Home   Cityreports

Cityreport - Bremen, Mai 2004


In den frühen Morgenstunden des 02.05.2004 lag ein dumpfes Donnergrollen über der Stadt Bremen. Grund dafür war das Gastspiel der grössten Drum'n'Bass Veranstaltung Deutschlands - "Kings of the Jungle".
Nachdem die "Kings of the Jungle" Deutschlands schon viermal in Mannheim stattfand, gibt es endlich auch ein Gastpiel in der neu erbauten Halle 7 der Stadthalle. Durch diese Grossveranstaltung werden sicher wieder einige Raver aus dem Umland anreisen um zusammen zu feiern. Neben einigen der größten und bekanntesten DJs aus England und Deutschland, gaben sich auch alt bekannte und frische Künstler die Ehre.

In letzter Zeit haben sich neben den renommierten Parties von Lifeline, DSP und Payin Clients einige Newcomer Promoter etabliert. Im Magazinkeller fanden einige Parties statt, veranstaltet wurden diese von "flava unit germany" Hier wird eine gesunde Mischung zwischen Newcomer und Oldschoolern geboten. Die Parties werden unter anderem von Krusty, Hitman und liLluGGa organisiert. Mauro der schon in den ersten Jahren im Tivoli auflegte und Hitman haben diese Parties initiiert. Im Februar legten dort u.a. DJ ND und Dirk D. auf. Hier steckt viel Liebe zum Detail drin, den Gästen wird weitaus mehr als nur Musik geboten - Specials wie Freibier und Videoanimationen bieten eine sehr angenehme Abwechslung. Es ist immer wieder überraschend wieviel Spass man dort haben kann.

Desweiteren werden die Locations Mohouse, Zwetschgenbaum und das Rosige Zeiten - Kings of the Jungle Afterhour von der flava unit germany genutzt.

Lifeline Promotions
veranstaltet regelmässige Events von klein bis groß. Das Konzept sieht vor, eine Abwechslung zwischen nationalen/regionalen und internationalen Künstlern aus England, zu schaffen. Beispielsweise treten Lifeline Jam ausschliesslich deutsche Artists auf, wobei auf den Dreamland Events neben den deutschen Residents auch viele internationale DJ und MC Grössen gebucht werden. Bei den Grossveranstaltungen werden meistens beide Locations Aladin / Tivoli für die Raver bereitgestellt. Lifeline Veranstaltungen gehören sicher zu den renomiertesten Drum'n'Bass Events in Bremen und Umgebung. Das Angebot wird durch zahlreiches Erscheinen von Gästen aus Bremen, Hannover, Hamburg und Umgebung bestätigt. Qualität ist ein Merkmale einer Lifeline Veranstaltung. Die Eintritts- und Getränkepreise sind sehr fair. Die Mitarbeiter sind sehr engagiert es allen anwesenden Gästen oder Artists so angenehm wie möglich zu gestalten. Jeder bekommt hier eine Chance sein künstlerisches Potential unter Beweis zu stellen - vom Newcomer bis UK-Artist.

Eine regelmäßige Clubveranstaltung wird von Payin Clients geboten, jeden dritten Freitag im Monat findet eine Clubnacht im "Rosige Zeiten" statt. Der Club ist oft sehr familiär, sehr vielen kennen sich dort und so herrscht immer eine sehr angenehme Atmosphäre. Ein Beispiel für einen solchen Abend war sicher der Geburtstag von Temper im Januar oder im Februar Panacea aus Würzburg und im März NSE & Sinista aus Mannheim/Ludwigshafen.
Oft wird das Lineup mit einem oder mehreren Special Guests und Residents kombiniert. Zu den Residents des Clubs zählen NM8TOR B, Klimax und Temper. Payin Clients veranstalten abgesehen von den Clubnächten, Parties im Moments, eine davon war die Eröffnungsfeier zu ihrem neuen Onlineshop. Neben Drum'n'Bass wurde 2004 auch wieder eine 2 Step / UK Garage Partie im Moments veranstaltet.

Allerdings lassen sich in Bremen auch ohne Internet sehr gut Platten und Livesets erwerben. Die beiden wichtigsten Ziele sind hierbei sicher der Boombastic Record Store im Steintor und der Lifeline Shop neben der Agentur in der Bismarckstrasse.

Text: moek (Mai 2004)
21.11.2017, 12:51 h | 11 Junglists online