Home   Cityreports

Cityreport - Saarland, Juli 2005


Und wieder ein ganzes Jahr im Sand der zeit versunken und sogar in "ländlichen" Drum'n' Bass Gebieten ist die Uhr nicht stehengeblieben. Seit dem letzten Report hat sich nochmal einiges getan. Mehrere neue Locations konnten für Broken Beatz erwärmt werden und die Liquid Welle hat auch das Saarland frontal erwischt.

Crews

Seit 2004 und dem letzten Report hat sich wieder einiges getan. Neben einigen neuen Künstlern die auf der Bühne erschienen sind, hat sich vor allem der Zuhörerkreis gefestig.

Eine der Crews die sich momentan verstärkt der Partyorganisation verschrieben haben, ist das db-Sounddepartment aus Zweibrücken. Bestehend aus den Gründungsmitgliedern LuuK und DNS, dem Designer blackRainbow und unzähligen helfenden Händen, haben sich inzwischen weitere Aktivisten hinzugefunden: die beiden Producer Kellahproduction und Roland Kleeblatt ebenso wie MC Buster, MC Step pb, DJ Benji und DJ M-Trak, der den Ambiente-, Hip Hop- und Downbeatbereich abdeckt. M-Trak ist des weiteren Mitglied in einer Hip Hop Livekombo, die sich "I alone and the Bassment Soundsystem" nennt. das Sounddepartment residiert nun seit 2002, in ihrer Homebase dem Erdgeschoß, in Zweibrücken, in die sie schon Künstler wie DJ Deen, MC Dragoon und MC Fava zu Gast hatten. Schon seit geraumer Zeit finden im Erdgeschoss, neben Drum n Bass Veranstaltungen auch Ragga und Dancehall Events statt.

Die Zweibrücker Mannschaft organisiert zusätzlich seit Mitte 2004 eine Nu Skool, Liquid, Dub und Ambiente Party: Die Electric Funk Lounge, die regelmäßig in der Location Flyers (bei der Ice Arena Zweibrücken) stattfindet, aber auch schon im Club Kyus (Saarbrücken) zu Gast war und in weiteren Städten geplant ist.

Auch HH183 war 2004 und 2005 nicht gänzlich untätig. Neben den Beatclub Events in Kaiserslautern die DJ Ringo organisiert hat die Crew zusammen mit dem db-Sounddepartment schon mehrere Events in verschiedenen Saarbrücker Nachtclubs mit Syncopix, Lady Rose, DJ Tigger veranstaltet.

Ebenfalls verstärkt im Drum n Bass Bizzness zu finden ist seit 2005 die in Saarbrücken ansässige Splitter GmbH. Splitter, denen heute ein Großteil der Szenekneipen und einige trendige Diskotheken in Saarbrücken gehört, haben sich in Ihrem Atomic Club, mit Liquid lastigen Sessions, eine kleine Nische in der Hauptstadt geschaffen und konnten neben zwei Progression Sessions schon bekannte Künstler wie Cyantific, DJ Storm und XRS ins Saargebiet holen. Den Support besorgen die Residents, DJ LuuK, DJ S-Type und wechselnde Künstler aus dem drum-bass.org Kollektiv.

Nervous-Break-Down hat nach dem Ende der Ära Schwarz neue Ufer erforscht und organisiert seit Anfang des Jahres regelmässig Events im Club Hot-In, einer ziemlich bekannten Techno und Afterhour Location in der Saarbrücker Innenstadt. Neben UK Größen wie Kenny Ken, Bryan Gee, Navigator, Eksman und MC Fun waren bisher auch viele nationale Künstler von Rang und Namen am Start. Im Moment herrscht strikte Drum n Bass Sommerpause, doch im September geht es mit einem 5 Jahre NBD Birthday Bash weiter.

Die Bass Instinct Soldiers sind nach der Schliessung des Jam (Ex-Gloria Keller) Mitte diesen Jahres, erst mal auf der Suche nach einem neuen HQ und werden sicher bald ein neues Projekt an den Start bringen. Momentan sind bei den Junx vor allem Tycoon, Man@Armz, Insane und MC-Tspy aktiv.

Electricity Festival 2005

In Zusammenarbeit mit Splitter, veranstalten verschiedene Saarbrücker Clubs, Diskos und öffentliche Locations nun schon im vierten Jahr das Electrcicity Festival, das sich seit der ersten Ausgabe zu einer echten Institution gemausert hat.

Auch dieses Jahr wird wieder ein Teil des Festivals den gebrochenen Schlägen gewidmet sein. Neben dem 6Null3 Club, in dem das DB-Sounddepartment eine Liquid Session mit dem Kölner DJ Henree als Headliner veranstaltet, wird Splitter im Atomic Club eine ebenso smoothe Session mit London Electricity, Syncopix und vielen anderen organisieren.

Doch neben den Drum n´ Bass Freaks soll das Festival auch alle House- und sonstigen Elektrofans ansprechen und wartet deshalb u.a. mit Künstlern wie, Anne Clark, M.A.N.D.Y., Milk n Sugar auf.

Producing

Was Eigenproduktionen betrifft, regt sich seit mehreren Jahren einiges im Saarland. Neben Comatron, der mit seinen Trancelastigen Tunes immer wieder Neuland erforscht, sei vor allem Nature of Technology erwähnt. Dieser junge aufstrebende Produzent der 2004 den dritten Platz in der Drum n Bass Arena Competition belegt hat, dürfte sicher noch für die ein oder andere Überraschung sorgen.

Den Aufbau eines Drum'n'Bass LiveActs hat sich Kellahproduction im Zuge seiner Arbeit beim db-Sounddepartment zu Herzen genommen. Die Zusammenarbeit mit dem DJ und Producer T-Dog aus Kaiserslautern hat in 2004 schließlich ein rein auf Produktionstechnischer Hardware basierendes Live-Konzept ergeben. MP3 Soundsnippet (Kellah & T-Dog Live)

Eine Hälfte des next level Producer-Duos phace, hat dem Saarland inzwischen zeitweise den Rücken gekehrt und ist nach Düsseldorf gezogen um von dort aus die Welt mit Moving Shadow und Subtitles Releases zu versorgen.

Das inzwischen gewachsene Internet Portal drum-bass.org wird übrigens bald ein neues Gewand erhalten. Admin und Macher Giffi hat mit seiner Seite und der dazugehörigen Date Sektion für eine wesentlich bessere Vernetzung der einzelnen Crews und Künstler gesorgt und neue Wege der Kommunikation etabliert. Big Up an dieser Stelle für die ganze Arbeit. :)

Als letzte Neuheit sei noch die neue Party Reihe Slamdown erwähnt, die seit Anfang 2005 in der kleinen Stadt Ottweiler (Nähe Neunkirchen / St. Wendel) stattfindet. Die gemütliche kleine Location Distel gibt es schon sehr lange, doch bisher waren dort eher klassische Rockklänge zu hören. Seit Mitte diesen Jahres finden dort nun auch Drum n Bass Parties statt.

Plattenläden

Als erste und bekannteste Adresse ist natürlich das Humpty in Saarbrücken zu nennen. Besitzer Hans aka Lana del Tigre hat in den letzten Jahren einen immer größeren Bereich den DnB Releases gewidmet und versorgt die Ravegemeinde auch mit allerarten von Tapepacks und Promo CDs.

Humpty Rec. Saarbrücken
Cecilienstr. 16
66111 Saarbrücken
Tel.: 0681-31203

Eine weitere Laden der schon ewig und alle Tage Drum n Bass im Angebot hat (Wenn auch nur als Beigabe) ist das Hardwax. Einer der ältesten Saarbrücker Plattenläden, in dem man auch sämtliche anderen elektronischen Sounds erhält.

Hardwax Saarbruecken
Katholisch-Kirch-Str.24
66111 Saarbrücken
Tel.: 0681-32001

Als letzter sollte noch das Rex Rotari genannt werden, der zuerst in Saarbrücken und seit kurzem auch in Saarlouis zu finden ist. Neben sämtlichen Arten von Heavy Metal kann sich hier auch der geneigte Ragga, Dancehall und Drum n Bass Fanatiker mit frischem Vinyl eindecken. Im Rex ist auch das An- und Verkaufen gebrauchter Platten möglich.

Rex Rotari (SB)
Nauwieser Strasse 26
66111 Saarbrücken
Tel.: 0681-3908290
          Rex Rotari (SLS)
Bibelstrasse 5
66740 Saarlouis
Tel.: 06831-4872617

Interessante Links & Infos

www.drum-bass.org - Saarland Net Portal, News, Dates, Fotos und Sounds
www.db-sounddepartment.com - Page der Department Crew
www.kellahproduction.de - Homepage des Producers und Live Acts
www.hh183.com - Seite der HH183 Crew
www.space-is-the-place.de - Website von phace
www.splitter-infos.de - SB Party-Communtiy
www.nervous-break-down.com - Artistkollektiv NBD
www.blackrainbowartz.com - Site des Grafikers Blackrainbow
www.ialone.de - M-Trak´s "I alone and the Bassment Soundsystem"
www.hot-in.de - Seite der neuen NBD Homebase (Techno Club Saarbrücken)

www.electricity-festival.de - Electricity Festival

Text: Björn aka Step pb (Juli 2005)

Ihr habt Kommentare / Fragen? Diskutiert den Cityreport im Future Forum!
18.11.2017, 01:46 h | 5 Junglists online