Home   Events   Review

Bassbox @ Kings Gym, Ravensburg


Veranstaltung: Bassbox  
Datum:   27.03.2004  
Location:   Kings Gym  
Stadt:   Ravensburg  
DJ's:   Mellokat, Double L  


Review von Coco

Am Wochenende fand im Ravensburger Kings Gym eine Party der besonderen Art statt. Der Name der Party "Bassbox" verriet schon, um was es an diesem Abend ging. In den Räumlichkeiten des seit 1999 bestehenden Boxclubs luden die Inhaber und Trainer Stephan Mauch, Denis Alioski und Jürgen Hauser, das Partykollektiv Triumph der Provinz, und das erst vor kurzem 2 Jahre alt gewordene Reclaim the Beats Duo DJ Mellokat und DJ Double-L zu einem besonderen Abend ein.
Dirk Uhlig, Inhaber des Plattenladens Soundcircus in Ravensburg und Kopf von Triumph der Provinz hatte schon lange die Idee, dass Boxen und Drum and Bass gut zusammen passen würden. Triumph der Provinz ist eine Plattform für Musiker, Grafiker, im allgemeinen Künstler sowie DJ s, die einfach die richtigen Leute zur richtigen Zeit am richtigen Ort versammeln. Erstklassiges Beispiel, die im Sommer 2003 erschienene CD, wo Künstler der Region das Beste geleistet haben.

Ab 21Uhr kam es zu einem grossartigen Schlagabtausch in den Vereinsräumen des Kings Gyms. Sportler, die weit über die oberschwäbische Region bekannt sind lieferten kämpfe im Muay-Thai und klassisch Boxen ab. Muay-Thai oder Thai Boxen ist der Nationalsport Thailands. Die Luft roch leicht streng, und erst später erfuhr ich, das es sich um ein traditionelles Öl handeln würde, mit dem sich die Kämpfer einreiben, was die Muskulatur erwärmt. Eine ganz neue Erfahrung für jemanden wie mich, der noch nie einen Boxkampf live gesehen hat.

Das Kings Gym in Ravensburg wurde im Stile englischer bzw. amerikanischer Boxclubs im Herbst 1999 von Stephan Mauch, Denis Alioski und Jürgen Hauser gegründet. Mit der Veranstaltungsreihe Boxkultur, in der Boxgalas, Film- und Leseabende, sowie Box- und Partynächte statt finden, wendet sich das Kings Gym Team an die Öffentlichkeit.
Für den Bass des Abends sorgten DJ Mellokat und DJ Double-L, den Heads der erst vor kurzem 2 Jahre alt gewordenen Reclaim the Beats Partyreihe im Club Douala.

DJ Mellokat, der Vater der Drum and Bass Szene am Bodensee, wurde 1995 Resident in dem Ravensburger Club Douala, wo er mit Phattys Lunch Box erste Pionierarbeit leistete. 1997/98 legte er als Part im Syndikat DJ Team mit Doc Platte und DJ Sci auf. 1999 entstand dann die Partyreihe Belowzero, wo er an der Seite von DJ Sci (Scope Magazin) unter anderem mit DJ s wie Fabio, Hidden Agenda oder Nucleus & Paradox spielte. Belowzero fungierte drei Jahre im Friedrichshafener Club Metro in der GrooveBox. Mit DJ Valerian zusammen entstand dann 2001 Basslastic, die am 16. April 2004 mit J.MC aus München im Konstanzer Kulturladen Ihren 3. Geburtstag feiern werden. Heute dankt ihm seine Fangemeinde für seine gute Arbeit und dem Aufbau der heute immer größer werdenden Szene am Bodensee. Mellokats Style ist abwechslungsreich und seinen Faible für Vocaltracks und Breaks lässt er gelungen in seinen Sets einfliesen. Dies hat er am Wochenende wieder fabelhaft unter Beweis gestellt.

Der 22 Jährige Double-L gehört zu den vielversprechendsten neueren DJ-Gesichtern im Süden, ist ebenfalls fester Bestandteil der Szene am Bodensee und überhaupt nicht mehr weg zu denken. Sein Sound ist mit dem bekannten Schokoladenei und seinem Werbeslogan zu vergleichen. Spannung, Spiel und Schokolade werden durch Facettenreichen Drum and Bass, dem Faible für Oldskool und seinem liebevollen Spiel mit dem Publikum ersetzt. Seit 2 Jahren gehört er zum Hauspersonal des Ravensburger Clubs und seit Anfang 2002 ist er Resident mit Mellokat bei der monatlichen Reclaim the Beats Partyreihe . Auch am Wochenende spukte seine Plattenkiste wieder ein paar erstklassige Tracks aus.

Reclaim the Beats, das seit 2 Jahren im Club Douala in Ravensburg zu Hause ist, unterstützt die nationale wie Internationale Szene. Shroombab (HighTension) aus Wien, Benchmark und Krimeforce UK aus Augsburg oder Soulsurfe (Phaze Club) aus Mannheim sind nur ein paar DJ s , die schon Ihren Gastauftritt in Ravensburg hatten.
VJ des Abends war Mathias Siegert, der an der FH in Ravensburg visuelle Kommunikation lehrt. Filmsequenzen aus z.B Boxfilmen, Heidi und dem Film Psycho von Hitchcock liessen mich gebannt an die Wände der Vereinsräume starren. Auch für das leibliche Wohl wurde gesorgt. Die vom tanzen geschwächten People konnten am Smart Soup Suppenstand, sowie an der Kings Gym Bar Kräfte tanken.

Es war ein Abend an dem alles geboten wurde, wo man dank der tollen Unterstützung der Musikanten DJ Mellokat und DJ Double-L, bis in die Morgenstunden tanzen konnte. Die Beste Möglichkeit in die Sommerzeit rein zu feiern. Bilder des Abends gibt es auf der Seite www.subversion.de zu sehen.
20.11.2017, 06:40 h | 5 Junglists online