, wie viele Facetten Drum'n'Bass hat und nicht zwingend einer Linie folgen muss. Schossen erst dunkle wobbernde Bässe durch den Club fing er sein
Publikum sofort wieder mit weichen, rhythmuslastigen oder melodiösen Tracks ein um sie dann mit druckvollen, treibenden und rollenden Tunes bildlich gesprochen zu den Sternen zu schicken.

Einmal Drum'n'Bass Himmel und zurück, Doc Scott ist ohne Übertreibung einer der besten D'n'B- DJ's überhaupt und sorgte mit seinem Set mit Sicherheit für eine der besten und anspruchsvollsten Partys in diesem Jahr! Passende Stelle um Deichkind zu Zitieren: der Sound macht "Kopfsex"! Danke!

Ein interessantes Interview mit Doc Scott kann man unter www.ouk.de nachlesen oder direkt hier: Interview Doc Scott. Es ist zwar schon etwas älter, gibt allerdings einen guten Einblick über den Mensch Doc Scott und seine States sind auch für Producer durchaus interessant und nützlich. Enjoy!
24.11.2017, 12:09 h | 5 Junglists online