Home   Events   Review

Dreamscape @ Aladin/Tivoli, Bremen


Veranstaltung: Dreamscape  
Datum:   23.12.2000  
Location:   Aladin/Tivoli  
Stadt:   Bremen  
DJ's:   D'n'B: XL, Rekless, Fluid, Darren Jay, Genzo, Slider
Oldskool: Twice, Genzo, Breeze, Mick
House: T Double U, Sven Strenger, Sista Pfonk
Techno: Matt-E, Steve Stix, Camo
2Step: Efecs, Genzo, Lakin
 
MC's:   D'n'B: Blaze, Sugars, Shabba D
Oldskool: Emsay, Micro


Bilder von der "Dreamscape" findet Ihr in der Gallery

Review von Hendriks

Mein erstes Review für diese Site, die letzte grosse Party von Lifeline Promotions in diesem Jahr.

Nach ausgiebieger PSX-Session ging es um 23 Uhr mit der Strassenbahn Richtung Hemelingen ins Aladin. Die Party musste gut werden, so wie die Bahn mit Leuten gefüllt war.

Als wir ins Aladin kamen, war DJ XL gerade hinter den Decks. Einen dicken Gruss an alle, die erst zu den Engländern auf die Parties kommen: ihr habt mal wieder eines der besten Sets verpasst! Denn XL braucht sich weder Mix-technisch, noch was seine Aktualität der Tracks angeht hinter Engländern zu verstecken.

Unterstützt wurde er am Mikro von MC Blaze, beide rockten die Anwesenden mit einem, wenn nicht dem fettesten Set des Abends. Das Highlight war definitiv, als er FÜCHSE in der Acapella-Version von den Absoluten Beginnern in MESSIAH von Konflict mixte. Schade, dass er immer so früh vor so wenigen Leuten spielt. Trotzdem ein fettes BIG UP an XL!!!

Nach XL übernahm DJ Fluid von der One Nation die Dreher. Mittlerweile füllten sich auch die anderen Areas zunehmend. Er spielte ein etwas 'ruhigeres' Set als XL, mehr in die Richtung FULL CYCLE und V RECS. Stimmtechnisch wurde Fluid von MC Sugars unterstützt. Nach mehreren Auftritten in Bremen in diesem Jahr wurde er von vielen freudig begrüsst. Während des Sets von Fluid schaute ich mal kurz in die anderen areas, von denen die 2Step und Oldskool areas am besten besucht waren. Kurz vor Ende des Sets von Fluid trafen dann auch die restlichen Engländer ein. Darren Jay und MC Shabba D übernahmen dann die Stage von Fluid und Sugars.

Da die Bremer mehr auf harten DnB Richtung Hardware/BC stehen, war die Stimmung zu Beginn von Darren nicht ganz so gut, denn er spielte viele Vocal Tracks und langsamere Sachen. Zur Hälfte des Sets schaffte er es mit einigen RAM und Hardware Tracks und Shabbas Unterstützung die Meute wieder zum Toben zu bewegen.

Dann war es Zeit für DJ Rekless und MC Sugars. Rekless war ebenfalls zum 3. Mal in diesem Jahr in Bremen und gleich zu Beginn seines Sets wurde es wieder voller auf dem Dancefloor. Da sein Stil genau den Geschmack der Bremer (und meinen) traf, war sein Set meiner Meinung nach das zweitbeste neben dem von XL. Neben den üblichen Sachen von Konflict, Bad Company und Ram, spielte er einige seiner eigenen Dubs und Dubs von New Breed. Die Plattenkäufer unter euch sollten im nächsten Jahr Ausschau nach diesen Sachen halten!!!

Zu Beginn der zweiten Hälfte des Sets unterstützte Shabba MC Sugars noch ein Mal. Zusammen rockten sie back to back noch einmal richtig das Haus. Eigentlich hätten die Engländer schon früh zum Flughafen gemusst, aber Rekless wurde von den Leuten noch gezwungen eine viertel Stunde länger zu spielen.

Da meine Gesundheit etwas angeschlagen war - die üblichen Kräuter verstärkten diesen Zustand ungemein - musste ich das Aladin dann um 5:00 Uhr verlassen. Zu dem Zeitpunkt war immer noch kein Ende der Party in Sicht, die Areas waren noch alle gut gefüllt und keiner wollte wirklich nach Hause.

Grüsse hier noch mal an: Lifeline Promotions, Paul, Darren, Shabba, Jamie, Axel, Lena, Owen, die Leute aus dem MO`s und Fabi.
25.11.2017, 00:52 h | 4 Junglists online