Home   Cityreports

Cityreport - Köln, Juni 2007


Köln In "Kölle" geht mehr als Kölsch, Karneval und Kamelle. Breakbeat und Drum'n'Bass haben in der Stadt am Rhein eine lange Tradition.

Welche Crews mit welchen Projekten aktiv sind, zeigt dieses Cityreport-Update "Drum'n'Bass in Köln 2007".



Pathfinder

Die Pathfinder Crew um DJ Rinc ist eigentlich in Bonn beheimatet, veranstaltet aber, abgesehen von der jährlichen Breakzone im Rahmen des Rheinkulur-Festivals und einer X-mas Party, in Köln. Die wahrscheinlich bekannteste und größte Partyreihe des Rheinlands setzt neben den Residents DJ Rinc, DJ Basic, DJ Forward und den Giana Brotherz auf internationale top-bookings. 2006 wurden unter anderem BSE, Baron, Break,  John B, Teebee und Noisia präsentiert.

Als Location für die Events dient meistens der Stadtgarten, aber auch das G9, der Bogen2 oder das Kunstwerk.

Pathfinder angeschlossen ist außerdem noch ein kleines Plattenlabel das aber mittlerweile etwas eingeschlafen ist.

Basswerk

Basswerk ist die dienstälteste Partyreihe Kölns, die 1994 unter dem Namen Junglegrowers begann. Die Partys finden zweimonatlich im Gebäude 9 statt. Für TGM, den einzig verbliebenen basswerker, ist Vielfalt ein unbedingtes Muss, egal ob in seinen DJ-Sets oder bei der Auswahl der Bookings. VJ Sehvermögen sorgt bei den Events für eine entsprechende visuelle Umsetzung der DJ-Sets.

Darüber hinaus ist Basswerk eines der bekanntesten deutschen D&B Labels und hat sich 2004 unter dem Namen Basswerk Files um den digitalen Musikvertrieb erweitert. Zu den gefeaturten Artists gehören neben TGM selber, u.a. die Giana Brotherz, N.Phect & Diz:play, Subz&Matik, Misanthrop und ehemals AJC.

Interference

"The Soulful Face of Drum & Bass" wird monatlich im Gewölbe Westbahnhof von der Interference Crew präsentiert. Neben den Residents Decon, Drakestar, Mistel und Rui Fernandes sorgen illustere Gäste wie z.B. Calibre, Commix, Nu:Tone, Logistics, Utah Jazz, Sabre, Doc Scott, Redeyes, Rohan auch Breakage für einen positiven Vibe.

Auf dem angrenzenden Freestyle Floor wird von Reggae über HipHop, Funk, House bis zu NuJazz alles geboten was gefällt. Für die Visuelle Umsetzung zeigt sich das Team RRRobot, ein Zusammenschluss verschiedener Street-Künstler und VJs verantwortlich.

Tatort

Die "D&B Lovers" von Tatort aka Miss Dee, Walter B38, Henree, DC sowie MC My-T und die VJs Cleaner & Cal72 brachten bis Mai 007 jeden ersten Samstag des Monats das Arttheater mit einem breiten Soundspektrum zum beben. Bei Tatort wird auf internationale DJ-Bookings nur selten zurückgegriffen, im letzten Jahr gönnte man sich dennoch Marcus Intalex, Kasra, Mathemetics und Martyn. Derzeit stehen bei Tatort keine regelmässigen Party Dates an, man beschränkt sich auf Specials. Mit Henree ist bei Tatort ein Producer an Board der schon auf einige Releases zurückblicken kann.

Phonogenic

Bei Phonogenic heisst das Motto seit über 6 Jahren: "Drum & Bass the Hard way!" Bei den zweimonatlichen Parties im Gebäude 9 und zahlreichen off-Dates werden von den DJs Ben Crunch, Mr.Fidget, Jenz One und MC Engine garantiert keine Gefangenen gemacht, hier wird gerinst was die Anlage hergibt. Im vergangenen Jahr konnten Acts wie EBK, Misanthorp, PSI Dream, Mayhem und Chris Impulse die Crowd begeistern.

Shake Up / Boombastic Plastic

In unregelmäßigen Abständen präsentieren X-Plorer, sein Bruder Selectah zusammen mit der Goldrausch, oder der LOWD-Crew im Sensor-Club "Double Impact". Das Joint Venture bringt auf zwei Floors Techno bzw. Dubstep und Virus/Metro-lastigen Drum and Bass Sound zusammen. Als Gast-DJs auf dem Shake up Floor wurden u.a.Matrix, SKC, Moving Fusion, Vicious Circle und Chris Su verpflichtet.

Quake Inc.

QuakeInc. wurde 2006 ins Leben gerufen und besteht aus den DJ´s Hi:Radiation, 4802 und Jumpat, DMC Quincy, VJ ZakFX und dem Grafiker Malibu. Seit 2007 veranstaltet die Crew die monatlichen Quake!!!-Issues im Kölner Bogen2. Der musikalische Schwerpunkt liegt bei Neuro-bzw. Techfunk, was sich auch in der Partydeko und den Visuals widerspiegelt.

Bei der Auswahl der Bookings werden vor allem Acts aus der deutschen Szene präsentiert welche den Begriff "Neurofunk" in den vergangenen 2 Jahren entscheidend prägten, in erster Linie sind gute DJs mit Stilsicherheit gefragt. Besonderen Wert wird auf ein absolut hochwertiges Sound-u. Lichtsystem sowie die Flyergestaltung gelegt. Ziel der Veranstalter ist es Drum&Bass bestmöglichst zu präsentieren.

Zu Gast waren bisher u.a. die NME-Click, die Schweizer Harddrums-Crew, DJ Hektik & BadBoyKaiza, DJ Chook, Axiom und Rusher.

Fast Soul Music

Aus einem Zusammenschluss von m:breakz und Interference hervorgegangen ist Fast Soul Music, welche nach verschiedenen Locations mittlerweile in der Bar Westpol beheimatet sind. Seit September 2006 präsentieren Sie jeden ersten, zweiten und dritten Donnerstag im Monat deepen und musikalischen Drum&Bass von der goldenen Ära um 1995 bis hin zu den frischesten Releases.

Play! / Propound

J-Cut, Kolt Siewerts, Lars Palmas und Optimalis sind seit einiger Zeit im Studio 672 beheimatet. Die Crew ist recht aktiv: Neben den Play! Parties mit nationalen Gast DJs und MCs und sowie einigen Off-Dates, vertritt die Crew Köln in der Drum & Bass Bundesliga. Stylistisch wird von eigenen Produktionen über Clownstep bis Neuro alles gespielt was die Plattentaschen hergeben.

Bambam Babylon Bajasch

Bambam Babylon Bajasch veranstalten seit 2000 Parties in verschiedenen Locations in Köln. Derzeit wird im 3-Monats Turnus im Tsunami-Club das Publikum mit einer explosiven Mischung aus Ragga-Jungle, D&B sowie Break- und Raggacore konfrontiert. In den Sommermonaten zählen Bambam Belay, Peter Mosh, Bomb Marley, Doc D2N8 und Luciano Sarotti zu den Aktivisten beim Organisieren von Outdoor Events.

High Duty / NuForms

Nach fast sechsjähriger Pause in Köln kehrt das Nuforms-Kollektiv mit einer feisten Partyreihe in heimische Gefilde, in die kölner Innenstadt zurück... Angefangen hat alles in den 90ern mit Ragga und HipHop Sessions, die dann schnell von dem neuen Style aus London beeinflusst in 'Jungle' übergingen. Die ersten Parties fanden damals noch im Rhenania und anderen, heute schon nicht mehr für solche Events zur Verfügung stehenden Locations statt.

Die erste "High Duty" fand 2006 in Zusammenarbeit mit der Jungle Surfer Crew statt. Seither gibt es alle zwei Monate im Bogen2 eine "High Duty". Gebucht wurden bisher Gäste wie Tester, Krinjah, Jacky Murda und (in Kooperation mit Bios Recordings) Blame, aber auch lokale Größen der mittlerweile sehr vielfältigen, deutschen Drum and Bass-Landschaft waren bereits an den Plattendecks zu bewundern.

Jungle Surfer

Jungle Surfer ist eine kleine Crew bestehend aus DJ I-C-S, DJ Hectical, Thomas Herbinger und Alex Jungle, die im Bogen 2, dreimonatlich die Kölner Szene mit unkonventionellen Bookings berreichern. Musikalisch bieten die unbeugsamen Jungelisten ihrem Publikum klassischem Jungle/DnB sowie Darkside und Ragga-Core.

Die Crew veranstaltet keine Partyreihe im herkömmlichen Sinne: Nahezu jede Veranstaltung bekommt einen eigenen Namen der zum Gebotenen passt. Einzige Konstante ist 'Nanta' (jap. für harte schläge) - Parties die für einen härtern D&B-Style stehen."

Session

Peteck, Don K-Li und DJ Mic bringen seit 2006 in verschiedenen Locations ihrem Publikum 'the art of Drum & Bass' näher. Als Gast-DJ werden Grössen aus dem gesamten Rheinland gefeatured. Häufig wartet die Session-Crew mit Besonderheiten wie Gauklern, Artisten und Feuerspuckern auf.


Plattenläden für die Drum'n'Bass Heads


Groove Attack
Maastrichter Str. 49, 50672 Köln
Mo-Fr 12:00-19:30 Uhr
Sa 9:00-16:00 Uhr
Tel.: 0221-522037
          Parallel Schallplatten
Aachener Str. 5, 50674 Köln
Mo-Fr 11:00-19.30 Uhr
Sa 12:00-18:00 Uhr
Tel.: 0221-2706794


Clubs & Locations


Bogen 2
Trankgasse 20
50667 Köln

          Gebäude 9
Deutz-Mülheimer-Str. 127-129
51063 Köln
Kolbhalle
Helmholtzstrasse 8-32
50825 Köln

  Kunstwerk
Deutz-Mülheimer-Str. 127-129
51063 Köln
Sensor Club
Grüner Weg 6
50825 Köln

  Stadtgarten
Venloer Str. 40
50672 Köln
Studio 672
Venloer Str. 40
50672 Köln

  Tsunami Club
Im Ferkulum 9
50678 Köln
Westpol Bar/Gewölbe
Hans-Böckler-Platz 2
50672 Köln
   

Text: Saesch, Soundsurfer (Juni 2007)

Ihr habt Kommentare / Fragen? Diskutiert den Cityreport im Future Forum!
21.11.2017, 03:25 h | 9 Junglists online